Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Neues Konzept für Weihnachtsmärkte in Mönchengladbach und Rheydt

Hauptredaktion [ - Uhr]

Die vier Weihnachtsmärkte in Mönchengladbach werden sich in diesem Jahr mit einem neuen Konzept als kompakte Einheit im stimmungsvollen Glanz präsentieren.

Ein entsprechendes Advents- und Weihnachtspaket haben die Marketing Gesellschaft der Stadt (MGMG) zusammen mit den Akteuren gemeinsam geschnürt.

„Mit der Neukonzeption werden die Weihnachtsmärkte und der Christkindelmarkt noch attraktiver und vielfältiger. Die Marketing Gesellschaft ist an attraktiven Weihnachtsmärkten, die möglichst viele Menschen auch über die Stadtgrenzen hinaus ansprechen, sehr interessiert“, betont Peter Schlippköter, Geschäftsführer der MGMG bei der Vorstellung des neuen Konzeptes.

Ein wesentlicher Baustein der Weihnachtsmärkte, die einheitlich vom 23.11 bis 30.12.2013 stattfinden und zu denen in Mönchengladbach das Weihnachtsdorf Alter Markt (Organisator Bruno Dreßen) und der Weihnachtsmarkt in der Hindenburgstraße (Sven Tusch/City-Management Mönchengladbach) und der Rheydter Weihnachtsmarkt (Rheydter City Management) gehören, ist der Christkindlmarkt zu Gunsten behinderter Menschen.

Letzterer öffnet ausschließlich am 30.11.2013 von 09:00 bis 17:00 Uhr seine Stände und Buden.

Er findet zum ersten Mal auf dem Kapuzinerplatz statt, weil damit eine größere Chance bestehen soll, dass die Laufkundschaft das Weihnachtdorfes am Alten Markt eher wahrnimmt.

Rund 500 ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger bieten ein reichhaltiges Angebot von Adventskränzen, Weihnachtsdekorationen und Kinderspielzeug über Bücher, Likören und Christstollen bis zu Kaffee und Kuchen auf dem inzwischen 41. Christkindlmarkt an, der seit 1973 rund 2,4 Millionen Euro für den guten Zweck erwirtschaftete“, so Charlotte Lorenz vom Organisatorenteam.

Stimmungsvoll geht es auch im Weihnachtsdorf von Bruno Dressen zu, das in diesem Jahr wegen der Bauarbeiten an der CityKirche gleich gegenüber auf dem Alten Markt stattfindet.

Ein riesiges, neu gebautes Eingangsportal gibt den Blick frei auf die 20 Stände. Rund hundert Weihnachtsbäume schmücken die Wege durchs Weihnachtsdorf, das in diesem Jahr auch eine 400 Quadratmeter große Eisfläche für den Kufenspaß bietet.

Wechselnde Aktionen und Veranstaltungen wie Eisstockschießen, ein Bayerischer Abend oder Trainingsstunden mit der Eishockeymannschaft runden das Programm ab.

Wenige Meter weiter schließt sich der Weihnachtsmarkt entlang der Hindenburgstraße des City-Managements an. Täglich kann hier von 11:00 bis 20:00 Uhr geschlemmt, geklönt und eingekauft werden.

Von der zweiten Etage des Glühweintreffs ist der Blick frei auf die Großbaustelle der „Mönchengladbach Arcaden“. Leckereien und Glühweinduft, attraktive Verkaufsstände und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm begleiten die City in der Weihnachtszeit.

Die Weihnachtslounge und „die Scheune“ mit Feuerstelle laden zum gemütlichen Verweilen ein. Dazu gibt’s jeden Freitagabend „After-Work-Partys“ und an den Sonntagen Bühnenprogramm. Die Kleinen kommen im „Weihnachtszimmer“ in der Engelswerkstatt und der Weihnachtspost auf ihre Kosten.

Der Weihnachtsmarkt auf der Hindenburgstraße erstreckt sich im Bereich von „Saturn“ sowie von „Vis A Vis“ bis zur Galeria Kaufhof.

Die Rheydter City-Management Interessengemeinschaft e.V. als Veranstalter des Rheydter Weihnachtsmarktes freut sich, dass Stände und Buden in diesem Jahr wieder auf der Marktstraße stehen werden, nachdem man im vorigen Jahr aufgrund von Baustellen umziehen musste.

Wie sehr sich die Umkehrung der Einbahnstraßenregelung in diesem Straßenzug auswirkt, wird sich noch zeigen.

Neben einem umfangreichen Programm und vielen hochklassigen Events legt der Veranstalter traditionell viel Wert auf weihnachtliche Lichterkunst und stimmungsvolle Dekoration.

Rund 500 geschmückte Weihnachtsbäume werden die Straßenzüge, unter anderem auch in der Stresemannstraße zieren. Der Markt ist täglich ab 11:00 Uhr geöffnet.

Zu den besonderen Highlights im Programm zählen unter anderem: Alphornbläser, Zillertaler Mander, ein Festkonzert „Der Stern von Bethlehem“ von Joseph Rheinberger, ein Feuerwerk auf dem Dach der Galerie am Markt, die Rabaue mit einem Weihnachtsprogramm, das Alsdörp Trio und José Dias de Leon.

Ein Adventskalender-Gewinnspiel, eine Kutschfahrt mit dem Nikolaus, ein Marionettentheater und der Auftritt des Weihnachtsmanns runden das stimmungsvolle Programm ab.

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.