Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Fachpolitische Reise der FWG Wegberg zum Wasserkraftwerk Heimbach und zum Rur-Stausee

Hauptredaktion [ - Uhr]

Am 21. September 2013 besichtigt die Fraktion der Freien Wähler im Kreistag Heinsberg das Jugendstil-Kraftwerk Heimbach.

Mit der Besichtigung dieses für den europäischen Energiemarkt unbedeutenden aber für die Regionalversorgung unverzichtbares Kraftwerkes , wird die Fraktion der Freien Wähler im Kreistag Heinsberg ihre Besichtigungsreihe von Kraftwerken in der Region fortsetzen.

Die Fraktion Freie Wähler/ Unabhängige beteiligt sich an dieser Besichtigung, um die Möglichkeiten alternativer Energien in der Region kennenzulernen und die Chancen für den Kreis Heinsberg und die Stadt Wegberg zu evaluieren.

Im Anschluss der Besichtigung des Kraftwerkes findet eine Fahrt mit einem Ausflugsschiff der Rurseeflotte statt.

Dort wird in einem reservierten Bereich ein kurzer Vortrag durch ein Mitglied der Wählergemeinschaft des Kreises Euskirchen zur ablehnenden Haltung der UWV zum Umbau des Rursees zum Pumpspeicherkraftwerk gehalten.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Die Teilnehmerzahl ist auf 45 begrenzt. Auch Bürger, die nicht Mitglied bei den Freien Wählern sind, sind herzlichst eingeladen.

Anmeldung per Email an freie-waehler-wegberg@online.de oder unter 02434/927925.

Aus organisatorischen Gründen sollen Name, Vorname und Adresse einschließlich einer Telefonerreichbarkeit angeben.

Für den Bus und die Schiffstour ist ein Kostenbeitrag in Höhe von 15,00 € zu zahlen.

Abfahrt ist am  21.09.2013, ca. 8:00h mit dem Bus ab Parkplatz Kreishaus.

Besichtigung von ca. 10:00 bis 11:45 Uhr. Schiffstour von ca. 12:00 bis 13:00 Uhr. An der Anlegestelle besteht die Möglichkeit zur Mittagspause.

Rückfahrt ab 14:30 Uhr und Ankunft in Heinsberg ca. 16:30 Uhr.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.