Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


Was ist Gerechtigkeit? • Positionsbestimmungen zur sozialen Lage in Deutschland • Diskussion im ALZ am 5. Juli

Die Politik hat die „Gerechtigkeit“ entdeckt. So will die SPD im bevorstehenden Bundestagswahlkampf 2017 das vielstrapazierte Thema „ganz nach oben stellen“. Im Kern gilt es Antworten auf diese Fragen zu finden:

Hauptredaktion [ - Uhr]


Haus Westland erneut verkauft • Privater Investor erwirbt Problemimmobilie am Hauptbahnhof

Das seit Jahren leer stehende Haus Westland gegenüber dem Mönchenglad­bacher Hauptbahnhof ist an einen „personifizierten“ Investor verkauft worden.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Arbeitslosenzentrum: Willkommen im Quartier zu guter Nachbarschaft und mit Informationen „aus 1. Hand“

Das Arbeitslosenzentrum (ALZ), Lüpertzender Straße 69, lädt Interessierte aus der Nachbarschaft am Sonntag, 26. Juni, 14:00 bis 16:00 Uhr herzlich ein.

Herbert Baumann [ - Uhr]


Keine Spur von Resignation beim Arbeitslosenzentrum • Mitglieder des Fördervereins nahmen Geschäftsbericht entgegen und erteilten Vorstand Entlastung

Ungeachtet der ungewissen Zukunft des Arbeitslosenzentrums (ALZ) wollen Mitglieder wie Verantwortliche der Stadtmitte-Einrichtung ihre Arbeit fortsetzen: „Intensiv wie engagiert“.

Hauptredaktion [ - Uhr]


FDP möchte freie Sicht auf die Kaiser-Friedrich-Halle • Verkehrsschilder versetzen, Bäume zurückschneiden oder fällen? • Antrag in der heutigen Ratssitzung

Die Kaiser-Friedrich-Halle (KFH) ist eines der städtebaulich interessantesten und auffälligsten Gebäude in Mönchengladbach. Unglücklich, dass sie immer mehr hinter Bäumen, Verkehrsschildern und Werbebannern verschwindet, findet die FDP.

Herbert Baumann [ - Uhr]


Erste Auswirkungen der „Roermonder Höfe“ auf die Umgebung • Arbeits­losen­zentrum massiv beeinträchtigt • OB Reiners wiegelt ab [mit Videos]

Lärm, Erschütterungen, Staub – derzeit ist ein Arbeiten bzw. ein Aufenthalt im Stadtmitte-Arbeitslosenzentrum (ALZ) so gut wie nicht möglich.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Freifunk und Waldhaus12 vernetzen das Quartier

Am 09.06.2016 präsentiert der Verein „Waldhaus 12 e.V.“ in Kooperation mit dem Freifunk Rheinland e.V. im Ladenlokal an der Eickenerstraße 14:00 um 19:00 Uhr das Thema Freifunk.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Roermonder Höfe: „Unter Freunden“

Zum Spatenstich auf dem Gelände der ehemaligen „Bleichwiese“ hatte sich jetzt eine honorige Gruppe dem Fotografen gestellt, um den Auftakt der Arbeiten für das neue innerstädtische Quartier, „Roermonder Höfe“ genannt, hochoffiziell zu würdigen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Rathaus-Neubauten in Sicht? • GroKo will Verwaltung in Rheydt und Politik in Mönchengladbach-Alt konzentrieren • Förderprogramm für „bekannte“ Bauunternehmen?

[16.05.2016] Wenn in einigen Tagen die GroKo-Fraktionen den übrigen Ratsmitgliedern eine Beratungsvorlage zum Neubau eines Rathauses bzw. den Umbau des Rathauses Abtei übersenden, werden sie Altbekanntes wiederfinden.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Jahrestreffen von Friedensärzten und -ärztinnen im Gymnasium am Geroweiher und mit Öffentlicher Aktion auf dem Platz vor der City-Kirche

[14.05.2016] Vom 20. bis 22. Mai 2016 treffen sich Ärztinnen und Ärzte der Friedens­organisation IPPNW im Gymnasium am Geroweiher, Balderichstraße 8, in Mönchengladbach. Die Suche nach den Ursachen von Flucht und Krieg und Lösungsstrategien stehen im Mittelpunkt des Treffens.

Ein weiteres Thema ist die mangelnde Sicherheit der Atomkraftwerke Tihange und Doel in Belgien.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Verkehr Hindenburgstraße • Teil XIV: SPD-Fraktion reagiert auf VdK-Protest und verteidigt 12-monatigen „Testbetrieb“

[21.04.2016] „Die Hindenburgstraße ist mit ihrer großen Steigung eine echte Barriere für mobilitätseingeschränkte Menschen. Gerade bergauf machen Busse auf der Straße Sinn, um auch für Menschen mit Behinderungen eine Erreichbarkeit der Geschäfte sicherzustellen“, betont der Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv, Peter Gabor.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]


Verkehr Hindenburgstraße • Teil XIII: VdK protestiert gegen die Herausnahme von Bussen aus der Hindenburgstraße: „Menschen mit Behinderungen sind keine Versuchskaninchen“

[17.04.2016] Mit völligem Unverständnis protestiert der Kreisverband Mönchengladbach im Sozialverband VdK NRW im Namen seiner über 4.100 Mitglieder und weiterer Betroffener, in einem Schreiben an die Fraktions- und Parteiführungen von CDU und SPD, gegen die Entscheidung der GroKo Mönchengladbach in der Sitzung des Planungs- und Hauptausschusses am 12.04.2016, „testweise“ für 12 Monate die Buslinien vom Alten Markt in Richtung Hauptbahnhof über Viersener und Steinmetzstraße zu führen.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Verkehr Hindenburgstraße • Teil XII: Für B90/Die Grünen ist „Feldversuch“ teuer und für Kunden unattraktiv

[12.04.2016] Weniger Busse, mehr Aufenthaltsqualität – diesen Ansatz verfolgen CDU und SPD offiziell mit ihrem einjährigen Testlauf, ab 10. Juli 2016 nur noch die Hälfte der Busse über die Hindenburgstraße fahren zu lassen. Bergauf bleibt alles beim Alten, bergab werden die Busse über die Steinmetzstraße geführt. Aus Sicht der Mönchengladbacher Grünen ist dieser Test jedoch alles andere als zielführend.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Verkehr Hindenburgstraße • Teil XI: Galeria Kaufhof Mönchengladbach lehnt Vorstoß von CDU und SPD ab • Geschäftsleiter Steffen Siewert: „Das ist kein guter Stil“

[11.04.2016] „Mit großer Verwunderung musste ich als einer der größten Anrainer der Hindenburg­straße der Presse entnehmen, dass die Ratsfraktionen von SPD und CDU eine alternative Routenplanung für den Bus­verkehr zur Entscheidung bringen wollen“, erklärt Galeria-Geschäftsleiter Steffen Siewert.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Verkehr Hindenburgstraße • Teil X: GroKo stellt alles auf null • Ein Jahr lang Busse „probeweise“ bergab nur noch über die Steinmetzstraße

[06.04.2016] Nicht unerwartet hat die GroKo, was den Busverkehr auf der Hindenburgstraße anbelangt, nun auch schriftlich ihre Unzufriedenheit mit dem Ergebnis der Untersuchung des Nahverkehrsconsultant Matthias Schmechtig und des Facharbeitskreises „Busverkehr Hindenburgstraße“ zum Ausdruck gebracht.