Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Was bringt uns der Verkehrsentwicklungsplan?

Zunächst einmal: nichts. Am 14.01.09 wurde der Vorentwurf eines Zielkonzeptes zu einem Verkehrsentwicklungsplan den Bezirksvertretern vorgestellt. Bis zum Frühjahr darf der Bürger eine Broschüre erwarten, auf dessen Grundlage dann alle fleißig diskutieren dürfen. Einzelziele werden in der Folge den Bezirksvertretern ausführlich vorgestellt.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Baumfällliste

Einstimmig beschloss die Bezirksvertretung Neuwerk am 14.01.09 den Antrag der Grünen, dass künftig vor Baumfällungen die Bezirksvertreter zu informieren sind. Auch wenn der Grund meist in der Verkehrssicherung und Gefahrenabwehr liegt, ist es durchaus sinnvoll, vorab zu informieren. Denn Baumfällungen vor Ort führen oft zu vermeidbaren Protesten und Nachfragen.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Versprochen – und Versprechen gehalten

1-2009-045-2.jpgDie Schüler der Giesenkirchener Hauptschule Asternweg freuen sich über eine neue Dartscheibe. Ein auf dem Schulfest im November letzten Jahres gegebenes Versprechen lösten jetzt Ratsherr Oliver Büschgens und Fraktionssprecher Volker Küppers ein: Für den Pausenraum der Hauptschule Asternweg stifteten die beiden SPD-Politiker eine elektronische Dart-Scheibe, die sie jetzt stellvertretend an den Leiter der Hauptschule Asternweg, Wolfgang Peters (Bildmitte), übergaben.

[ - Uhr]

Das Wahlprogramm der CDU – Wahlversprechen oder ein Versprecher ?

logo-cdu3.jpgAm 4. Februar wird sich der Rat der Stadt wieder mit dem Thema „Giesenkirchen 2015″ befassen. Es wird erneut darüber abgestimmt werden, ob das Projekt umgesetzt werden soll und damit der Bürgerentscheid innerhalb von 3 Monaten stattfindet. Die gesamte CDU-Ratsmannschaft kennt ganz sicher das eigene CDU Wahlprogramm, das darf der Wähler schon erwarten. Jeder CDU-Ratsherr kennt auch ganz genau den Inhalt des CDU-Wahlkampfthemas:

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Neujahrsempfang in Giesenkirchen

img_2260.JPGDie Big Band des Franz-Meyers-Gymnasiums in Giesenkirchen stimmte in gekonnter Weise die geladenen Gäste vor Beginn des Neujahrsempfangs der Giesenkirchener Bezirksvertretung am 17. Januar 2009 im Pädagogische Zentrum am Asternweg ein.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Verkehrsentwicklungsplan (VEP): Vorentwurf des Zielkonzeptes in Giesenkirchen vorgestellt

planung-l19-01.jpgL19n ist Gesetz, sie wird gebaut werden. Mehr als 2-spurig? Umgehung Ruckes ist wohl überflüssig – sagen die Planer. In der 27. Sitzung der Bezirksvertretung Giesenkirchen am 15. Januar 2009 begrüßte Bezirksvorsteher Frank Boss (CDU) den Verkehrsplaner Herrn Scheel. Dieser ist bereits seit mehr als 30 Jahren als Planer für unsere Stadt tätig.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: Weiterer CDU-Ratsherr befangen?

boss-frank.jpgDer Giesenkirchener Bezirksvorsteher Frank Boss hatte sich beim Thema „Giesenkirchen 2015″ vorsorglich als befangen erklärt und daher an Beratung und Abstimmung im Rat nicht teilgenommen, weil sein Stiefvater Werner Wolf Vorstand der Kreisbau AG ist.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: KK-Staatsschutz läßt Kriminalpolizei ermitteln

zeichen-polizei-thb2.jpgAuf Veranlassung des KK-Staatsschutz ermittelt die Kriminalpolizei Mönchengladbach zu dem im Raum stehenden Verdacht der „versuchten Urkundenunterdrückung“; bei der Unterschriftensammlung der Bürgerinitiative Giesenkirchen gegen das „Projekt Giesenkirchen 2015″ sollen Unterschriften-Listen durch Unbefugte aus Geschäften unrechtmäßig weggenommen worden seien. Auslöser der Ermittlungen waren entsprechende Presseartikel. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach auf Nachfrage.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Winterfest der Honschaft Engelbleck am 09. Januar

