Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Willicher „Toilettennetzwerk“ wächst • Acht Unternehmen aus drei Willicher Stadtteilen machen mit

Hauptredaktion [ - Uhr]

Aus der Politik war im vergangenen Jahr der Antrag gekommen, bei den Gewerbetreibenden in den Ortszentren zu erfragen, ob Sie bereits sind, sich in ein Netzwerk zur Verbesserung des Toilettenangebots einbinden zu lassen.

Im Bild v.l: Christel Holter (Citymanagement), Rainer Höppner (Höppner Damenmoden, Schiefbahn), Andrea Schmitz (Glückspilz)  Technische Beigeordnete Martina Stall und Erik Maluschka vom Haus Grootens.

Einige Unternehmen aus den drei Willicher Stadtteilen Neersen, Schiefbahn und Willich haben sich dazu seither bereit erklärt. Am Start sind aktuell

  • Höppner Damenmoden und Glückspilz in Schiefbahn, beide auf der Hochstraße,
  • allesgut-Apotheke in Neersen, Rothweg sowie in
  • Willich am Kaiserplatz Haus Grootens und die Seniorenbegegnungsstätte, Café/Weinbistro Kleeberg am Markt,  die Deutsche Bank, Bahnstraße 21 sowie die Naturheilpraxis Lorbert auf der Bahnstraße 43.

Künftig wird ein Aufkleber im Eingangsbereich darauf hinweisen: „HEREINSPAZIERT – gerne dürfen Sie jederzeit unsere Toilette benutzen.“

Technische Beigeordnete Martina Stall: „Die Teilnehmer übernehmen damit eine Vorreiterrolle und auch die Verwaltung wünscht sich, dass das Engagement der acht Unternehmen als Initialzündung für das Projekt dient und das Toilettenangebot sukzessive ausgebaut werden kann.“

Unternehmen, die am Netzwerk teilnehmen möchten, können sich gerne beim Citymanagement der Stadt (0 21 56-  949 295 oder 949 337) melden.

Foto: Michael Pluschke

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.