- BürgerZeitung für Mönchengladbach und Umland - http://www.bz-mg.de -


CDU und SPD laden am kommenden Donnerstag, 28.06.2018, zu Veranstaltungen ins Haus Zoar ein

Wer am kommenden Donnerstag, 28.06.2018, noch nichts vor hat, der kann zwischen mindestens zwei Veranstaltungen wählen und muss sich dazu nur einen Zeitraum und einen Veranstaltungsort merken: 19:30 Uhr /19:00 Uhr und Haus Zoar am Kapuzinerplatz.

Dann nämlich führt die CDU eine Informationsveranstaltung zu den „Perspektiven für den Flughafen“ durch.

Fast gleichzeitig, jedoch eine halbe Stunde früher beginnend will der SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Willi Körfges mit Interessierten über den Ausbau von Rechtsberatungsstellen diskutieren.

Zu den Veranstaltungen:

[1]
 

Einladung vom 22.06.2018 • 15:15 Uhr

SPD diskutiert mit Experten und Bürgern besseren Zugang zur Rechtsberatung

Kommenden Donnerstag diskutiert der Gladbacher Landtagsabgeordnete Hans-Willi Körfges gemeinsam mit der SPD-Landtagsfraktion und interessierten Bürgerinnen und Bürgern über den geplanten Ausbau von Rechtsberatungsstellen. Für die Sozialdemokraten geht es dabei insbesondere um einen angemessenen Zugang zu rechtlicher Beratung.

 „Wir stellen verstärkt fest, dass bei Bürgerinnen und Bürger bei rechtlichen Fragen wie Diesel Fahrverboten, bei Problemen mit dem Arbeitgeber oder dem Vermieter eine große Unsicherheit besteht. Das aktuell prominenteste Beispiel, die EU-Datenschutzgrundverordnung, ist erst vor kurzem in Kraft getreten. Viele Vereine und Organisationen fühlten sich von den neuen Vorschriften überfordert oder gar bedroht. Dabei gibt es eine Reihe von kompetenten Angeboten verschiedener Institutionen, wie Anwaltvereine, Rechtsantragsstellen, Verbraucherzentralen und Sozialverbände, die vor Ort wichtige Arbeit leisten und an die sich Betroffene wenden können. Leider sind diese Beratungsstellen nicht allen bekannt. Wir wollen im Rahmen der Veranstaltung die örtliche Beratungsstruktur differenziert vorstellen, Probleme identifizieren und Anforderungen an eine verlässliche und bürgernahe Rechtsberatung formulieren.“, fasst Körfges zusammen.

Als Expertinnen und Experten nehmen die rechtspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion und Rechtsanwältin Lisa Kapteinat MdL, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen Folke große Deters, Sebastian Dreyer von der Verbraucherzentrale Mönchengladbach, Rechtspflegerin Larissa Fränzel und Brigitte Nagel, stellvertretende Vorsitzende des Anwaltverein MG e.V. teil.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 28.06.2018 von 19 bis 21 Uhr im Haus Zoar, Kapuzinerplatz 12 (Eingang über Kapuzinerplatz), in Mönchengladbach statt.

Eingeladen sind neben interessierten Bürgerinnen und Bürgern auch Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen, Organisationen und Vereinen, die regelmäßig Anlaufpunkt bei rechtlichen Fragen sind. Moderiert wird die Veranstaltung von Hans-Willi Körfges MdL. 

Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht erforderlich.

 

Einladung vom 13.06.2018 • 09:46 Uhr

„Perspektiven für den Flughafen“ – CDU lädt zu Informationsveranstaltung

Mit breiter Mehrheit hat der Rat im Mai den Kauf der Mehrheitsanteile am Mönchengladbacher Flughafen zu einem symbolischen Preis von einem Euro beschlossen. 

Damit verbunden sind Risiken, aber aus Sicht der CDU-Fraktion vor allem auch Chancen, da der Landeplatz inzwischen einer Vielzahl von Firmen und mehr als 500 hochqualifizierten Beschäftigten eine Heimat bietet.

Ziel für die kommenden Jahre wird es nun sein, dieses Potenzial zu nutzen und den Flughafen unter anderem als Gewerbestandort weiter auszubauen.

Gleichzeitig soll der Geschäftsflugverkehr gesteigert werden.

Welche Perspektiven bieten sich also für den Flughafen?

Auf einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 28.06.2018, 19:30 Uhr, im Haus Zoar am Kapuzinerplatz 12 will der Arbeitskreis „Stadtentwicklung“ der Kommunalpolitischen Vereinigung hierauf erste Antworten geben.

Referenten an diesem Abend sind die planungspolitische Sprecherin der CDU-Ratsfraktion, Annette Bonin, sowie der Vorsitzende der CDU-Bezirksfraktion Süd, Joachim Roeske, der über jahrzehntelange Berufserfahrung im Luftverkehr-Management verfügt.

Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, sich entweder telefonisch unter 02161/181177 oder per E-Mail (info@cdu-mg.de) anzumelden.

 

1 Kommentar (Öffnen | Schließen)

1 Kommentar Empfänger "
CDU und SPD laden am kommenden Donnerstag, 28.06.2018, zu Veranstaltungen ins Haus Zoar ein"

#1 Kommentar von M. Angenendt am 28. Juni 2018 @ 13:49

Was soll das?

CDU zum Flughafen mit Herrn Roeske??? Sorry, dessen Sachverstand sehe ich in jeder Hinsicht bei Null. Wer hat den in dieser Stadt überhaupt? Düsseldorf will den Klotz am Bein bestimmt nicht wegen zu hoher Gewinne los werden. Viele Gladbacher Politiker wollen den unbedingt haben.

Ne wachsende Superstadt MUSS einen Flughafen haben. Logo!

Frau Bonin als Cheerleader pro Flughafen, der die Gladbacher Bürger richtig, richtig teuer zu stehen kommen wird? Nicht mit Peanuts. Da wird es um Millionen gehen.

Kritiker unter Teilnehmern dieser PR-Veransaltung, können die Erfahrung machen, dass Politik sowieso macht was die will. Solche Pseudoveranstaltungen nerven nur.

Genauso die SPD. Die gibts also noch? Was soll das werden? AB-Maßnahme für darbende Anwälte?

Beratungsstellen sind echt super. Habe das bei der Verbraucherzentrale erlebt. Da ist dann ein Anwalt, der unverbindlich (wenig) oder gegen Gebühr (etwas mehr als wenig) „Auskunft“ gibt und dann seine (kostenpflichtigen) Dienste anbietet. So läuft es überall.

Für Mieter und Angestellte hilft am besten eine Rechtsschutzversicherung. Das ist gut angelegtes Geld.

Ausgerechnet zum evtl. Dieselfahrverbot und dem EU-Wahnsinn DSGVO soll es dann Beratungsangebote geben? Kostenlos? Sicher nicht.

SPD: PR-Aktion.

CDU: Flughafen soll den Bürgern als tolle Idee verkauft werden.

Soll damit nach Winter- und Frühlingsloch das kommende Sommerloch gestopft werden?