Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Modelleisenbahn im Tiergarten Odenkirchen „aufgemöbelt“

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Die Modelleisenbahn im Tiergarten Mönchengladbach erfreut seit Mitte der 1970er-Jahre kleine und große Besucher. Viele nutzen eine kleine Pause beim Rundgang im Tiergarten, um die Bahn und ihre Bewohner zu beobachten.

In den letzten Jahrzehnten wurde die  Modelleisenbahn im Meerschweinchen-Gehege des Tiergartens von den Eisenbahnfreunden Mönchengladbach betreut.

Nun hat das die „Lehmann Gartenbahn“ (LGB) – Mitglied der Märklin-Gruppe aus Göppingen – übernommen und auch gleich drei neue Züge zur Verfügung gestellt.

„Die Anlage im Tiergarten Mönchengladbach gehört zu den ältesten öffentlichen LGB-Schauanlagen in Deutschland“, berichtet Andreas Schumann, der LGB Produktmanager im Hause Märklin und ergänzt: „Wenn man sieht wie die Augen der Kinder leuchten, erkennt man sofort, welche Faszination die Modellbahn noch heute hat.“

Tiergartenleiterin Dr. Katrin Ernst freut sich sehr über die neuen Züge: „Unsere alten Loks und Waggons sind jahrelang zuverlässig gefahren. Neben den neuen, strahlenden Züge sehen sie jedoch etwas mitgenommen aus.“

Damit die neuen Züge auch gut gewartet werden, konnte der Tiergarten Mönchengladbach die Firma Champex-Linden aus Dormagen-Nievenheim als Partner gewinnen.

Dank des großen Ersatzteillagers und des Fachwissens der Fachleute konnten einige alte Lokomotiven gerettet werden. Zurzeit plant das Unternehmen, die Gleise im Tierpark mit Schienenverbindern umzurüsten.

Foto: Tiergarten Mönchengladbach

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.