Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

E-Mail '
Verbraucherzentrale NRW zu Silvester: Raketen auf Nachbars Auto • Worauf Sie achten sollten'

Von Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

Eine Kopie von '
Verbraucherzentrale NRW zu Silvester: Raketen auf Nachbars Auto • Worauf Sie achten sollten'
senden.

* Required Field






Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.



Separate multiple entries with a comma. Maximum 5 entries.


E-Mail Image Verification

Loading ... Loading ...
2 Kommentare zu “
Verbraucherzentrale NRW zu Silvester: Raketen auf Nachbars Auto • Worauf Sie achten sollten”
  1. @ Ypsilon

    Die Katze unseres Nachbarn versteckte sich gestern in ihrer Panik und Angst im Keller und wurde erst nach langer Suche vollkommen verängstigt gefunden. Obwohl die aufgepasst hatten.

    Das sind keine Kracher oder Böller, das ist wie Krieg. Es ist widerlich.

    Ich werde nie verstehen, was daran schön sein soll. Es stinkt, qualmt verpestet die Luft. Der Krach und die Geräusche sind unerträglich. Warum muss ein Böller wie eine Maschinengewehrsalve knallen und knattern?

    Auch diese schrillen, pfeifenden und zischenden Töne sind nervtötend.

    Noch etwas fällt auf: die Leute räumen den von ihnen verursachten Müll nicht mal weg. Die Verpackung wird achtlos irgendwo liegen gelassen, Flaschenbatterien bleiben einfach stehen. Einige zerbrechen.

    Aufräumen müssen andere. Finde ich rücksichtslos.

  2. Für alle Tiere ist diese abartige Knallerei und die Lichtblitze eine einzige Zumutung!

    Besonders Vögel sind betroffen, werden aufgescheucht und fliegen um ihr Leben.

    Gerade im Winter, wenn sie zu wenig Reserven haben, besonders hart. Viele enden mit Genickbruch an Hindernissen oder sind schwer verletzt und verenden langsam. So etwas sollte in einer zivilisierten Gesellschaft nicht akzeptiert werden.

    Hier ein Video, das eine Kohlmeise in einem Nistkasten zeigt, die zunächst versucht „cool“ zu reagieren, sich aber immer wieder in eine Ecke flüchtet, besonders bei kreischend-pfeiffenden, sehr schrillen Tönen durch Feuerwerk.

    Es ist bekannt, dass die Tiere auch enorm leiden, wenn sie sich scheinbar „ruhig“ verhalten. Das Gegenteil ist der Fall, denn der Puls rast und der Fluchtinstinkt hilft in der Dunkelheit samt blendender, irritierender Lichtblitze nicht. Entsetzlich!:

    https://www.youtube.com/watch?v=fDnoiU4PXtE

    Was den anderen Tieren draußen in der Dunkelheit während dieser „Spaßzeit“ widerfährt möchte ich gar nicht alles wissen.

    Hier ein sehr interessanter Artikel dazu:

    http://blog.canoncam.de/media/blogs/cam/SONJA/Falke_Studie_Voegel_Silvester.pdf

    Diese Knallerei ist einfach krank nicht nachvollziehbar und absolut unnötig. Das hat nichts mit Freude oder feiern zu tun. Vor allem diese Böller, Knaller oder wie all dieser Schrott sich schimpft, ist in den letzten Jahren immer schlimmer geworden. Wie Maschinengewehrgeknatter oder Kanonenschüsse.

    Was ist daran bitte schön!

    Hört und fühlt sich an wie Krieg. Wem diese Art von Unterhaltung so viel bedeutet, kann sich doch sicher auch gerne mal in ein echtes Kriegsgebiet begeben und dort seine martialischen Vorlieben zumindest akustisch ausleben und „genießen“.

    Allein das Geld, das für nichts als Krach, Gestank, Umweltbelastung, Lärmbelästigung und Tierquälerei rausgeschmissen wird, würde bestimmt wesentlich sinnvoller verwendet werden können.

    Gut, dass, wenn auch zaghaft, aber immerhin, immer mehr Städte diesen Unsinn verbieten.

    Klar gibt es auf dieser Welt viel Leid – aber welches zum Vergnügen zu erzeugen ist abartig!

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.