Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadt geht neue Wege bei der Sanierung von Gebäuden

wappen-moenchengladbach-thb4.jpgGymnasium an der Gartenstraße und Theater Mönchengladbach werden energetisch auf den neuesten Stand gebracht Die Stadt geht neue Wege bei der Instandsetzung ihrer Gebäude und setzt zukünftig verstärkt auf energetische Sanierung.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD-Fraktion lehnt Rumpftheater ab

logo-spd3.jpgGeneralintendant Jens Pesel und sein Stellvertreter Christian Tombeil informierten den SPD-Fraktionsvorstand über mögliche Finanzierungsmodelle im Theater. Beide bedankten sich über die Unterstützung durch die SPD-Fraktion. Die Theaterleitung betonte, dass das vorgeschlagene Fixkostenmodell keine Wunschvorstellung ist.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Erich Oberem auch Hörspielautor: „Vit Gilles greift ein“

bzmg-findelkind.jpg[20.01.2009] In dem Hörspiel „Vit Gilles greift ein“ lässt Erich Oberem in Anlehung an „Das Findelkind von Gladbach“ die Zeit des Dreißigjährigen Krieges in der Region um Mönchengladbach wiederaufleben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Olympiabrunnen für Rheydt? – Teil I: Initiative stellt Projekt am 29. Januar im Schloss Rheydt vor

logo-ssportbund-mg.jpgMit dem Innenstadtkonzept soll der Rheydter Marktplatz ein neues Gesicht erhalten. Die Initiative „Abenteuer Rheydt“ möchte an die erfolgreichen Sportler der Stadt erinnern und im Rahmen der Neugestaltung einen Sportlerbrunnen schaffen.

[ - Uhr]

Das Wahlprogramm der CDU – Wahlversprechen oder ein Versprecher ?

logo-cdu3.jpgAm 4. Februar wird sich der Rat der Stadt wieder mit dem Thema „Giesenkirchen 2015″ befassen. Es wird erneut darüber abgestimmt werden, ob das Projekt umgesetzt werden soll und damit der Bürgerentscheid innerhalb von 3 Monaten stattfindet. Die gesamte CDU-Ratsmannschaft kennt ganz sicher das eigene CDU Wahlprogramm, das darf der Wähler schon erwarten. Jeder CDU-Ratsherr kennt auch ganz genau den Inhalt des CDU-Wahlkampfthemas:

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Stadtgeschichte als Meterware führt zum „FLASHBACK“

logo-schlossrheydt.jpgDas städtische Museum Schloss Rheydt bietet einen Zollstock mit Stationen der Stadtgeschichte an und macht damit Appetit auf einen Besuch der neuen stadtgeschichtlichen Dauerausstellung. Zentrale Themen der Ausstellung „Flashback – Geschichte(n) aus Stadt und Region“ sind die Wirtschafts- sowie die politische und soziale Geschichte.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Neujahrsempfang in Giesenkirchen

img_2260.JPGDie Big Band des Franz-Meyers-Gymnasiums in Giesenkirchen stimmte in gekonnter Weise die geladenen Gäste vor Beginn des Neujahrsempfangs der Giesenkirchener Bezirksvertretung am 17. Januar 2009 im Pädagogische Zentrum am Asternweg ein.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Odenkirchen: „Gospel & more …“ am 24. Januar

Am 24. Januar findet in der evangelischen Kirche in Odenkirchen ein Gospel-Konzert der besonderen Art statt.

Weiteres dazu hören Sie auf BürgerRadio Mönchengladbach – einfach nur auf dieses Logo klicken:

header-buergerradio.gif

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

LiLO: „Schuldezernent verweigert die Erhebung von verlässlichen Zahlen für die weiterführenden Schulen“

logo-lilo.jpgAm 17.12.08 stellte die LiLO im Rat die diese Anfrage:

Für die politische Entscheidung, in welche Richtung das Schulsystem entwickelt werden soll, sind Daten über die Anmeldung aus dem ersten Anmeldezug Hauptschule, Realschule und Gymnasium notwendig. Weil nur über diese Zahlen der Bedarf ersichtlich ist. Gedenkt die Verwaltung, im Gegensatz zum letzten Jahr, diese Daten zu erheben und den Ratsmitgliedern zur Verfügung zu stellen?“

