Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Nikolaus besucht Kinder in der „Alten Schule“ • Dorfgemeinschaft Sasserath will schöne Tradition weitergeben

Hauptredaktion [ - Uhr]

Erinnern Sie sich noch an den Besuch des Nikolaus in Ihrer Kindheit? Die Spannung, ob man den auch lieb genug war, um einen Tüte zu bekommen? Diese Tradition weiterzugeben, ist ein Anliegen die Dorfgestaltung Sasserath 11 e.V. und hatte den Nikolaus um einen Besuch gebeten.

So kam auch in diesem Jahr der Nikolaus (Hermann Ochel) auf seiner weiten Reise Samstagabend wieder in der „Alten Schule“ Sasserath vorbei.

Dort wurde er voller Spannung von ca. 150 Kindern, Eltern und Großeltern erwartet.

Um die Zeit bis zu seiner Ankunft zu verkürzen, wurden Nikolauslieder gesungen und Gedichte vorgetragen. Glühwein und selbst gebackene Plätzchen trugen zur guten Stimmung bei.

Als der Nikolaus dann endlich die Bühne betrat und sein goldenes Buch aufschlug wuchs die Spannung bei den Kindern.

„Hat er auch an mich gedacht und schenkt mir eine gut gefüllte Nikolaustüte? Oder bekomme ich keine, weil ich mich im vergangenem Jahr vielleicht doch nicht so gut betragen habe?“

Tatsächlich bekamen dann aber alle Kinder eine Tüte und gingen fröhlich mit ihren Eltern nach Hause.

Die Spendensammlung für die Nikolaustüten hat einen Überschuss erbracht, so dass es der Dorfgestaltung Sasserath 11 e. V. möglich war auch andere Kinder teilhaben zu lassen.

So wurden große Weckmänner an das städtische Jugendheim „Villa“, ein offenes Haus für Kinder und Jugendliche an der Burgfreiheit, gespendet.

Hier werden täglich 40 – 80 Kinder unterstützt, die dort zusammen kochen, essen, ihre Hausaufgaben machen und spielen.

Außerdem wurde der Kinderwohngruppe der ev. Jugend- und Familienhilfe in Odenkirchen, Schmidt-Bleibtreu-Strasse, für jedes Kind eine Nikolaustüte gespendet.

Die Dorfgestaltung Sasserath 11 e. V. ist glücklich und dankbar, dass sie auch diesen Kindern und Jugendlichen eine Freude zum Nikolaustag bereiten durfte.

 

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.