bzmg-100_0074.JPG„Luur ens do“ hätte auch das Motto des Winterfestes der Honschaft Engelbleck sein können, denn „dat luure“ hat sich gelohnt. Tatsächlich aber hieß so die kölsche Band, die sofort mit den ersten Tönen ordentlich Stimmung in den vollen Saal von Haus Ohlenforst brachte.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Neuer VdK-Ortsverbandvostand organisierte in Rekordzeit eine Jahresabschlussfeier

bzmg-18-12-08_1611.jpgGerade frisch im Amt war eine der ersten Taten der VdK-Ortsverbandsvorsitzenden Brigitte Tretow den Abschluss des Jahres 2008 zusammen mit den Mitgliedern des VdK Neuwerk in einem gemütlichen, aber auch feierlichen Rahmen zu begehen. Kräftig organisierte sie mit Kassiererin Gertrud Schroeren an zwei Tagen die Teilnahmeregistrierung im Neuwerker Hof – und tatsächlich meldeten sich 65 Mitglieder zur Feier am 18.12.2008 an.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Ãœber den Neujahrsempfang am 08.01.2009

bzmg-100_0051.JPGNorbert Post (CDU) fand in seiner Neujahrsrede im Jugendheim Ãœdding vor den Neuwerker Vertretern aus Politik, Vereinen, Gemeinden und Schulen nachdenkliche Worte, die in Anbetracht der Tatsache, das es wohl sein letzter Empfang als Bezirksvorsteher ist, schon stellenweise wehmütig anklangen. Ganz im Zeichen der Neuordnung der Stadtbezirke begrüßte Norbert Post gleich zu Beginn die Neuwerker Bezirksvertreter der letzten 25 Jahre.

Glossi [ - Uhr]

Neuwerk: Runter vom sinkenden Schiff?

glossi-am-neuwerker-zaun.jpgÜber Weihnachten war ich mal in Gladbach auf Tour. Prompt landete ich in Neuwerk. Dort wo die vermeintlichen Parteigrößen von CDU und SPD zuhause sind (oder zumindest ihre Wahlkreise haben). Ich hab mal aus Neuwerker Sicht über den Zaun geguckt und dabei denen vor allen Dingen mal zugehört.
Obwohl Gladbach nun nicht gerade nah am Wasser liegt sieht und hört man auch hier, dass allen das Wasser bis zum („dicken“) Hals steht.

[ - Uhr]

15.076 x Nein zu „Giesenkirchen 2015″

bumg-img_2071.JPGEs gibt es nichts wesentlich Neues zu berichten, wohl aber zu ergänzen, dass es gelungenes Gesamtbild der Bürgerinitiative Giesenkirchen war, die Übergabe der Unterschriften-Listen im Rathaus Abtei, Rathausplatz 1, in Zimmer 35. Kämmerer Bernd Kuckels (FDP) nahm die Unterschriftenlisten entgegen. Dabei waren einige Mitarbeitern des Oberbürgermeisters, der Presse und natürlich wieder viele (ca. 50) Mitglieder der Bürgerinitiative.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchener BürgerInitiative (GBI): Termin am 23.12.2008 um 15.00 Uhr

logo-gbi1.jpgDie Giesenkirchener BürgerInitiative (GBI) gegen das Projekt „Giesenkirchen 2015″ wird am Dienstag, den 23.12.2008 um 15.00 Uhr die im Rahmen des Bürgerbegehrens gesammelten Unterschriften im Rathaus Abtei, Rathausplatz 1, Zimmer 35, übergeben.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Kegeln statt Fußball: Weihnachtsfeier der G-Jugend der Sportfreunde Neuwerk 06

bzmg-14-12-08-1648.jpgAm 14.12. kam der Nikolaus samt Gefolge auch zu den jüngsten Nachwuchs-Kickern. Da hatten alle schon eine gute Stunde kegeln auf zwei Bahnen hinter sich. Der Nikolaus rief dann auch nacheinander Abwehr, Mittelfeld und Stürmer zu sich, unterhielt sich fachkundig und verteilte seine Gaben.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Weihnachtsmarkt von Papillion

