Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Neusser Bauverein übergibt erste Rollator-Garagen

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Für viele Senioren ist der Rollator ein unerlässlicher Wegbegleiter. Aber wohin mit der Gehhilfe, wenn der Einkauf erledigt oder der Spaziergang beendet ist? Die Lösung: Rollator-Garagen.
Der Neusser Bauverein hat jetzt die ersten fünf Am Kotthauser Weg aufgestellt und den Mietern übergeben.

„Die Gehhilfen ins Haus oder gar vor die Wohnungstür zu tragen ist beschwerlich. Darüber hinaus blockieren sie oft auch einen Teil des Treppenhauses oder Fluchtwege“, erklärt der Vorstandsvorsitzende des Neusser Bauvereins, Frank Lubig.

„Durch die Garagen wird die Wohnqualität in unseren Häusern deutlich erhöht. Selbstverständlich sind sie nicht nur Rollatoren vorbehalten. Die Boxen sind groß genug, um auch Kinderwagen oder Rollstühle darin abzustellen“.

Mit einer Umfrage unter 327 Mietparteien an der Römerstraße, Am Kotthauser Weg und Im Tal hatte der Neusser Bauverein zunächst den Bedarf ermittelt. Jetzt wurden die ersten Garagen vor den Häusern Am Kotthauser Weg aufgestellt.

„Ein Pilotprojekt, dem je nach Bedarf unserer Mieter noch viele folgen“, erklärt Lubig.

Für 7,50 Euro pro Monat können die Abstellboxen gemietet werden.

Foto: Neusser Bauverein

Bisher keine Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.