Überraschung für Ritter Klaus Cörstges aus Hehn

Red. Brauchtum [ - Uhr]

Sub_PriorNach Zdikov in der Tschechischen Republik, hatte die St. Georgs-Ritterbruderschaft zu Kärnten eingeladen. Hier fand im Schloßhotel der Konvent (Generalversammlung) des Ordens statt.

Es waren zwar aus verschiedenen Gründen nicht viele Mitglieder anwesend, dennoch konnte der Groß-Prior Bernhard Jan Wenzel Graf von Berga, neben seinen Kabinettsmitgliedern auch einige Ritter begrüßen, unter ihnen Klaus Cörstges aus Mönchengladbach-Hehn.

Am Freitag Abend, dem St.-Georgs-Tag, fand nach einer Kabinett-Sitzung der Konvent statt, wo es auch um einige Satzungsänderungen und den weiteren Bestand des Ritterorden ging, da der Groß-Prior mittlerweile in Australien wohnt und nur selten zu Besuch in seiner „alten Heimat“ weilt.

Nach dem Konvent gab es ein kräftiges Rittermahl im Gewölbekeller des Schloßhotels, begleitet von mittelalterlicher Musik.

Am nächsten Tag ging es per PKW nach Budweis, wo bei einer Führung die Historie der Stadt näher gebracht wurde. Die Zeit verging wie im Fluge, denn gleich nach der Rückankunft ging es zu einer wunderschönen Wallfahrtskapelle im Wald bei Zdikov, der ehemaligen Schlosskapelle, wo eine Andacht der Ritterbrüder stattfand (natürlich in „vollem Ornat“ mit Rittermantel und Degen).

Nach einer kurzen Rast wurde der Gala-Abend eingeläutet mit einer fürstlichen Speisefolge. Zwischen den einzelnen Gängen gab es Ansprachen und Dankesworte.

Hier dankte der Groß-Prior nochmals Klaus Cörstges für die Überreichung der Spende des Ritterordens an das Kinder- und Jugenddorf Bethanien in Waldniel im Dezember letzten Jahres und rief Ritter Klaus nach vorne.

Er ernannte „Seine Exzellenz Ritter vom Hl. Georg Klaus Cörstges“   zum Sub-Prior an Rhein und Ruhr und überreichte die entsprechende Urkunde. Die Überraschung und Freude war groß und der Abend war gerettet.

Ritter Bernhard Collin, der am Abend zuvor zum Werkmeister (Schriftführer) gewählt worden war, erhielt die Urkunde als Sub-Prior an Weser und Ems, und Oldenburg.

Die Rittertage endeten mit dem gemeinsamen Frühstück am Sonntag-Morgen und der Gewissheit, dass weitere Aspiranten (Ritter-Kandidaten) bereitstehen und die nächsten Treffen im Herbst und im Frühjahr wieder stattfinden werden.

Info: Ein Sub-Prior vertritt den Groß-Prior im entsprechenden Priorat – in diesem Falle „an Rhein und Ruhr“. In Deutschland gibt es einige Sub-Priorate, weitere in Österreich, Italien, Baltikum und Böhmen/Mähren.

Klaus Cörstges aus Hehn ist im Bezirksverband der Historischen Schützen Archivar im Bruderrat. Im Ritterorden vom Heiligen Sebastian in Europa ist er Ritter seit 2006. Im Jahr 2008 wurde er Ritter in der St. Georgs-Ritter-Bruderschaft. www.sankt-georgs-ritter-orden.de

Bisher keine Kommentare

Ihr Kommentar