bzmg-13-12-08-01.jpgZum 15. Mal fand in Neuwerk der vom Verein Papillon organisierte Weihnachtsmarkt statt. Und wie in jedem Jahr waren ruck-zuck 150 Tannenbäume verkauft, deren Erlös lokalen Hilfsprojekte für Kinder- und Jugendarbeit zufließt.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015 war in der WDR-Lokalzeit – Jetzt auch zu sehen in der WDR-Mediathek

logo-gbi1.jpgLeider ist es der BZMG aus Copyright-Gründen nicht erlaubt, den Fernsehbeitrag zum Betrachten zur Verfügung zu stellen. Auch der WDR selbst bietet  bedauerlicherweise diesen Beitrag nicht auf einer öffentlichen Internet-Seite an (z.B. MEDIATHEK). Das war am 13.12.2008 …

Hauptredaktion [ - Uhr]

VdK Mönchengladbach: Aufgaben und Ziele für 2009

xxx-p5220007.JPGIm November wurde im Ortsverband Neuwerk des Sozialverbandes VdK ein neuer Vorstand gewählt. Aus diesem Anlass führte Roland Bückmann vom Mönchengladbacher Roland-Bückmann-Verlag und Herausgeber der „Neuwerker Nachrichten“, mit dem Kreisverbandsvorsitzenden des VdK in Mönchengladbach Bernhard Wilms ein Gespräch, das aus Platzgründen nicht vollständig in dieser tradisionsreichen Mönchengladbacher Stadtteilzeitung abgedruckt werden konnte.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Wer oder was ist BOB?

bzmg-bob.jpgBob ist die Abkürzung für… – nein, nicht eines Namens. Hinter der Abkürzung BOB verbirgt sich ein besonderes Angebot der Gesamtschule Neuwerk des durch Mittelzuwendung der Stiftung Partner für Schule und in Kooperation mit der Agentur für Arbeit eingerichteten BerufsOrientierungsBüros.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuer Kirmesvorstand der St. Barbara Bruderschaft in Amt und Würden

bzmg-07-12-08-1241.jpgTraditionell wurden auch in diesem Jahr zum Barbara-Kaffee im Haus Ohlenforst am Sonntag, 07.12.2008, Amt und Würden des alten an den neuen Kirmesvorstand der St. Barbara Bruderschaft überreicht.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Ehrung für Pflege der Dünner Kapelle

07-12-08_1223.jpgÃœberall gibt es sie – die stillen, ehrenamtlich tätigen Menschen, die ohne viel Aufhebens zu machen einfach da sind, wo sie gebraucht werden oder wo es Dinge zu bewahren gibt. Maria Hoyer und Annemie Böker sind solche Menschen.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Weihnachtsstimmung in der Siedlung Engelbleck

06-12-08_1812.jpgAuch in diesem Jahr brachten Buden mit Würstchen, Reibekuchen, Glühwein und Plätzchen Bewohner und Besucher der Siedlung Engelbleck, den meisten Neuwerkern auch als Webersiedlung bekannt, am Nikolausabend in weihnachtliche Stimmung. „Unser Reibekuchenteig ist selbst hergestellt“, berichtete Helmut Ehrentraut, Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Siedlung Engelbleck.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Metallklau auf Friedhof

Manche Menschen machen bei ihrer illegalen Entwendung von Metall auch nicht vor Friedhöfen halt. So meldete ein Neuwerker Bürger kürzlich den Diebstahl einer Vase vom Grab seines Vaters.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerker Gesamtschule: Interessante Angebote – u.a. auch „Mit Technik bis zum Abi“

bzmg-sambaband.jpgEin rund um gelungenes Programm bot die Gesamtschule Neuwerk am „Tag der offenen Tür“. Die Aufführung der Samba-Band brachte ordentlich Schwung unter den Zuschauern. Englische Sketche, französischer Rap und spanische Tänze sorgten für internationale Stimmung.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen: Volker Küppers (SPD) muss seine Aussage korrigieren

logo-cdu3.jpglogo-spd2.jpgNach Erscheinen des Artikels „Tradition geopfert ..“ wehrte sich die CDU-Giesenkirchen gegen die Aussage von Volker Küppers (SPD), die CDU hätte aus „personellen“ Gründen das gemütliche Beisammensein abgesagt.

Gegenüber BZMG korrigiert Küppers nun seine Aussage: