Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Zöllner stoppen Drogenschmuggler mit 6,4 Kilogramm Marihuana im Gepäck

Hauptredaktion [ - Uhr]

logo-zoll-thb6400 Gramm Marihuana im Schwarzmarktwert von mehr als 65.000 Euro hatte ein bulgarisches Schmugglerpaar im Gepäck, als es am vergangenen Freitag von Krefelder Zollbeamten kontrolliert wurde. 

Die Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege Kaldenkirchen stoppten das in den Niederlanden zugelassene Auto auf der Autobahn 40 in Höhe des Rastplatzes Tomm Heide bei Wachtendonk. Das bulgarische Paar (37 und 34 Jahre) verstrickte sich im Gespräch mit den Beamten in Widersprüche.

Drogenspürhund „Amber“ half schließlich bei der Suche nach dem verbotenen Stoff. In zwei Reisetaschen fanden die Zöllner zwei verschweißte Aluminiumtüten mit je 3,2 Kilogramm Marihuana.

Die Bulgaren mussten ihre Heimreise verschieben. Handschellen klickten, als die Zöllner das Schmugglerpaar festnahmen. Ein Richter erließ inzwischen Haftbefehl. Die beiden müssen mit einer mehrjährigen Haftstrafe wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen übernommen.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.