Schwere Kopfverletzungen – Einsatz eines Rettungshubschraubers

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

zeichen-polizei-thb37[pol-mg] Am Dienstag, 02.06.2010, gegen 14.10 Uhr, kam es in Mönchengladbach Odenkirchen, Straßburger Allee, zu einer körperlichen Auseinandersetzung bei der sich ein 54jähriger Mönchengladbacher so schwere Kopfverletzungen zuzog, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert werden musste. 

Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 54jährige alkoholisierte Mönchengladbacher einen Behinderten (Rollstuhlfahrer) beleidigt und mit Schlägen bedroht.

Ein 45jähriger Mönchengladbacher sei dann eingeschritten und habe sich schützend dazwischen gestellt. Der 54jährige habe dann den 45jährigen angegriffen und dieser habe sich zur Wehr gesetzt.

Dabei sei der Angreifer gestürzt und habe sich die schweren Kopfverletzungen zugezogen. Lebensgefahr sei zunächst nicht auszuschließen gewesen.

Vor Eintreffen der Polizei hatte sich der 45jährige vom Tatort entfernt. Im Rahmen umfangreicher Fahndungsmaßnahmen wurde er angetroffen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach wurde er nach Vernehmung entlassen.

Bisher keine Kommentare

Ihr Kommentar