Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Langer Donnerstag auf der Kamphausener Höhe

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

In der Ladenzeile der Heerstraße auf der Kamphausener Höhe fand auch in diesem Jahr der Nikolausmarkt am langen Donnerstag statt. Auch wenn die Geschäfte weniger geworden sind – die Publikumsgunst ist ungebrochen.

Das Frisurenstudio, die Fußpflegepraxis, die Mangelstube und die Bürgerstube richteten das Fest gemeinsam mit der kfd St. Michael aus. Das gesamte Angebot konnte sich sehen lassen: Die Realität übertraf alles.

Kartoffelsalat mit Silberzwiebeln und danach einen leckeren Schnaps von Karin Schrey oder ein Bier von Dietmar. Derweil verschwanden Heike Rose und Helga Fränzen in Rauchschwaden – sie schmorten Pilze.

Ein stadtbekannter Nikolaus verteilte kleine Geschenke an die Kinder. Michael Schmitz schmeckten die Reibekuchen so gut wie schon lange nicht mehr.

Eine der Ehrenamtlerinnen war so begeistert, dass sie im Eifer des Gefechts Glühweinsuppe anbot. Weg vom Essen und Trinken – hin zur eigentlichen Meldung: „Während dieses Festes treffen sich so viele Menschen, die sich schon eine halbe Ewigkeit kennen: Das ist ein gutes Stück Heimat, die wir uns unbedingt erhalten müssen.“

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.