Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Landratswahl im Kreis Viersen: Bisheriger Kreisdirektor Andreas Coenen (CDU) mit 72,3 Prozent zu Peter Ottmanns Nachfolger gewählt

Hauptredaktion [ - Uhr]

Nur 78.718 Kreis Viersener gaben am heutigen Wahltag ihre Stimme ab, womit die Wahlbeteiligung bei lediglich 32 Prozent lag. Mit 72,3 Prozent der gültigen Stimmen war der 41-jährige Dr. Andreas Coenen erfolgreich.

Auf Wolfgang Lochner (FDP) entfielen 16 Prozent der Wählerstimmen, Christoph Saßen (LINKE) erzielte 11,8 Prozent.

Dr. Andreas Coenen, der nun bis 2020 als Landrat im Amt ist, wohnt mit seiner Familie (verheiratet, zwei Kinder) in Viersen. Seit 13 Jahren arbeitet der Volljurist beim Kreis Viersen.

Seit sechs Jahren ist er Kreisdirektor und allgemeiner Vertreter des Landrats.

Das Landratsamt übernimmt Dr. Andreas Coenen ab Mittwoch, 21. Oktober. Peter Ottmann, seit 2004 im Landratsamt, geht mit dem 20. Oktober in Ruhestand.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.