Schützen als Sammler für den VDK in Willich unterwegs

Red. Brauchtum [ - Uhr]

Ab kommenden Samstag, 06.04.2013, sind für einen Monat Schützen als Sammler für die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) e.V. in Willich unterwegs:

Auch in diesem Jahr sammeln wieder die St. Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn 1449. Die Schützen stellen sich seit Jahren für diese Aufgabe zur Verfügung.

Die Sammler können sich ausweisen, der Erlös aus der Haus- und Straßensammlung ist wie immer für den Ausbau der Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes und für den weiteren Ausbau der Kriegsgräberstätten bestimmt.

Hinweis der Redaktion:

Der VDK ist nicht zu verwechseln mit dem Sozialverband VdK. Infos zu den befreundeten Verbänden finden Sie hier: „Was heißt eigentlich VdK?“

 

Bisher keine Kommentare

Ihr Kommentar