Stadtlauf erfreut sich wachsender Beliebtheit

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Verteilt auf mehreren Sammelplätzen trafen sich am Sonntag, 09. Juni 2013 die zum Spendenstadtlauf angemeldeten Schüler. Der Stadtlauf, der von der Santander Consumer Bank in Zusammenarbeit mit der Abteilung Sport der Stadtverwaltung ausgerichtet wurde, war professionell durch organisiert und erfreut sich steigender Beliebtheit: Hatten sich im letzten Jahr rund 2.000 Läufer angemeldet, so verdreifachte sich am letzten Sonntag die Anzahl.

31 Schulen hatten unter der Schülerschaft für die Teilnahme aus gutem Grund geworben: Für jeden laufenden Schüler spendet die Bank 5,00 € an die jeweilige Schule; weitere 10,00 € je Läufer werden „für einen guten Zweck“ gespendet. Dabei brauchten Schüler im Gegensatz zu anderen Teilnehmern kein Startgeld in Höhe von 10,00 € zu zahlen.

Die Schule mit den meisten angemeldeten Schülern erhielt darüber hinaus 250,00 € extra für die Schülerzeitung oder das nächste Schulfest.

Außerdem erhielt jeder Schüler dieser Schule noch ein Badetuch: der Jubel in der Gesamtschule Hardt dürfte riesig sein, denn sie stellte sich als der Gewinner dieser Sonderspende heraus.

Aus Neuwerk fanden sich mit der kath. Grundschule Bettrath-Hoven, Hauptschule Neuwerk, Gesamtschule Neuwerk und der in Üdding an der Grenze zu Lürrip gelegenen Anne-Frank-Förderschule gleich vier Schulen zum Spendenlauf ein.

Aus dem Volksgarten waren Schüler des Berufskollegs, der Realschule und der Gesamtschule dabei. Auch das Berufskolleg in Rheydt-Mülfort nutzte ebenso die Chance, Spendengelder für die Schule zu erlaufen wie die Gymnasien Odenkirchen, Gartenstraße oder die Gesamtschule Espenstraße und die Geschwister-Scholl-Realschule.

Die Liste der gemeldeten Schulen aus Stadtmitte, Rheindahlen, Windberg, Eicken und weiteren Stadtteilen ließe sich noch lange fortführen… All diese Schüler bewiesen, dass sie weder bewegungsfaul sind noch „nur an sich denken“. Respekt!

An den Schülern im Vorfeld mitgeteilten Sammelplatz übergaben Lehrer anhand der Meldelisten ein Laufshirt, Startnummer und Kleidersack für die Wechselkleidung, der in einem eigens jeder Schule zur Verfügung gestellten Zelt sicher zwischengelagert werden konnte.

Durch die Veranstaltung an diesem Tag führte Radio 90,1 Moderator Frank Nießen

Ein mit der Startnummer angebrachter Chip registrierte bei jedem Läufer den Start und den Zieleinlauf, sobald dieser über die Bodenmatte am Start/Zielband lief.

Getränke und ein Nudelgericht standen allen Teilnehmern kostenlos zur Verfügung. Start und Ziel des Laufs war der Santander-Platz vor der Hauptverwaltung der Bank in Mönchengladbach. Auch der Lokalsender Radio 90,1 war Live vor Ort, sowie Imbissbude, Getränkepavillon, Hüpfburg und vieles mehr.

Joey Kelly, der nach seiner musikalischen Karriere in den Medien als Extremsportler einen hohen Bekanntheitsgrad hat, begab sich zum Start des Bambinilaufs um 09.30 Uhr mitten unter die jüngsten Teilnehmer und begleitete die Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter in der 1,3 km langen Strecke.

Außerdem trat die ehemalige Triathletin Sonja Oberem in ihrer Heimatstadt an. Daneben sorgte ein Rahmenprogramm für etwas Kurzweile zwischen den Starts.

Teilnehmer konnten in den Disziplinen Laufen, Nordic-Walking und Walking starten; dabei konnte zwischen einer 3km, 5km und 10km-Strecke gewählt werden. Die in diesem Jahr neu konzipierte Strecke war für routinierte Läufer ebenso wie für Anfänger geeignet.

Impressionen

Fotos: M. Bösche

Ein Kommentar zu “Stadtlauf erfreut sich wachsender Beliebtheit”
  1. BZMG hat zum „guten Zweck“ der Spende nachgehakt:

    Die Santander Bank sammelt derzeit noch Vorschläge von Mitarbeitern und nimmt auch Ideen der Stadt auf.

    Die Entscheidung wird im August fallen, dann werden die Vereine und Einrichtungen informiert.

    In jedem Jahr versucht die Santander Bank ein breites Spektrum abzudecken.

Ihr Kommentar