Rückblick: Rheindahlen feierte wieder sein Kappesfest

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Immer am letzten Wochenende im April, so auch am 26. und 27.04.2014 feierte der Stadtteil Rheindahlen wieder sein traditionelles Kappesfest.

Der Verein ”Zukunft Rheindahlen” hat sich auch in diesem Jahr wieder ins Zeug gelegt, um allen Besuchern gerecht zu werden.

Beecker Straße, Plektrudistraße sowie die Straße am Mühlentor waren weitgehend wieder mit Ständen belegt. Ebenso der zentrale Marktplatz, auch dem sich auch die Bühne befand.

An allen beiden Tagen gab es für die Besucher ein buntes Programm, u.a. zeigten verschiedene Vereine ihr können, am Abend des ersten Kappesfest-Tag spielte bei tollem Open-Air Flair die Band ”Kings of a Day” bis 22:00 Uhr fetzige Partymusik.

Die Eröffnung fand am Samstag, 26.04.2014 durch den Verein ”Zukunft Rheindahlen” und den Mittelalter-Verein ”Erdo Equester” statt.

„Wir tun alles dafür, das es wieder ein schönes Kappesfest wird“, sagt Alois Chowanietz 1. Vorsitzender des Vereins ”Zukunft Rheindahlen”.

Der Mittelalter-Verein  ”Erdo Equester” hatte wieder rund um St. Helena seine Zelte aufgebaut, zeigte den Besuchern Ritterspiele sowie das Prangerspektakel, das sich als kleines Schauspiel versteht.

Gaukler Norberto alias Norbert Kaminski zeigte kleinen und großen Besucher durch Zaubern und Feuerspucken sein Können.

Weitere Impressionen

Fotos: M. Bösche

Bisher keine Kommentare

Ihr Kommentar