Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


SPD setzt Unterbezirksparteitag an historischem Datum fort • Gülistan Yüksel thematisiert Jahrestag der Einführung des Frauenwahlrechts [mit O-Ton und Video]

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Den 19. Januar als Fortsetzung des SPD-Unterbezirksparteitages festzulegen stellte sich als ein gute Wahl heraus, war es doch das Jubiläumsdatum als vor 100 Jahren am 19. Januar 1019 zum ersten Mal Frauen in die Weimarer Nationalversammlung einziehen durften, nachdem u.a. die Sozialdemokraten das passive und aktive Wahlrecht für Frauen durchgesetzt hatten.

Dieses Ereignis nahm die im November 2018 wiedergewählte Vorsitzende Gülistan Yüksel zum Anlass, aus der ersten Rede der damaligen Genossin Marie Juchaz an die „Herren und Damen“ im Parlament zu zitieren.

„Meine Herren und Damen!

Es ist das erstemal, daß in Deutschland die Frau als Freie und Gleiche im Parlament zum Volke sprechen darf, und ich möchte hier feststellen, und zwar ganz objektiv, daß es die Revolution gewesen ist, die auch in Deutschland die alten Vorurteile überwunden hat.

Ich möchte hier feststellen und glaube damit im Einverständnis vieler zu sprechen, daß wir deutschen Frauen dieser Regierung nicht etwa in dem althergebrachten Sinne Dank schuldig sind.

Was diese Regierung getan hat, das war eine Selbstverständlichkeit: sie hat den Frauen gegeben, was ihnen bis dahin zu Unrecht vorenthalten worden ist.

Unsere Pflicht aber ist es, hier auszusprechen, was für immer in den Annalen der Geschichte festgehalten werden wird, daß es die erste sozialdemokratische Regierung gewesen ist, die ein Ende gemacht hat mit der politischen Unmündigkeit der deutschen Frau.

Wir Frauen sind uns sehr bewußt, daß in zivilrechtlicher wie auch in wirtschaftlicher Beziehung die Frauen noch lange nicht die Gleichberechtigten sind.

Es wird hier angestrengter und zielbewußtester Arbeit bedürfen, um den Frauen im staatsrechtlichen und wirtschaftlichen Leben zu der Stellung zu verhelfen, die ihnen zukommt.“ (Zitat Ende)

Hier die Eröffnung des Parteitages durch die Unterbezirksvorsitzende:

In diesem Kontext ließ Yüksel den 69 (von 100) Parteitagsdelegierten ein kurze Video präsentieren, in dem die Geschichte des Frauenwahlrechtes u.a. in Deutschland aufbereitet wurde.


 

Im ersten Teil des SPD-Parteitages am 24.11.2018, der insbesondere der turnusmäßigen Wahl des gesamten Unterbezirksvorstandes diente, erhielt Gülistan Yüksel 79% der Stimmen der seinerzeit 91 anwesenden Delegierten.

Ihr Vertreter Winfried Kroll errang 68%, der weitere Vertreter Oliver Büschgens 60% und die Stellvertreterin Josephine Gauselmann 65%.

Aus zeitlichen Gründen wurde dieser Parteitag nach der Behandlung der ersten sechs von 22 Anträgen unterbrochen und am gestrigen Samstag (19.01.2019) in der Aula der Gesamtschule Neuwerk fortgesetzt.

SPD-Unterbezirksparteitag am 24. November: Jusos greifen in Anträgen aktuelle Probleme auf …

 

Auf einige der „restlichen“ Anträge wird an anderer Stelle auf BZMG näher eingegangen.

 

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.