Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Willy Wimmer bezeichnet Drohneneinsätze von Ramstein aus als fliegende Version der SS-Standgerichte [mit Videos]

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Bei der Auftaktkundgebung des Protestwochenendes am gestrigen Freitag (10.06.2016) gegen die US Air Base Ramstein in der Versöhnungskirche in Kaiserslautern wirft der ehemalige Verteidigungsstaatsekretär Willy Wimmer der deutschen Bundesregierung vor, permanent die eigene Verfassung und das Völkerrecht mit Füßen zu treten.

Dies geschehe, indem sie bei Drohnenmorden, die von deutschem Boden koordiniert würden, bewusst wegschaue.

Wimmer nimmt auch dabei vor etwa 600 Zuhörern kein Blatt vor den Mund und wird auch hier nicht müde, auf den sich verändernden Charakter der NATO von einem Verteidigungsbündnis hin zu einem Angriffsbündnis hinzuweisen.

Auch mit Bezug auf den Völkermord an den Armeniern im 1. Weltkrieg stellte er die sicherlich nicht nur rhetorisch gemeinte Frage, wo die deutschen Generäle seien, die der NATO sagen. „Wir gehen nicht in einen Angriffskrieg!“.

 


 

Wenn man Wimmers Rede als „Brandrede“ bezeichnet, also eine flammende anklagende politische Rede, dann trifft diese Begrifflichkeit sehr wohl zu, wenn man eine Brandrede als „Einmal-Ereignis“ bezeichnen möchte, jedoch nicht.

Denn seit Jahren setzt sich CDU-Mitglied und Rechtsanwalt Willy Wimmer für die Beachtung des Völkerrechts und der deutschen Verfassung ein, wie u.a. in diesen Artikeln auf BZMG zu lesen und in den Videos zu sehen ist.

Ein Engagement, an dem sich manche aktuelle (nicht nur) Jung-Politiker „etablierter“ Parteien ein Beispiel nehmen könnte.

Unternimmt man den Versuch, ihn „einzuordnen“, kann das BZMG-Vis-á-vis-Interview mit Willy Wimmer von Anfang des Jahres 2016 sicherlich eine Hilfe sein.

 


 

6 Kommentare zu “
Willy Wimmer bezeichnet Drohneneinsätze von Ramstein aus als fliegende Version der SS-Standgerichte [mit Videos]”
  1. 27 Jahre nach dem Mauerfall und der Zusage die NATO aufzulösen, gibt es die Nordatlantische Terrororganisation immer noch, und sie ist sogar noch weiter nach Osten erweitert worden.

    In der NATO (und EU) sind heute Staaten, die früher im Warschauer Pakt waren, der sich vereinbarungsgemäß auflöste. Ein skurriler Seitenwechsel. Was würde „der Westen“ im umgekehrten Fall sagen?

    Warte darauf, dass die NATO, genauso wie die EU eines Tages bis zu den Fidschi-Inseln reicht.

    Gute Botschaft vom Friedensnobelpreisträger Obama beim NATO-Gipeltreffen in Warschau für die Rüstungsindustrie: es muss weiter aufgerüstet werden! Hurra!

    Tausende Soldaten sollen nach Polen „verlegt“ werden. Dort wo der böse Russe lauert.

    Der Friedensnobelpreisträger Obama himself fordert vor allem die Deutschen auf, endlich mehr für die Rüstung zu tun. Nur 1,2% des Haushaltes für die Rüstung? Viel zu wenig! Vereinbart waren 2%!

    Aber jetzt mal endlich ran und bei Airbus Group, Rheinmetall, Krauss-Maffei Wegmann, Diehl Defence Holding, Heckler & Koch und wie die alle heißen, ordern. Dr. Schäuble soll schon mal das Scheckbuch bereit halten. Für den „Frieden“ darf uns nichts zu teuer sein, da wird der Finanzminister auch nicht lange fackeln oder sich bitten lassen!

    Sparen kann man an unwichtigeren Stellen wie Bildung, maroden Straßen, Sozialsystemen, Altersarmut dank hoher Arbeitslosigkeit, Niedriglöhnen, Mini-Renten (durch sogen. „Reform“ der SPD/GRÜNEN, Rentenkürzungen um 25%!) und Teuro, usw.

    Ob man Herrn Wimmer klonen könnte? Wir brauchen mehr seiner Art. Dringendst!

