Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Städtebaulicher Rahmenplan für die City-Ost – Rat: Masterplan-Empfehlungen sollen berücksichtigt und Öffentlichkeit beteiligt werden

Hauptredaktion [ - Uhr]

Der Rat hat in seiner Sitzung am 17.06.2015 die Verwaltung beauftragt, auf Grundlage des Masterplans MG 3.0 einen städtebaulichen Rahmenplan für den Bereich der City-Ost zu erarbeiten.

Das Rahmenplangebiet umfasst auf einer Fläche von 40 Hektar die Bereiche östlich des Hauptbahnhofes zwischen Bahntrasse und Korschenbroicher Straße bis hin zum Rohrplatz.

Ziel der Planung ist die Weiterentwicklung und Konkretisierung der Ideen des Masterplanes mit der Fortführung des Gladbachtales als grüne Entwicklungsachse und einem hochwertigen Bürostandort in der City-Ost.

Mit dem Erwerb des ehemaligen Aurelis-Grundstückes südlich der Bahntrasse zwischen Breitenbach- und Kranzstraße durch die Stadt Mönchengladbach Ende 2014 konnte eine wichtige Zwischenstation auf dem Weg zur schrittweisen Umsetzung des Masterplans innerhalb dieses Bereiches erreicht werden.

Die heutige Brachfläche ist eines der Schlüsselgrundstücke für die Entwicklung der künftigen City-Ost. Das Areal mit einer Fläche von knapp acht Hektar ist für die Neuinterpretation dieses bisher in der öffentlichen Wahrnehmung vernachlässigten Teils des Innenstadt-Randbereichs strategisch von Bedeutung.

Die Durchführung des Rahmenplanverfahrens ist für die zweite Jahreshälfte 2015 vorgesehen, so dass die Ergebnisse im ersten Quartal 2016 vorliegen sollen.

Die Planung erfolgt kooperativ zwischen der Stadt Mönchengladbach und dem Verein MG 3.0. Es sollen drei aus Stadt- und Landschaftsplanern gebildete erfahrene Planungsteams mit der Bearbeitung alternativer Rahmenplankonzepte beauftragt werden.

Die Konzepte sollen neben einer generellen Planung für das gesamte Gebiet auch detailliertere Ergebnisse für einen etwa 14 Hektar großen Kernbereich liefern. Darüber hinaus sollen Aussagen zu einer zeitlichen Abfolge der Entwicklung der City-Ost getroffen werden.

Die Öffentlichkeit wird während des Erarbeitungsprozesses der Rahmenpläne beteiligt, die Ergebnisse werden öffentlichen präsentiert. Ein Fachgremium aus Vertreten der Ratsfraktionen, der Planungsverwaltung, der EWMG, des Vereins MG 3.0 sowie externer Sachverständiger begleitet das Verfahren über den gesamten Bearbeitungszeitraum.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.