Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Bernhard Wilms [ - Uhr]


„Kein Verkauf von Haus Erholung! – #Not for sale“: Fast 12.500 Unterschriften an OB Reiners übergeben • Initiative setzt auch politisches Zeichen

[12.02.2019] 8.400 war die magische Zahl der Unterschriften, die für das Bürgerbegehren „Kein Verkauf von Haus Erholung! – #Not for sale“ hätten gesammelt werden müssen, um zu erreichen, dass sich der Rat noch einmal mit dem umstrittenen Verkauf der „guten Stube“ auf dem Abteiberg befassen muss.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Mönchengladbacher Hauptbahnhof ab dem 1. Januar 2020 ohne Reisezentrum • Grüne: EWMG soll Gladbacher Bahnhofsgebäude kaufen

 [04.02.2019] Dieser Entschluss der Deutschen Bahn wird vielen Bahn­kunden nicht gefallen: Die DB will ihren Ticketservice Bahn im Mönchengladbacher Hauptbahnhof zum 31.12.2019 schließen.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Offener Brief aus Wanlo an den OB zur aktuellen Situation am Grubenrand • Wanloerin fordert 1,5 km Abstand zwischen Wanlo und dem Grubendand

 [03.02.2019] Unter anderem mit Bezug auf den Abschlussbericht der so genannten „Kohlekommission“ erhielt Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners (CDU) mit Datum vom 01.02.2019 Post von der Wanloerin Birgit Cichy.

Administration [ - Uhr]


Wer HEUTE (2. Februar) nicht nichts vor hat: AUF ZUR LIVE-MUSIK INS HAUS ERHOLUNG • Oder: Andere Termine verschieben und auch dort unterschreiben!

Rund 7.200 von 8.400 notwendigen Unterschriften hat das Bürgerbegehren „Kein Verkauf von Haus Erholung“ bereits gesammelt.
10 Tage vor Fristablauf laden die Initiatoren alle Bürgerinnen und Bürger am Samstag, den 02. Februar, von 18 – 22 Uhr ins Haus Erholung auf dem Johann-Peter-Bölling Platz ein. 

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Verkehr Hindenburgstraße • Teil XXX: „Rolle rückwärts“ der Jusos beim Thema Busverkehr auf der Hindenburgstraße • Letzter Akt der Verabschiedung der SPD von Barrierefreiheit in Mönchengladbach? [mit O-Tönen]

 [28.01.2019] Mobilitätseingeschränkte, die gehofft hatten, dass sich die SPD bei der Busführung auf der Hindenburgstraße eines Besseren besinnen und sich wieder für den „Zweirichtungsbetrieb“ einsetzen würde, sind nach dem geänderten Beschluss der Jusos auf dem Parteitag des SPD-Unterbezirks Mönchengladbach (UB) am Samstag, den 19.01.2019 ernüchtert.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Brandmelder in städtischen Gebäuden: FDP fragt nach • Austausch im Haus Erholung längst überfällig?

Brandmeldeanlagen (BMA) sind komplexe Gefahrenmeldeanlage aus dem Bereich des vorbeugenden Brandschutzes, die Ereignisse von verschiedenen Brandmeldern empfangen, auswerten und dann reagieren. Feuermelder und Brandmelder sind wichtige Teile solcher Systeme.

Antje Grothus [ - Uhr]


Kompromiss löst Blockadehaltung beim Kohleausstieg und rettet den Hambacher Wald und Dörfer • Statement von Antje Grothus zum Abschlussbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“

[27.01.2019] Gestern endete nach einer 21-stündigen Marathonsitzung die letzte Plenumssitzung der Kohlekommission.

Der Endbericht, der Empfehlungen enthält, die von der deutschen Bundesregierung umgesetzt werden sollen, ist 136 Seiten dick.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Hoteltüranhänger jetzt auch an Mönchengladbacher Rolltonnen • GEM droht mit Nicht-Leerung von Rolltonnen • Erboster BZMG-Leser schreibt

[24.01.2019] Es gibt sie millionenfach, in den unterschiedlichsten Farbe und Formen und mit kreativen und weniger kreativen Sprüchen: Die Hoteltüranhänger. Viele von ihnen haben den Weg in Sammlungen gefunden.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Der Quartiersplatz Keplerstraße wird umgestaltet: Umsetzung ab 2019 geplant

Der Planungs- und Bauausschuss hatte in seiner aktuellen Sitzung die Aufwertung des Quartiersplatz Keplerstraße beschlossen.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Kostenschätzung Bürgerbegehren „Haus Erholung“ • FDP in der BV Nord fragt nach

Auf die Anfrage der FDP-Ratsfraktion vom 28.11.2018 zur Kostenschätzung für das Bürgerbegehren „Haus Erholung“ hatte OB Hans Wilhelm Reiners (CDU) mit Schreiben vom 20.12.2018 reagiert und die Berechnung der Kosten und Erlöse näher aufgeschlüsselt und erläutert.

Hauptredaktion [ - Uhr]


„Kein Verkauf von Haus Erholung“: Die Hälfte der notwendigen Stimmen ist gesammelt • Vier Prominente Unterstützer auf Youtube [mit Videos]

Gute Stimmung bei Jost Fünfstück, Laura Steeger und Robert Bückmann, die das Bürgerbegehren gegen den Verkauf von Haus Erholung beim Oberbürgermeister angemeldet haben.  

Hauptredaktion [ - Uhr]


Brückenbau über die A46 in nur 100 Tagen • Metallpolymer aus Mönchengladbach sichert Kraftschluss an der „Lego-Brücke“

[14.01.2019] Nach nur 100 Tagen wurde jetzt eine neue Brücke über die A46 bei Hagen fertiggestellt.

Basis für den schnellen Brückenbau war eine neue Methode, bei der Fertigbauteile – wie überdimensionale „Lego-Steine“ – zusammengefügt wurden.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Johann-Peter-Bölling-Platz: FDP befremdet über Aussagen der EWMG • Nicole Finger: Bonin solle unverzüglich konkrete Planung vorlegen

[09.01.2019] Befremden bei der FDP-Fraktion erzeugte die jüngste Äußerung des EWMG-Geschäftsführers bezüglich der neuen Gestaltung des Johann-Peter-Bölling-Platzes durch Verlegung des Eingangs der Tiefgarage.

Susanne Jud [ - Uhr]


Ausflug der Initiative „Neue Brücke Bettrather Straße“ nach Eindhoven, Provinz Nordbrabant, NL • Stapje uit naar Eindhoven [mit Video]

[09.01.2019] In den Weihnachtsferien 2018/2019 begaben wir uns in die niederländische Stadt Eindhoven.

Dort sollte es einen imposanten schwebenden Kreisverkehr für Fahrradfahrer geben, der ein problemloses Überqueren einer Kreuzung zweier Auto-Schnellstraßen mühelos möglich macht.

Antje Birkendahl [ - Uhr]


Hugo-Junkers-Park: Eine Bestandaufnahme zum Müll und anderen Widerwärtigkeiten

Angrenzend an den kleinen, über­schau­baren Hugo-Junkers-Park in Rheydt befinden sich zwei Kindertages­stätten, eine Grundschule und ein Gymnasium. Regelmäßige Spazier­gänge haben ergeben, dass dort nahezu täglich wilder Müll, auch defekte Haushaltsgeräte, Essensreste etc. für aller Augen sichtbar von Unbekannten abgeladen werden/wurden.