3. Berufsfeuerwehrtag bei der Jugendfeuerwehr Odenkirchen

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

FEUERWEHR-MGAm 15. Mai organisierten die Ausbilder der Jugendfeuerwehr Odenkirchen den 3. Berufsfeuerwehrtag. Hier wurde ein 24-Stunden-Dienst bei der Berufsfeuerwehr nachgestellt.

Dienstbeginn war um 8.00 Uhr morgens und er begann mit der Einteilung der Fahrzeuge und Überprüfung der Gerätschaften.

 Weitere feste Tagesaktivitäten wie gemeinsames Frühstück, Mittag- und Abendessen, Wachunterricht und Dienstsport standen auf dem Dienstplan.

Viele fragten sich, was der Tag so an Einsätzen bringen würde. Kurz nach dem Frühstück kam auch schon der este Einsatz. Ein Altpapiercontainer brennt in der Rostocker Straße.

Kameraden der FFO haben diesen Brand in einer Schuttmulde nachgestellt. Ein Alarmgong halte durch die Fahrzeughalle und alle Jugendfeuerwehrleute zogen sich blitzschnell ihre Einsatzkleidung an und eilten zum Fahrzeug.

Am Einsatzort angekommen, erkundete der Gruppenführer die Lae und ordnete die geeigneten Maßnahmen zur Brandbekämpfung an. Innerhalb dieser 24 Stunden fuhr die Jugendfeuerwehr Odenkirchen 6 Einsätze, auch in der Nacht. Am nächsten Morgen waren alle, auch die Ausbilder, ziemlich erschöpft.

Bisher keine Kommentare

Ihr Kommentar