Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...


Politik berät verkaufsoffene Sonntage für 2017 • Acht Anträge der City Managements erfüllen die gesetzlichen Anforderungen, sechs weitere nicht

Hauptredaktion [ - Uhr]

[10.01.2017] Mit einer ausführlichen Beratungsvorlage der Verwaltung zu den verkaufsoffenen Sonntagen in diesem Jahr befassen sich ab dem 17. Januar die Bezirksvertretungen.

Danach wird der Rat in seiner nächsten Sitzung am Donnerstag, 16. Februar, einen abschließenden Beschluss fassen wird.

Wie in den vergangenen Jahren auch haben die Gewerbekreise und City-Managements entsprechende Anträge eingereicht.

Anders als in den Vorjahren ist allerdings die veränderte Rechtsprechung zur Zulässigkeit von Verkaufsöffnungen an Sonn- und Feiertagen.

Diese sieht eine deutliche Präzisierung in der Antragstellung vor.

Demnach muss u.a. die Zahl der „anlassbezogenen“ Besucher, welche die eigentliche Veranstaltung besuchen, im Vordergrund stehen und höher sein als die aus der Ladenöffnung resultierende Anzahl an Besuchern.

Vor dem Hintergrund der geänderten komplexen Rechtsprechung hatte das Ordnungsamt schon im vergangenen Jahr die Gewerbetreibenden informiert und umfangreiche Hilfestellungen für die Antragstellung geleistet.

Insgesamt 14 Anträge wurden von den City-Managements und Gewerbekreisen eingereicht.

Diese Anträge hat das Ordnungsamt jetzt zur weiteren politischen Beratung ausgewertet und kommentiert.

Das Ergebnis: Acht Anträge erfüllen die rechtlichen Voraussetzungen, machen differenzierte Angaben zu den Besucherzahlen und grenzen den Veranstaltungsort räumlich ein.

Bei sechs Anträgen sieht die Verwaltung die rechtlichen Voraussetzungen nicht als gegeben an.

Es handelt sich dabei um die Anträge

  • des Mönchengladbacher City Managements für das Frühlingsfest am 30. April,
  • für das Cityfest am 8. Oktober,
  • für das Herbstfest am 12. November und
  • für den Weihnachtsmarkt am 3. Dezember in Stadtmitte,
  • des Gewerbekreises Wickrath für das Fest am See am 30. Juli sowie den Antrag
  • des Rheydter Citymanagements für den Weihnachtsmarkt am 10. Dezember
Ein Kommentar zu “
Politik berät verkaufsoffene Sonntage für 2017 • Acht Anträge der City Managements erfüllen die gesetzlichen Anforderungen, sechs weitere nicht”
  1. Grönemeyer:

    Ich hab‘ schon alles
    ich will noch mehr
    alles hält ewig
    jetzt muß was Neues her

    Ich könnt im Angebot ersaufen
    mich um Sonderposten raufen
    hab‘ diverse Kredite laufen
    oh
    was geht’s mir gut

    Oh
    ich kauf‘ mir was
    kaufen macht soviel Spaß
    ich könnte ständig kaufen gehn
    kaufen ist wunderschön
    ich könnte ständig kaufen gehn
    kaufen ist wunderschön
    ich kauf‘
    ich kauf‘
    was ist egal

    Hat das Fräulein dann bei mir abkassiert
    was jetzt meins ist
    schon nicht mehr interessiert

    Bin ich erst im Kaufrausch
    frag‘ ich gleich nach Umtausch
    weil ich an sich nichts brauch‘
    kaufen tut gut

    … oder so …

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.