  2. Der Wahnsinn wird immer schlimmer und furchterregender. Die Kriegstreiberei der NATO ist unerträglich.

    Was soll das werden? Will die US-NATO, im Übrigen gemeinsam mit „unserer“ Kanzlerin Merkel, die stramm an deren (und der USA) Seite steht, gemeinsam mit Polen den Krieg gegen Russland?

    Es sieht sehr danach aus. Getan wird so ziemlich ALLES dafür.

    Herr Wimmer, bei dem ich mich schon länger wundere, dass er, vorsichtig ausgedrückt, noch ungeschoren blieb, spricht klar, unmissverständlich und vor allem mit dem Wissen und Erfahrung eines Insiders, aus, wohin die Reise zu gehen droht.

    Herr Steinmeier wagte es sogar von Säbelrasseln gegen über Russland zu sprechen.

    Wie verantwortungsbewusst sind „unsere“ Politiker noch?

    Sollen wir wieder in einen Angriffskrieg getrieben werden? War der Überfall aus heiterem Himmel auf Ex-Jugoslawien noch nicht grauenhaft genug – und vor allem, wie Ex-Kanzler Schröder sogar öffentlich zugab, ein völkerrechtswidriger Krieg!

    Vom sogenannten Zweiten Weltkrieg ganz zu schweigen, der näher betrachtet nur die Fortsetzung des Ersten Weltkrieges war, weil bis zum heutigen Tag nur ein WAFFENSTILLSTAND und KEIN Friedensvertrag existiert, mit zig Millionen Toten, davon allein 27 Millionen in Russland dank Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion.

    Was soll diese widerliche, elende Kriegstreiberei und Hetze!

    Wenn die USA sich des russischen Kontinents und seiner unermesslichen Bodenschätze, die deren Begehrlichkeiten nun mal seit mehr als einem Jahrhundert erwecken, bemächtigen wollen, dann sollen die doch den Mumm haben Russland direkt den Krieg zu erklären.

    Ohne Benutzen und Hineinziehen der Europäer, insbesondere des nicht souveränen (Vasallen-)Deutschlands, direkt und ohne dieses fadenscheinige Getue und Winkelzügen in Bezug auf das Verhältnis NATO-EU, die alle nur Mittel zum Zweck sind.

    Die EU-Staaten müssen nun die NATO finanzieren!

    WER ist die EU?

    Ein Verein, sonst nichts. Eine Diktatur mit einem sogenannten Parlament, das NICHTS zu entscheiden hat und einer diktatorischen, selbstherrlichen „Kommission“, die allerdings Macht hat, bestehend aus Marionetten, die willig nicken, wie „unser“ Politstar Oettinger!

    Noch klarer als Friedman es offen aussprach geht es kaum. Er sprach klar aus, dass die USA KEINE Beziehungen zu Europa haben.

    Hauptinteresse war es seit 100 Jahren Deutschland und Russland auseinander zu halten.

    Es geht klar darum einen Cordon sanitaire („Sicherheitsgürtel“) um Russland aufzubauen.

    US-Strategie (auf deutsch) George Friedman STRATFOR @ Chicago Council on Global Affairs:

    https://www.youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw

    Bei allen diesen Äußerungen und vor allem Tatsachen, die seitens der USA, die dafür die NATO und EU benutzen, geschaffen werden, wird absolut klar wohin die Reise gehen soll.

    Für die USA ist Europa nur ein Kriegsschauplatz. Das eigene Land wird davon nicht beschädigt, das ist tausende Kilometer entfernt in Sicherheit. Deshalb wird auch die Kriegs-Akzeptanz dort eine größere sein.

    Der militärisch-industrielle Komplex als Oberscharfmacher und Kriegshetzer will Geld verdienen und braucht Krieg. Am besten viel davon, denn dem Dollar geht es schlecht.

    Europa? Ein zerstörtes Europa mit Millionen Toten?

    So what!

    Wo sind Politiker, die wie Steinmeier klare Worte finden? Ist denen das eigene Volk und Europa vollkommen egal? So ist es offensichtlich. Das Spiel mit dem Feuer ist klar ersichtlich, wenn man nicht krampfhaft Augen und Ohren verschließt und vor allem das Denken ausschaltet.

    Herr Wimmer spricht die unangenehme Wahrheit und Hintergründe in seiner klaren und unmissverständlichen Weise in einem lesenswerten Interview aus, das an Deutlichkeit nichts auslässt:

    http://de.sputniknews.com/politik/20160708/311246497/wimmer-westen-verzockt.html

    Frage: WAS ist das Ziel der deutschen Politiker? Auf wessen Seite stehen die?

