Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


“Growing City Mönchengladbach” auf der MIPIM 2017 in Cannes, Frankreich

Hauptredaktion [ - Uhr]

[14.03.2017] In dieser Woche präsentiert sich Mönchengladbach bereits zum siebten Mal auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM in Cannes, Frankreich.

Mit über 2.600 Ausstellern und über 23.000 Fachbesuchern ist die MIPIM (Marché International des Professionnels de l’immobilier) neben der expo real die europäische Leitmesse für Gewerbeimmobilien.

Die Stadt Mönchengladbach präsentiert sich mit den beiden städtischen Gesellschaften WFMG und EWMG auf dem NRW-Gemeinschaftsstand.

Unter dem Dach der Kampagne “Germany at its best – Nordrhein-Westfalen” organisiert die Landesgesellschaft NRW.INVEST den MIPIM-Auftritt gemeinsam mit den Städten Aachen, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Mönchengladbach und Oberhausen.

Neben den städtischen Gesellschaften ist Mönchengladbach in diesem Jahr wieder durch eine Reihe von privaten Standpartnern vertreten.

Unter der Dachmarke MG 3.0 Masterplan Mönchengladbach & Partners haben sich die Unternehmen Bienen & Partner, Famos Immobilien, Otten Architekten, Schleiff Denkmalentwicklung und Schrammen Architekten zusammengeschlossen und werben auf der MIPIM für ihre Projekte.

Im Fokus des Mönchengladbacher Messeauftritts stehen Projekte der Wachsenden Stadt Mönchengladbach wie der Nordpark und diverse Großprojekte in den Innenstädten.

Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners: „In den Messegesprächen spüren wir momentan, dass Mönchengladbach in den letzten Jahren enorm an Reputation bei Projektentwicklern und Investoren gewonnen hat“.

Auf der MIPIM nutzen diverse Investoren die Möglichkeit sich beispielsweise über Projekte wie das Maria-Hilf-Areal, das Reme-Areal und den Rheydter Hauptbahnhof zu informieren.

Noch bis Freitag sind die Mönchengladbacher auf der MIPIM vertreten. Organisiert wird der Messeauftritt auf dem NRW-Gemeinschaftsstand auch in diesem Jahr durch die WFMG.


2 Kommentare zu “
“Growing City Mönchengladbach” auf der MIPIM 2017 in Cannes, Frankreich”
  1. @ Zwiebelpifke

    Halfjehang? Ja!

    Aber diese Herren fühlen sich sooo toll und wichtig, dass die auf son Kleinkram nicht achten.

    Auf sowas wird nur beim Fußvolk geachtet und verlangt.

    Die basteln an der wachsenden Stadt, ob wir die wirklich brauchen oder nicht. Die haben sich drauf eingeschossen und bleiben dabei.

    Hab heute im CDU-Sprachorgan gelesen, dass in Gladbach 1.600 Wohnungen entstehen. Prima. Wird die Vermieter, die jetzt schon Probleme haben Mieter zu finden freuen.

    Neue Wohnungen heißt höhere Mieten. Wer soll die hier hinlegen?

    Macht nix. Hauptsache planen und bauen und damit GEld verdienen und di Stadt bekommt viele, viele Steuern.

    So ticken diese Leute, die sich für die wichtigen in diesr Stadt halten.

  2. Growing City?

    Nee, halfjehang.

    http://www.genios.de/presse-archiv/artikel/GAZ/20151001/halfjehang-die-kleidung-sitzt-schie/201510012473846.html

    Hatten die kein anderes Foto?

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.