Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

„Wiederkehr der Hasardeure“ • Teil II: Wolfgang Effenberger, Willy Wimmers kongenialer Co-Autor [mit Video]

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Willy Wimmers und sein Co-Autor Wolfgang Effenberger haben sich anlässlich einer Podiumsdiskussion auf dem Kirchentag 2011 in München erstmals persönlich getroffen, nachdem Wimmer für eine Effenberger-Publikation das Vorwort geschrieben hatte.

Beide haben offensichtlich ein ähnliches historisches Verständnis, obwohl die beiden Autoren Biographien aufweisen, wie sie unterschiedlicher kaum sein können.

Während Wimmer Jurist und Politiker ist, absolvierte Effenberger (Jahrgang 1946) eine Maurerlehre, ging mit 18 Jahren als Zeitsoldat zur Bundeswehr, studierte dort Bauingenieurwesen und erhielt während seiner Tätigkeit als Hauptmann, im Alter von 27 Jahren, Einblick in die damalige atomare Kriegsplanung.

Wie Wimmer setzte sich auch Effenberger kritisch mit der amerikanischen Geschichte auseinander und schrieb zwei Bücher mit dem Titel „Das amerikanische Jahrhundert“, Teil 1: „Die verborgenen Seiten des Kalten Krieges“, Teil 2: Teil 2: Wiederkehr des Geo-Imperialismus? „

Wie sehr die historischen Analysen und Einschätzungen Willy Wimmers und Wolfgang Effenbergers übereinstimmen bzw. sich ergänzen, macht das sehenswerte Gespräch, das Robert Stein von stein-zeit.tv mit Effenberger führte, deutlich.


Dieses Gespräch und auch die nächsten Teile der BZMG-Themenreihe “Wiederkehr der Hasardeure“ als Dokumentation der Buchvorstellung am 16.03.2015 im Osterather Buch- und Kunstkabinette Konrad Mönter unterstreichen die Kongenialität der Autoren-Partnerschaft von Wimmer und Effenberger.

 

Ein Kommentar zu “„Wiederkehr der Hasardeure“ • Teil II: Wolfgang Effenberger, Willy Wimmers kongenialer Co-Autor [mit Video]”
  1. Sind das auch Verschwörungstheoretiker und Putinversteher?

    Nicht nur die aktuelle, sondern auch die vergangene Geschichte ist offensichtlich eine vollkommen andere als die, die inzwischen Generationen von Schülern beigebogen wurde, und was in den Geschichtsbüchern steht, die an Schulen eingesetzt werden.

    Willy Wimmer ist nur so zu beschreiben: excellent und ein eloquenter Redner und Interviewpartner!

    Herrn Effenberger habe ich zum ersten Mal gehört und bin genauso begeistert wie bei Herrn Wimmer.

    Das Buch müsste Pflichtlektüre (nicht nur) für Politiker sein.

    Auch das Buch die „Schlafwandler“ von Clark über den Ersten Weltkrieg ist hervorragend und enthält das, was uns niemand bisher erzählte.

    Brilliant!

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.