Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Von Kleinoden, Sichtachsen & Sichtweisen [mit Video]

Glossi [ - Uhr]

Hallo Leute, unsere Verwaltungsspitze und die „assoziierten“ Politiker sind immer auf der Suche nach „Alleinstellungsmerkmalen“, „Sichtachsen“, „Kleinoden“ und Ähnlichem. Gestern (28.10.2018) leistete der WDR einen wertvollen Beitrag dazu, wie dieses Video zeigt.

Also: Anklicken, zurücklehnen und genießen …

Das woll ich Euch nur mal gezeigt haben.
Euer Glossi

 

3 Kommentare zu “
Von Kleinoden, Sichtachsen & Sichtweisen [mit Video]”
  1. Was ein Schandfleck! Hauptsache Denkmalsch(m)utz.

    Warum wird da nichts unternommen?

    Klenner, Boss, Körfges, Krings, Yüksel bitte dringend kümmern und für zumutbare Verhältnisse sorgen! Ist nicht die FH aber die Odenkirchener und BEsucher sind bestimmt dankbar.

  2. Ein Hingucker!

    O.k. im negativen Sinn – aber man sehe sich die Stadt an – an allen Ecken und Kanten dieser morbide Charm, eine gute Prise Schmuddeligkeit und Verwahrlosung. Das hat schon fast was von Abenteuer.

    Aber wartet es ab, wenn erst mal all diese wunderbaren Prestigobjekt von Masterplanern und Bornin umgesetzt werden, unterstützt von eloquenten Politikern (die hoffentlich lernfähig sind und irgendwann vielleicht oder auch nicht (?) mal mehr drauf haben als das, was die bisher und insbesondere i.S. Müll abgeliefert haben … )

    Ja, irgendwann werden alle staunen – oder auch nicht.

    Diese Stadt ist eine wachsende! MG +!

    Wirtschaftlich prosperierend, äh oder so ähnlich, ähem, weil , Zitat:

    „Mönchengladbach ist laut Statistik Pleitenhochburg

    Die meisten Firmenpleiten in NRW hat es in Relation zu den ansässigen Unternehmen im ersten Halbjahr in Mönchengladbach gegeben.

    Dort ist laut Pleitenstatistik der Wirtschaftsauskunft Creditreform fast jedes hundertste Unternehmen Pleite gegangen.“

    https://www1.wdr.de/nachrichten/pleitenstatistik-100.html

    Na ja, alle durchhalten! Kopf hoch und nur Mut!

    First we take the Mülltonnen-Chaos, then we take Bahnhöfe – gibt ja neben Odenkirchen noch das Prunkstück Hbf Rheydt …

  3. Es macht mich sehr traurig mit anzusehen wie stiefmütterlich Rheydt und Umgebung vom Oberbürgermeister dieser Stadt behandelt wird.

    Als gebürtiger Rheydter hält sich meine Freude in Grenzen, wenn sich unser OB für einen schönen HBf in Mönchengladbach einsetzt.

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.