    Was, wenn nach einem Krieg oder gar Atomkrieg noch nicht einmal mehr die Frage gestellt werden kann:

    … und ihr habt nichts davon gewusst?

    WAS geht in Politikerköpfen vor? Glauben die, dass sie bei einem Krieg ungeschoren davon kommen?

    Das wird nur möglich sein, wenn die schon sicherheitshalber entsprechende Tickets nach Nord- oder Südamerika (letzteres wurde schon immer gerne genommen) in der Schublade haben, die nur mit der Zusicherung eines auch noch möglichen Fluges oder Schiffspassage dorthin einen Wert haben.

    Es ist unfassbar und absolut verantwortungslos, was sich hier vor unser aller Augen und Ohren abspielt!

    Frieden funktioniert für mich vollkommen anders und wird sicher nicht auf ein solch Art und Weise erreicht!

    Aufgabe der Politik ist in einem solchen Fall zu verhandeln und ALLES für den Frieden zu unternehmen, statt deutsche Panzer (!!) und Soldaten an die russische Grenze zu angeblichen „Manövern“ zu schicken.

    WAS ist für alle Politiker und Verantwortlichen das Resumee aus zwei (mit Jugoslawien drei) furchtbaren Kriegen auf europäischem Boden???

  3. Zu Herrn Wimmers Rede passt diese Aussage „unseres“ Bundespräsidenten der Herzen im ARD-Interview:

    „Die Eliten sind gar nicht das Problem – die Bevölkerungen sind im Moment das Problem!“

    https://www.youtube.com/watch?v=bfhxVkjQm3Q

    Na, wer hätte das gedacht!

    Das dumme Volk will nicht mehr vera … werden, Maul halten und nur für’s Zahlen zuständig sein?

    Da wundert sich dieser Mann, dass die Menschen ganz klar spüren, dass sie nicht ernst genommen werden, nur als Stimmvieh und finanzielle Melkkühe fungieren!

    Da helfen auch keine Politsprech-Behauptungen von den Politikdarstellern wie: auf Augenhöhe, Bürger mitnehmen, ernst nehmen und was da sonst noch alles daher geschwurbelt wird.

    Dieses Verteilen von Allgemeinplätzchen kommt immer schlechter an.

    Die Menschen sind nicht politikverdrossen, sondern politikerverdrossen. Und das definitiv nicht grundlos. Dafür haben die Politiker alles getan und gegeben.

    Wenn dann das dumme Volk aufmuckt wird es zum Problem?

    Aus der Komfortzone eines saturierten Herrn Gauck heraus lassen sich solche Worte locker ausprechen. Was kann dem schon passieren!

    Dem Volk aber sehr viel, denn es wird ihm ständig immer mehr genommen und an Lasten aufgebürdet, wofür es angeblich Verständnis haben muss.

    Wie läuft es denn seit nun bereits Jahrzehnten mit der Umverteilung von unten nach oben?

  4. Absolute Zustimmung zu den Kommentaren hier.

    Herr Wimmer Bundespräsident? Glaube nicht, dass er das machen würde. Davon abgesehen, dass jemand wie er niemals von den aktuellen Politikern/Parteien vorgeschlagen würde.

    Warum? Der Mann hat was zu sagen und eine eigene Meinung. Der ist denen viel zu unbequem.

    Herr Wimmer nur als Grüßaugust?

    Niemals.

  5. Dieser Mann hat Mut, er redet Klartext den jeder versteht, er weiß wovon er spricht.

    Diese Rede, dieser Auftritt, gehörte in die Schlagzeilen der großen Zeitungen.

    Feiges Todschweigen auf ganzen Linie,- keine Gegenargumente. Damit löst man aber nicht die Probleme.

    Im Gegenteil, sie werden immer größer und gefährlicher.

    Willy Wimmer leiht HERRN JEDERMANN auf der Strasse seine Stimme – die Politik aber hört weg.

    Diesen Mann würde ich mir als Bundespräsident wünschen !

  6. Vielen Dank für diesen Bericht und das hochinteressante Interview.

    In eine deutsche Talkshow wird dieser Mensch sicherlich nicht mehr eingeladen werden.

    Der mediale Wahnsinn geht weiter seinen Weg.

    Die Wahrheit wird zur Verschwörungstheorie und Edward Snowden zum russischen Agenten gemacht.

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.