Hauptredaktion [ - Uhr]

Theaterkuratorium: Appell an den Rat der Stadt Mönchengladbach, dem Nachtragshaushalt zuzustimmen

vorhang.jpgErste positive Signale zur Zukunft der Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach gab es heute Nachmittag (15.10.2009) aus der Sondersitzung des Theaterkuratoriums, die Mönchengladbachs Oberbürgermeister Norbert Bude als Vorsitzender des Gremiums vor dem Hintergrund der dringend zu klärenden Frage um den Nachtragshaushalt für 2008/2009 einberufen hatte.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Verkehrsentwicklungsplan (VEP): Vorentwurf des Zielkonzeptes in Giesenkirchen vorgestellt

planung-l19-01.jpgL19n ist Gesetz, sie wird gebaut werden. Mehr als 2-spurig? Umgehung Ruckes ist wohl überflüssig – sagen die Planer. In der 27. Sitzung der Bezirksvertretung Giesenkirchen am 15. Januar 2009 begrüßte Bezirksvorsteher Frank Boss (CDU) den Verkehrsplaner Herrn Scheel. Dieser ist bereits seit mehr als 30 Jahren als Planer für unsere Stadt tätig.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Die CDU Mönchengladbach – eine Momentaufnahme

img_2246.JPGEin nachdenklicher Torsten Terhorst beobachtet das Podium:
Wo steht die Mönchengladbacher CDU?
Welchen Eindruck erweckt sie?
Was kann der Bürger erwarten?

Hauptredaktion [ - Uhr]

Wahlhelfer für Europa-, Kommunal-, und Bundestagswahl gesucht

wahlzettel.jpgFür die geplanten Wahltermine am 7. Juni (Europawahl + Kommunalwahl) und 27. September 2009 (Bundestagswahl) sucht die Stadtverwaltung ab sofort ehrenamtliche Wahlhelferinnen und -helfer.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Prüfung der Unterschriften für das Bürgerbegehren „Nein zum Projekt Giesenkirchen 2015“ abgeschlossen

logo-gbi1.jpgAm 23. Dezember hatten die Initiatoren des Bürgerbegehrens „Nein zum Projekt Giesenkirchen 2015“ die von ihnen gesammelten Unterschriften zur Prüfung an die Stadtverwaltung übergeben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Sozialverband VdK: Kreisverband Mönchengladbach informiert auch Nicht-Mitglieder

logo-vdk-mg-xx1.jpgIm Rahmen der Mönchengladbacher Wohlfahrtspflege informiert und berät der VdK in seiner Kreisgeschäftsstelle nicht nur die eigenen Mitglieder, sondern auch hilfesuchende Mönchengladbacher Bürger in bis zu drei Gesprächen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU-Führung täuscht Öffentlichkeit

logo-cdu3.jpgOffensichtlich um die parteiinternen Querelen nicht weiter in der Öffentlichkeit diskutieren zu müssen, gab die Gladbacher CDU-Parteiführung am 6. Januar 2009 eine Presseinformation heraus und verkündete darin u.a. das:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Politische Verantwortung: Zusammenstellung der Antworten

politische-verantwortung-zusammenstellung-der-antworten_page_1.jpgAuf die 4 Fragen von BZMG an die Fraktionssprecher der im Mönchengladbacher Rat vertretenen Parteien zum Thema „Politische Verantwortung“ gab es interessante Antworten, die wir nun für die BZMG-Leser zusammengestellt haben. Also: Downloaden, Lesen, vergleichen und Schlüsse daraus ziehen!

Hinweis: Die Datei ist mit den jeweiligen Antworten auf BZMG verlinkt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Es geht auch anders

Auch wenn man in der Sache anderer Meinung ist, kann man dennoch respektvoll und höflich miteinander umgehen. Das bewiesen Hans-Joachim Stockschläger (FDP-Geschäftsführer) und Klaus Dumke (einer der Sprecher der Giesenkirchener Bürgerinitiative gegen „2015″).

