Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Verkehr Hindenburgstraße • Teil XVII: FDP fordert Rückkehr des Busverkehrs auf die Hindenburgstraße in beide Richtungen • Nicole Finger: „Vertagung in der BV Nord ist ein Akt der Hilflosigkeit“

Im nächsten Bau-und Planungsausschuss sollten die Mitglieder die dauerhafte Weiterführung des Busverkehrs Richtung Bahnhof parallel zur Hindenburgstraße auf der Steinmetzstraße beschließen. So sah es zumindest eine von Planungsdezernent Gregor Bonin vorgelegte Beratungsvorlage vor.

Ob das so kommt, liegt in der Hand des Ausschuss-Vorsitzenden Horst-Peter Vennen (SPD).


Hauptredaktion [ - Uhr]


Standort ALZ: Wechsel nur bei „einvernehmlicher Lösung“? • LINKE will Baudezernenten Bonin beim Wort nehmen • Ablehnung des Rahmenplans Abteiberg nicht nur wegen des ALZ

In der Sitzung der Bezirksvertretung Nord am 07.06.2017 war mit Spannung der Tagesordnungspunkt 2 „Rahmenplan Abteiberg“ erwartet worden. Nach einem sehr langen Vortrag des Baudezernenten Herrn Dr. Bonin und den darauffolgenden Stellungnahmen und Fragen, kam es dann im Laufe der Diskussion zu dem Thema der Standortfrage des Arbeitslosenzentrums (ALZ) an der Lüpertzenderstraße.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Ratsherr Mario Bocks (DIE LINKE) gibt Mandat in der BV-Nord an Dietmar Henkel weiter

Wenn am Mittwoch, den 31.08.2016, für die Bezirksvertretung Mönchengladbach-Nord die Sommerpause mit der ersten Sitzung im Rathaus Abtei geendet hat, wird Bezirksvorsteher Pauls ein neues Mitglied in der Bezirksvertretung begrüßen dürfen.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Bezirksvertretung Nord mit eigener Geschäftsordnung? • Rederecht nur für Bürger „besonderer Klasse“?

Man muss schon über ganz gute „Connections“ verfügen, wenn man als Nicht-Mitglied eines politischen Mönchengladbacher Gremiums unangekündigt, also außerhalb der Tagesordnung seine Ideen für irgendeine städtebauliche Maßnahme (hier: Markthalle Kapuzinerplatz) vorstellen und dafür politisch werben darf.


Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Neue Pläne für das Gelände der früheren Niederrheinkaserne • Zwei Unternehmen interessieren sich für das Gelände

Auf dem seit über 14 Jahren brachliegenden Gelände der früheren Niederrheinkaserne an der Kaldenkirchener Straße, das seit dem Jahre 2000 im Besitz der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ist, kommt möglicherweise Bewegung.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Neue Deckenüberzüge für löchrige Straßen • Politik bringt Programm für 2014

Nach den Beratungen in den vier Bezirksvertretungen steht jetzt fest, welche Straße im Rahmen des Deckenerneuerungsprogramms 2013 eine neue Asphaltschicht erhalten sollen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Fahrradverkehr – Radeln gegen den Strom: Verwaltung überprüft Freigabe weiterer Einbahnstraßen für den Fahrradverkehr

Es ist ein kleiner Eingriff mit großer Wirkung: Wenn Radfahrern erlaubt wird, Einbahnstraßen auch gegen die vorgeschriebene Richtung zu befahren, kann sich die Wegstrecke für sie mitunter deutlich verkürzen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Bestattungskultur im Wandel: Mehr als die Hälfte aller Beisetzungen sind Urnenbestattungen – vernachlässigte Gräber sind der Verwaltung ein Dorn im Auge

In Mönchengladbach gibt es insgesamt 13 städtische und elf konfessionelle – sieben katholische und vier evangelische – sowie vier Ehrenfriedhöfe und sieben jüdische (zwei offene und fünf geschlossene) Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von rund 170 Hektar.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

FWG bezieht Position: Christkindlmarkt muss weiterhin auf dem Alten Markt stattfinden

Der Christkindlmarkt soll an der Stelle stattfinden, wo er immer stattgefunden hat und das auch am 1. Advent,“ erklärt FWG-Fraktions­vorsitzender Bernd Püllen.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Gefährliche Treppe bekommt ein Geländer – Gaby Brenner (Grüne) kümmerte sich erfolgreich

Sie ist breit und steil, die langgezogene Treppe, die zwischen dem Huma- Gymnasium und dem ehemaligen Haus Zoar den Abteiberg und die Lüpertzender Straße verbindet. Und sie ist nicht ungefährlich!


Red. Neuwerk [ - Uhr]

Bezirksvertreter Nord und Ost äußern sich zum Masterplan

Mit den Aussagen und Auswirkungen des Masterplans beschäftigen sich diese Woche u.a. die Politiker in den Bezirksvertretungen (BV) Nord und Ost.


Red. Odenkirchen [ - Uhr]

BV-Nord tagt – Öffentliche Sitzung am kommenden Mittwoch, 24. April 2013

Sportstättenentwicklungsplan, Buslinienkonzept Regiopark und Erweiterung einer Tempo-30-Zone südlich der Tomper Straße sind einige Themen, mit denen sich die Bezirksvertretung Nord in ihrer nächsten öffentlichen Sitzung am kommenden Mittwoch befassen wird.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

BV Nord: Investoren stellen erste Ideen zur baulichen Quartiersgestaltung am Schürenweg vor – IG Schürenweg verhalten optimistisch, aber nicht unkritisch

Je genauer Pläne zu sein scheinen und je bunter die Skizzen sind, umso schwieriger ist es, den Entwurfscharakter zu kommunizieren. Dies mussten auch die Investoren am 28.11.2012 in der Sitzung der BV Nord erfahren (Grafik aus Vorentwurf zum B-Plan 725/N).


Hauptredaktion [ - Uhr]

BV Nord: Keine Haushaltsberatungen, aber Statements • Pauls kritisiert u.a. Verhalten von Bezirksvorsteher Reinhold Schiffers

Während in der BV Süd die Beratungen zu den bezirklichen Haushaltsaspekten auch auf Grund der sehr hohen „Detailverliebheit“ von CDU-Sprecher Joachim Roeske einen zeitlich sehr breiten Raum einnahmen, schien dieser Tagesordnungspunkt in der gestrigen Sitzung der BV Nord schnell erledigt zu sein, weil die „Ampel“ noch „Beratungsbedarf“ anmeldete.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

HSP: Erste Stellungnahmen der FWG in den Bezirksvertretungen

logo-fwg.jpgIn einer ersten Analyse des HSP-Entwurfs stellt die FWG fest, dass bezirksbezogene Betrachtungen nahezu kaum möglich sind, obwohl der Plan durchaus insgesamt in die „kleinräumigen Interessenlagen“ eingreift.


123