Beim Grillen gibt es Regeln – auch in Mönchengladbach

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

GRILLENStarke Rauchschwaden zogen am Wochenende, 5 und 6 Juni 2010 über den Weiher am Stadtwald in Rheydt und niemand störte sich daran.

Schönes Wetter, Pappteller raus, Holzkohle rein, Würstchen drauf: Die Grillsaison geht weiter und in Mönchengladbach kommt niemand zu kurz. Denn wer keinen Garten hat, der kann auf drei öffentlichen Grillplätzen brutzeln.

Doch dafür gibt es klare Regeln, nur, es hält sich wohl niemand daran, besonders nicht am Stadtwald in Rheydt. 

Obwohl die Stadt Mönchengladbach, der Kommunale Ordnungs- und Servicedienst (KOS), und die Feuerwehr dringend die Bürgern davor warnen, außerhalb der öffentlichen Grillplätzen „wild“ zu Grillen, wird weiter gegrillt „was das Zeug hält“.

Scheinbar interessieren die Bürger die klaren Regeln und Hinweise der Stadt nicht.

Die Stadt bietet den Mönchengladbachern in Parks feste Rost-Konstruktionen an, die gegen Kaution benutzt werden können. Aber einige verwechseln G wie Grillen mit V wie Vandalismus oder doch U wie Unterlassen.

Weitere Informationen über alle Grillplätze in Mönchengladbach unter: http://www.moenchengladbach.de

Das Thema ist nicht neu: http://www.bz-mg.de/stadtbezirk-sued/rheydt/beginn-der-grillsaison-am-stadtwald-stadt-bittet-um-rucksicht.html

Bisher keine Kommentare

Ihr Kommentar