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Symptome der Macht – Teil III: CDU-Parteitag mit faustdicken Überraschungen, Post hat 3 Eklats zu verkraften

„CDU. Für Mönchengladbach. Die Stadt der Chancen.“ Unter diesem Titel will die Mönchengladbacher CDU in den Kommunalwahlkampf bis zum 7. Juni ziehen. Innerparteiliche Harmonie beschwörend eröffnete Norbert Post, Vorsitzender, Spitzen- und zugleich Oberbürgermeisterkandidat der CDU die Kreisvertreterversammlung zur Aufstellung ihrer Kommunalwahlkreiskandidaten.

Doch alle Beschwörungen halfen wenig, die Zerrissenheit der Mönchgladbacher CDU bleibt unverkennbar.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Politische Verantwortung: In vielerlei Hinsicht interessante Antworten – Torsten Terhorst schweigt

schau-reden-fenster2.jpgOffensichtlich mit Blick auf die Kommunalwahl haben die angeschriebenen Politiker recht rasch auf die 4 von BZMG gestellten Fragen geantwortet. Es ist schon interessant was da zu lesen ist. Einer der Befragten meinte dazu, dass seien schwere Fragen gewesen. Das stimmt natürlich nicht, die „Schwere“ lag wohl eher in der Beantwortung. Ohne die anderen Fragen abwerten zu wollen, war die wohl spannendste die Frage 4: Welche Konsequenzen ziehen Sie, wenn Sie Ihrer (politischen) Verantwortung nicht gerecht werden?

Hauptredaktion [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: Weiterer CDU-Ratsherr befangen?

boss-frank.jpgDer Giesenkirchener Bezirksvorsteher Frank Boss hatte sich beim Thema „Giesenkirchen 2015″ vorsorglich als befangen erklärt und daher an Beratung und Abstimmung im Rat nicht teilgenommen, weil sein Stiefvater Werner Wolf Vorstand der Kreisbau AG ist.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU zum Konjunkturprogramm II: Investitionen sollen nachhaltig wirken

logo-cdu3.jpgDie CDU Mönchengladbach sieht die Einigung des Koalitionsausschusses zum Konjunkturpaket II positiv: „Der Kompromiss ist eine vernünftige Mischung aus Investitionen und direkten Entlastungen für die Bürger“, so der Bundestagsabgeordnete Dr. Günter Krings und Oberbürgermeisterkandidat Norbert Post.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: KK-Staatsschutz läßt Kriminalpolizei ermitteln

zeichen-polizei-thb2.jpgAuf Veranlassung des KK-Staatsschutz ermittelt die Kriminalpolizei Mönchengladbach zu dem im Raum stehenden Verdacht der „versuchten Urkundenunterdrückung“; bei der Unterschriftensammlung der Bürgerinitiative Giesenkirchen gegen das „Projekt Giesenkirchen 2015″ sollen Unterschriften-Listen durch Unbefugte aus Geschäften unrechtmäßig weggenommen worden seien. Auslöser der Ermittlungen waren entsprechende Presseartikel. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach auf Nachfrage.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Winterfest der Honschaft Engelbleck am 09. Januar

bzmg-100_0074.JPG„Luur ens do“ hätte auch das Motto des Winterfestes der Honschaft Engelbleck sein können, denn „dat luure“ hat sich gelohnt. Tatsächlich aber hieß so die kölsche Band, die sofort mit den ersten Tönen ordentlich Stimmung in den vollen Saal von Haus Ohlenforst brachte.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Neuer VdK-Ortsverbandvostand organisierte in Rekordzeit eine Jahresabschlussfeier

bzmg-18-12-08_1611.jpgGerade frisch im Amt war eine der ersten Taten der VdK-Ortsverbandsvorsitzenden Brigitte Tretow den Abschluss des Jahres 2008 zusammen mit den Mitgliedern des VdK Neuwerk in einem gemütlichen, aber auch feierlichen Rahmen zu begehen. Kräftig organisierte sie mit Kassiererin Gertrud Schroeren an zwei Tagen die Teilnahmeregistrierung im Neuwerker Hof – und tatsächlich meldeten sich 65 Mitglieder zur Feier am 18.12.2008 an.