Vorweihnachliche Stimmung beim 22. Okuhom 2010 in Odenkirchen

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

EröffnungMagda Korres ist seit vielen Jahren beim OKUHOM vertreten. Auch in diesem Jahr 2010 verkaufte die ambitionierte Journalistin und Hobbyfotografin selbst gestaltete Fotokarten.

Sie ist eine der 59 Aussteller beim diesjährigen OKUHOM, der – wie Ausstellungsleiter Werner Scholz erläutert – damit voll ausgebucht war.

Etwa 50% sind „Stamm-Aussteller“. Die andere Hälfte wechselt von Jahr zu Jahr, was dem OKUHOM ein abwechslungsreiches Angebot beschert.

Dass sich der Odenkirchener Kunst- und Hobbymarkt über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht hat, zeigt u.a. die Teilnahme von Renate Achterberg, die eigens aus Nußloch bei Heidelberg angereist war und ihre handgenähten Teddybären anbot.

Eröffnung-BudeOberbürgermeister Norbert Bude eröffnete die Veranstaltung mit herzlichen Dankesworten an den Ausrichter, den Heimatverein Odenkirchen und dessen Organisationsleiter Werner Scholz.

Er wünschte den Ausstellern gute Verkaufserlöse. Eingebettet in seine Ansprache war ein virtuoses musikalisches Programm der Familie Sandig.

MusikEine beeindruckende virtuose Leistung bot Dr. Ellen Schrey-Sandig mit ihren Kindern bei der Eröffnung des Odenkirchener Kunst- und Hobbymarktes am 06. November 2010 in der Burggrafenhalle in Odenkirchen.

Von großer Begeisterung getragen waren die Instrumental – vorträge von Ulrike, Cornelia und Ricarda sowie der Gesangsbeitrag von Claudia Sandig, die von ihrer Mutter einfühlsam am Keyboard begleitet wurden.

MBMusik1Man darf gespannt sein auf den weiteren Werdegang der talentierten Musikerinnen und froh sein, dass in Odenkirchen eine solche Keimzelle musikalischen Schaffens vorhanden ist.

In diesem Zusammenhang ist es erwähnenswert, dass Ricarda Sandig bereits im Alter von 14 Jahren ihr Kirchenmusiker-Diplom im Fach Gitarre erhalten hat. Claudia Sandig gewann beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Essen im März 2010 in der Kategorie „Vokal-Ensemble“ einen 2. Preis.

ZBfoto_okuhom_2010_352foto_okuhom_2010_346Die Aussteller konnten sich an beiden Tagen über eine große Besucherzahl freuen. Zu Spitzenzeiten am Nachmittag herrschte manchmal sogar leichtes Gedränge. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit zu einem Plausch mit Verwandten und Bekannten.

berblick-Afoto_okuhom_2010_300foto_okuhom_2010_373Das vielseitige Angebot war verlockend. So blieb – was die Auswahl anbetraf – kaum ein Wunsch offen. Was auf einem Kunst- und Hobbymarkt erwartet wird, war alles zu haben, insbesondere im Hinblick auf Advent, Weihnachten und die kalte Jahreszeit.

Dekofoto_okuhom_2010_325foto_okuhom_2010_307So reichte das Angebot von Schmuck über (wärmende) Textilien, Handarbeiten, Grußkarten, Adventsgestecke, Weihnachtskrippen, Geschenkartikel, Dekorations-Gegenstände bis hin zu meisterhaften venezianischen Masken. Vielseitig auch das Angebot an Acryl- und Ölbildern, Zeichnungen und Fotokunst.

Stand-hvofoto_okuhom_2010_291Der Heimatverein Odenkirchen war wieder mit einem Infostand vertreten, auf dem auch das umfangreiche Buch- und Schriftenmaterial angeboten wurde.

Und Magda Korres ist froh, dass sie wieder einen ansehnlichen Betrag vom Verkauf ihrer Fotokarten dem Christkindlmarkt in Mönchengladbach (27. November 2010) zur Verfügung stellen kann.

Weitere Bilder vom 22. Okuhom 2010 in der Burggrafenhalle Odenkirchen, mit freundlicher Unterstützung des Heimatvereins Odenkirchen:

foto_okuhom_2010_331foto_okuhom_2010_367foto_okuhom_2010_375_1Musik2untitled31foto_okuhom_2010_342foto_okuhom_2010_327

Bisher keine Kommentare

Ihr Kommentar