Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Trabrennbahn: Kein Renntag, wie jeder andere [mit O-Tönen und Video]

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

DSC05210Es war so etwas, wie eine Generalprobe für das im Juli geplante Sommerfest. Über 3.500 Besucher hatten sich am Sonntag (10.06.2012) auf der Trabrennbahn an der Niers in Neuwerk eingefunden, um auf Einladung des Vereins zur Förderung des Rheinischen Trabrennsportes einen sonnigen Nachmittag zu genießen.

Für viele war etwas dabei. Für Trabrennsportbegeisterte allemal, aber auch für Leute, die es mehr mit Oldtimern haben. So hatten die Sponsoren der „5. Eifel Classics Revival®“, die am 13. und 14.10.2012 in Mönchengladbach startet und endet, es geschafft 21 liebevoll restaurierte und gepflegte Fahrzeuge zur Trabrennbahn zu lotsen.

DSC05211DSC05212DSC05213DSC05214DSC05215DSC05216DSC05217DSC05218DSC05219DSC05220Jeweils eines dieser „Schätzchen“ führte dann auch die Traberparade zu den 10 Rennen an.

12-06-10-aufsteller-DSC05260Apropos „Präsentieren“. Dass ausgerechnet die Stadt Mönchengladbach (wenn auch in bescheidenem Rahmen) mit auf die Veranstaltung hingewiesen hatte, war dann doch etwas überraschend.

Setzt doch gerade sie (vertreten durch manche Ampel-Politiker) alles daran, dass Trabrennen auf der ältesten Rennbahn Deutschlands demnächst der Vergangenheit angehören sollen.

Ein Gewerbegebebiet (für was und für wen auch immer) soll es werden, wenn es besonders nach Dr. Anno Jansen-Winkeln (FDP) geht, der innerhalb der Ampel eine Planung die fast 1,5 Mio EURO kosten soll, durchgesetzt hat.

DSC05252-2Ob Oberbürgermeister Norbert Bude (SPD) an die vielen Arbeitsplätze, die rund um die Trabrennbahn verloren gehen würden und an die vielen Ehrenamtler gedacht hat, als er mit zwei Pokalen auf den Sieger des Rennens um den „Großen Preis der Stadt Mönchengladbach“ zuging?

DSC05248Zumindest zeigte man von der Menge her eindrucksvoll „Flagge“, was wohl der Tatsache geschuldet war, dass auch Preise „… von Neuwerk“, „…von Rheydt“, „… von Hardt“, „… des Stadtsportbundes“, „… von Rheindahlen“, „… des Initiativkreises Mönchengladbach“ und „… des Ausschusses für Freizeit, Sport und Bäder“ ausgefahren wurden.

DSC05221Wie dem auch sei. Akustisch begrüßte die Band des Reitercorps Mönchengladbach mit bemerkenswert vielen jungen Musikern die Besucher.

[audio: 12-06-10-reitercorps.mp3][ca. 2 Min]

DSC05255DSC05223Später dann unterhielt der Rheydter Countrysänger Werner Lux in den Pausen zwischen den Rennen die Besucher mit amerikanischer und deutscher Livemusik:

[audio:12-06-10-country.mp3][ca. 3 Min]

Gegen Ende des Renntages wurden noch einmal (nur noch) fünf der anfangs 21 Oldtimer auf dem Geläuf präsentiert, um noch einmal für die „Eifel Classics“ zu werben:

icon-vollbild-videoTIPP: Klicken Sie unterhalb des Videos auf dieses Icon, um das Video im Vollbildmodus zu sehen

Das Sommerfest des Vereins zur Förderung des Rheinischen Trabrennsportes e.V. findet am 15.07.2012 statt.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.