Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

AWO Volksgarten unterstützt den AK Bonnenbroich/ Geneicken beim Fußballturnier

Hauptredaktion [ - Uhr]

Für das Jahr 2014 hatte der AK Bonnenbroich-Geneicken wieder einmal ein Fußballturnier für die Kids aus dem Viertel geplant, es war bereits das Fünfte.

Im AK Bonnenbroich-Geneicken sind die beiden Kindergärten, „Flummi“ und „Zwergenburg“, die  „Erich-Kästner Grundschule“ und die die „GHS Dohler Straße“, das „Adam Romboy Seniorenzentrum“, die evangelische Kirche, der Abenteuerspielplatz Bonnenbroich, der afrikanische Verein „Radio Mussidal Haalipular e. V.“, sowie der neue Beamte des Bezirksdienstes der Polizei, Fred Sczesny, vertreten.

Ergänzend kommt noch der Vorsitzende der AWO Volksgarten, Rainer Ossig, dazu,  der früher den russischen Verein vertreten hat.

Als Gastgeber und Sponsor, fungierte wieder einmal der „Sportverein Rheydt 08 e.V.“. – Weitere Sponsoren und Unterstützer dieses Turniers waren die AOK Rheinland, der Förderverein „Zukunft für Deutschlands Kinder e. V.“, der mit einer Spende den AK für sein Vorhaben jedes Mal unterstütz hat, die AWO Volksgarten und die „Magic Sound Trumpets“ aus Lürrip.

In diesem Jahr waren wieder einmal sehr viele Gäste gekommen, denn man war bereits am frühen Abend restlos ausverkauft. Zur Freude aller Beteiligten war auch „City Vision“ zu diesem Turnier gekommen.

Wichtig für den AK waren aber die vielen Gäste, die Kinder und Jugendlichen von den Schulen und Kindergärten und deren Eltern und Nachbarn, denn für sie wird dieses jährlich stattfindende Turnier geplant und ausgerichtet.

Aber es wurde auch Fußball gespielt. Für 11 Mannschaften hatte Herr Leuchtenberg, vom Sportverein Rheydt 08, wieder einmal einen Spielplan erstellen müssen und war nebenbei auch noch als Schiedsrichter tätig. – Abwechslung gab es durch das Schießen auf ein Tor, das Dank der Torschussgeschwindigkeitsanlage der AOK auch hierbei Sieger ermitteln konnte.

Gleichfalls hatte die AOK eine Buttonmaschine mitgebracht, an der sich Karl Sasserath, der Schirmherr dieses Festes und der Stifter aller Pokale, wohlzufühlen schien.

Er hatte diese Maschine bereits im letzten Jahr ins Herz geschlossen und wurde später auch noch von seiner Lebensgefährtin, Ulla Brombeis, daran unterstützt.

Den vom Polizeipräsident, Hans-Hermann Tirre, gestifteten Fairnesspokal hat die Mannschaft des afrikanischen Vereins, „Radio Mussidal Haalipular e. V.“ gewonnen. Alle Mannschaften haben einen Pokal gewonnen und jeder Spieler und jede Spielerin bekam eine Urkunde von diesem Turniertag ausgehändigt.

Die Betreuer der Kindergärten kümmerten sich um das Braten der Würstchen, die des Abenteuerspielplatzes um die Getränke, die Lehrerinnen waren beim Kinderschminken und an der Popcornmaschine beschäftigt, der afrikanische Verein kümmerte sich um die Beschallung, die beiden Vertreter der Malteser haben sich nebenbei freundlicherweise auch um den Getränkemarkenverkauf gekümmert.

Die AWO Volksgarten hat die Pavillons zur Verfügung gestellt und bei den Vorbereitungen des Turniers mitgeholfen.

Zwei Polizeipferde samt Reiter und Reiterin sorgten zusätzlich für Aufmerksamkeit bei den Kindern. Die Hüpfburg war immer voll besetzt, Clown Pepe animierte gekonnt die Kinder und so mancher Erwachsene musste zur Freude der Kinder Pepes Späßchen ertragen.

Für einen musikalischen Leckerbissen sorgten am Abend die „Magic Sound Trumpets“, die für ihren Auftritt von den Gästen sehr viel Applaus bekamen. – Pastor Denker und Markus Herkert, der ehemalige langjährige Bezirkspolizist dieses Viertels, wurden von der Schulleitung der Erich Kästner Grundschule mit einem Präsent bedacht.

Für alle Beteiligten war es ein gelungener Nachmittag. Im nächsten Jahr wird das Turnier einmal aussetzen, dafür plant der AK für eine Woche lang, den Mitmachzirkus „ZappZarap“ einzuladen.

Foto: R. Ossig

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.