Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Kurs „Evangelische Religion“ des Math.-Nat. gewinnt Hauptpreis beim Schülerwettbewerb zur Politischen Bildung und 1.000 Euro für die Klassenkasse

Hauptredaktion [ - Uhr]

Die Freude war riesig, als die Nachricht kam, dass die Gruppe mit ihrem Luther-Brettspiel mit dem 3. Platz zu den Hauptgewinnern gehört.

Diese Nachricht kam zeitgleich mit einer Einladung zur Siegerehrung und Eröffnung einer Sonderausstellung ins Spielemuseum nach Chemnitz.

Hier werden bis zum 9. Mai 2017 über 20 Brettspiele zum Thema: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – Luther und die Reformation“  gezeigt, die im Rahmen des Schülerwettbewerbs zur Politischen Bildung entstanden sind.

Am 10. März machte sich also eine kleine Delegation des Kurses mit ihrer Lehrerin Junghanns-Nolten auf den Weg nach Chemnitz, um an der Preisverleihung teilzunehmen.

Dort trafen sie auch die Gewinner des Wettbewerbs aus Bayern, die mit ihrem Brettspiel verdient gewonnen hatten, und konnten auch ausgewählte Lutherspiele anderer Schülergruppen begutachten.

An diesem Schülerwettbewerb nahmen in diesem Jahr über 2.750 Teilnehmerklassen bzw. – gruppen mit über 60.000 Jugendlichen teil.

In insgesamt konnten in zwei Altersgruppen 12 Themen bearbeitet werden.

Ca. 200 Schulklassen entwickelten Brettspiele zu Martin Luther.

 

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.