Red. Neuwerk [ - Uhr]

VdK Neuwerk: Herbstausflug zur Brauerei

Die Mitglieder des VdK Neuwerk waren wieder au100_0950f Tour: diesmal ging die Fahrt im komfortablen Reisebus des Veranstalters Reisebüro Berndt nach Warstein und zum Möhnesee. Und dass der regen-nasse Frühjahresausflug bei den reiselustigen Neuwerker Mitgliedern in der Tat gut ankam, bewiesen die gestiegenen Anmeldezahlen – der große Reisebus war komplett belegt: Mundpropaganda ist eben die beste Werbung.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Bildergalerie: Klompenball der Neuwerker Puspas-Kirmes 2009

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Bildergalerie: Vogeschluss bei der Neuwerker Herbstkirmes 2009

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Bildergalerie: Umbau Konstantinplatz in Giesenkirchen [Stand: 29.09.2009]

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen: zum Spatenstich kommt der Bagger

konstantinplatz-plan-99093Was will man mehr, mag sich der eine oder andere Befürworter des Konstantinplatz-Umbaus in Giesenkirchen gedacht haben. Es ist der 08.09.2009 gegen 16:30 Uhr. Bezirksvorsteher Frank Boss (CDU) hatte die Seinen zum Spatenstich gebeten (eingeladen waren alle Bürger).

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Bezirksvertretung Neuwerk tagt am 10.09.2009 erst um 17:30 Uhr

Die öffentliche Sitzung der Bezirksvertretung Neuwerk in der Verwaltungsstelle Liebfrauenstrasse 52, Zimmer 19, beginnt am Donnerstag, 10.09.09, erst um 17.30 Uhr.Vorher treffen sich nämlich die Neuwerker Bezirksvertreter bei der Wiedereröffnung der sanierten Rollschuhbahn an der Bezirkssportanlage Neuwerk.

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Neuwerk werden u.a. folgende Themen behandelt:

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen: Spatenstich am Konstantinplatz durch den Bezirksvorsteher am 08.09.2009 um 16:30 Uhr

konstantinplatz-bildEntgegen allen bisher öffentlich bekanntgemachten Terminplänen soll nun doch sehr plötzlich mit dem Umbau des Konstantinplatzes in Giesenkirchen begonnen werden. Der scheidende Bezirksvorsteher Frank Boss (CDU) läßt es sich nicht nehmen den ersten Spatenstich bei einem seiner Lieblingsprojekte selber auszuführen.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchener Herbstmarkt toppte alles „Sonstige“ in Mönchengladbach

img_4704An diesem 1. Sonntag im September 2009 gab es einiges in Mönchengladbach und Rheydt zu sehen. So hatten nicht nur die Giesenkirchener die Qual der Wahl (nach überstandener Kommunalwahl) zu entscheiden, wohin der „Ausflug“ an diesem Sonntag gehen sollte.

Mit überragender Mehrheit haben sie sich für den wieder tollen Herbstmarkt entschieden. Dem entsprechend leer müssen wohl die anderen Veranstaltungsorte geblieben sein.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Öffentliche Sitzung der Bezirksvertretung Volksgarten am Dienstag, 8. September

logo-mg-volksgartenMit dem Ausbau der Schulstraße im Bereich zwischen Erzberger Straße und der Einmündung Schulstraße/Hardterbroicher Straße sowie dem Deckenüberzugsprogramm 2009 befasst sich die Bezirksvertretung Volksgarten in ihrer nächsten öffentlichen Sitzung am kommenden Dienstag, 8. September, um 17 Uhr im Haus des Handwerks, Pescher Straße 115.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Konstantinplatz: Gute Kunde aus dem Rathaus – Keine Anliegergebühren

konstantinplatz-bildNun gibt es Klarheit in einem wesentlichen Punkt für die Anlieger am Konstantinplatz. Oberbürgermeister Norbert Bude (SPD) beendet auf Nachfrage von BZMG die bei vielen Geschäftsleuten entstandene Ungewissheit über mögliche Anliegerbeiträge beim Ausbau des Konstantinplatzes.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Bildergalerie: Giesenkirchener Herbstfest 2009

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Nach der Wahl: Nicht nur die Giesenkirchener hoffen auf Veränderung. Hat´s gereicht?

rathaus-giesenkirchen-03Möglicherweise ja, eventuell aber nicht, so positiv oder so ähnlich unbefriedigend kann das Wahlergebnis im neuen Stadtbezirk Ost dargestellt werden.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerker dankten „ihrem Norbert“

17-postDie Neuwerker Bürgerinnen und Bürger haben sich bei „ihrem“ Norbert bedankt. Souverän sicherte sich die CDU Neuwerk unter ihrem beliebten Spitzenpolitiker Norbert Post die Mehrheit.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Brötchen sollen der CDU im Endspurt noch Stimmen bringen

img_4613num090716031932Ob aus Verzweiflung oder aus „Torschlusspanik“ verteilte die CDU Giesenkirchen vor zwei Bäckereien Brötchengutscheine.

D. Pardon [ - Uhr]

Entwicklungsperspektiven in der „Ost-Zone“ – Teil II: Das Gewerbe

bzmg-kommunalwahl-2009.jpgAus den aktuellen Wahlprogrammen von CDU und FDP:
„Für eine Siedlungs- oder Gewerbeentwicklung sind vorrangig Altflächen zu aktivieren.“
Meint die CDU. Das Dünnerfeld – eine Altfläche?

D. Pardon [ - Uhr]

Entwicklungsperspektiven in der „Ost-Zone“ – Teil I: Das Wohnen

kommunalwahl-cdu.jpgAus dem aktuellen Wahlprogramm der CDU:
„Eine Stärke Mönchengladbachs ist die Struktur mit den beiden Zentren, vielen Nebenzentren und auch ländlichen Gebieten. Diese Struktur will die CDU erhalten.“

Oliver Büschgens [ - Uhr]

SPD zum Leserbrief von Herrn Königsmark vom 28.08.2009

spdDer Endphase des Kommunalwahlkampfes ist es wohl geschuldet, dass sich Herr Königsmark (Noch-Vorsitzender des Gesamtvereins DJK/VFL Giesenkirchen), mit einem Leserbrief in einer örtlichen Tageszeitung (28.08.2009) zu Wort gemeldet hat. Leider verkürzt dieser Leserbrief den tatsächlichen Sachverhalt in einer unsachlichen Art und Weise.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Bezirkssportanlage Puffkohlen auf Karte des Stadtinfos „Gewusst wo“ nicht aufgeführt

logo-grune1Die Bezirkssportanlage Puffkohlen taucht auch im neuen Stadt- und Branchen-Info Mönchengladbach „Gewusst wo“ nicht auf. Andere Sportanlagen, nicht nur im Stadtteil Giesenkirchen, sind dagegen in der Legende der Stadtkarte mit dem Zeichen für Sportanlagen deutlich gekennzeichnet. Viele Giesenkirchener ärgert das: Wenn es um die Sportanlage Puffkohlen geht, reagieren sie sehr empfindlich.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchener Wochenmarkt mit Info-Ständen der Parteien – einige blieben meist leer

img_4571Blauer Himmel, warmes Wetter und am Sonntag sind Kommunalwahlen.
Da wollen die Giesenkirchener gerne noch auf ihrem schönen Wochenmarkt Leckeres einkaufen.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen: Fast 1 Million Euro für eine Politik von gestern?

bzmg-rathaus-giesenkirchen-konstantinEr weiß sicher wovon er spricht und er sagte obigen Satz nur ohne das Fragezeichen über den Bau der Totenhalle in Holt.
Kennt der OB-Kandidat Dr. Jansen-Winkeln (FDP) auch das Projekt Giesenkirchen Konstantinplatz und würde er es genau so betiteln?

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Fledermäuse im Dohrer Busch – „Nein L19“ legt Gutachten vor

bzmg-fledermaus-henry-kessler_pixelioSie tun alles erdenkliche, sie lassen nichts aus und immer mehr Bürger stehen hinter ihnen.
Die Giesenkirchener Bürgerinitiative „Nein-L19“ hat ein weiteres Argumnet gegen den Bau der Landstrasse L19n durch das Landschaftsschutzgebiet entlang der Niers an die Hand bekommen, an dem auch die Landesbehörden nicht einfach vorbeikommen dürften.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

„Der Federschmuck der Anderen“ oder: Frank Boss, die CDU-Giesenkirchen und ihre Leistungen

bild-boss-kremerAm 26. September 2004 wurde Frank Boss (CDU) zum Bezirksvorsteher des Stadtbezirks Giesenkirchen gewählt.

Fünf Jahre hatte er seitdem Zeit, als Bezirksvorsteher die Politik in Giesenkirchen zu gestalten. Sehen wir einmal nach, welche Leistungen er tatsächlich für die Bevölkerung erbracht hat.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Konstantinplatz: Hat Frank Boss (CDU) auch seine eigenen Parteifreunde hinters Licht geführt?

logo-cdu4.jpgWenn man heute (22.08.2009) in „journalistischer Mission“ auf dem Rheydter Marktplatz unterwegs war, konnte mal einiges Interessante erfahren.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Pfarrfest in Neuwerk am 22. und 23.08.2009

Patronatsmesse NeuwerkPünktlich zum Neuwerker Pfarrfest an diesem Wochenende ist der neue Kirchplatz fertig geworden (das Bild zeigt das Ende der Patronatsmesse am letzten Samstag auf dem Kirchplatz). Das allein ist schon Grund zum Feiern und zur Freude, es gibt keine Stolperfallen mehr. Und so sollte sich eigentlich kein Neuwerker das Pfarrfest mit seinen vielfältigen Angeboten entgehen lassen.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Bürgerinformation der Initiative “Nein-L19“ zur Kommunalwahl am 30.08.2009

neu-1Wer glaubte, das Thema L19n aus dem Wahlkampf heraushalten zu können, der hat sich verrechnet. Ausnahmslos haben alle zur Wahl angetretenen Parteien das Thema besetzt, selbst Norbert Post, OB-Kandidat der CDU hat erklärt, dass es keine L19n auf der Trasse der A44 geben wird. Hat er dieses als MdL gesagt? Möglich, denn auf Landesebene wird in Düsseldorf entschieden.