Red. Wickrath [ - Uhr]

Gelebte Demokratie bringt Erfolg für Wanlo

logo-spd-wickrath1Nachdem sich der Rat der Stadt Mönchengladbach gegen den Bau der Biogasanlage in Wanlo ausgesprochen hat, sind die Pläne vom Tisch – ein großer Erfolg für die Bürgerinitiative Wanlo gegen den Bau der Biogasanlage.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Segelflugplatz in Wanlo bald mit Motorstarts?

schleppstartEr sollte einmal „die letzte Belastung“ sein, die den Wanloern zugemutet werden würde – der Segelflugplatz auf dem Gelände der NVV in Wanlo.

Glossi [ - Uhr]

25. Dezember – Trubelfest (fast) vorbei

25Dass unser Adventskalender 25 „Türchen“ hat, dürfte nur wenige gewundert haben, denn schließlich ist er der „etwas andere“. Wie dem auch sei: Heiligabend ist vorbei. Puuuh, geschafft.

Red. Adventkalender [ - Uhr]

24 km des „Grauens“ …

24… vor der Bescherung machen so richtig nachdenklich.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Ausflugstipp für mutige Kommunalpolitiker und Journalisten: „Durchs Wilde Wanlo“

wanloKarl May hätte seine helle Freude daran, könnte er an der Fußtour durchs „Wilde Wanlo“ teilnehmen. Die nämlich hat die Bürgerinitiative Wanlo (BIW) den örtlichen Politikern und Journalisten empfohlen …

Red. Adventkalender [ - Uhr]

10 und mehr „Hoch-Lichter“…

10…über  Wanlo

Hauptredaktion [ - Uhr]

DIE LINKE Mönchengladbach vor Ort – Startpunkt: Wanlo

logo-die-linke2pmli] Die kalte Jahreszeit ist spürbar eingetroffen und nach intensiven Gesprächen an Infoständen bei Eis und Schnee steht nur noch wenigen Menschen der Sinn.

Karl Dahlmanns [ - Uhr]

Zweiter Braunkohlebericht der Stadt Mönchengladbach

10-10-06-Sachstandsbericht-Braunkohle-2009_2010-titelSeit Tagen wundere ich mich darüber, dass die Stadt Mönchengladbach die Einladung zur Informationsveranstaltung am 7. Oktober 2010 erst so spät bekannt gegeben hat. Was steckt dahinter? Angst vor einer vollen Veranstaltungshalle? Angst davor, dass die Wanloer Bevölkerung nicht mehr unterscheiden kann zwischen Methangasanlage oder Tagebau?

Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadt Mönchengladbach und RWE Power informieren über Tagebau Garzweiler

logo-mg[pmg] Wie die Pressestelle der Stadt mitteilt, wollen der Fachbereich Umweltschutz und Entsorgung der Stadt Mönchengladbach und RWE Power am Donnerstag, 7.Oktober 2010 in der Mehrzweckhalle Wanlo ab 19:00 Uhr in Rahmen einer Gemeinschaftsverstaltung einen Überblick über die geplanten Vorhaben bezüglich der „Erstellung von Brunnengalerien“ geben. 

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Methangas-Anlage: Was wäre, wenn …

biogasanlage-juweltop… in Wanlo, Beckrath oder Hochneukirch geschehen würde, was unlängst in Köln-Roggen­dorf geschah? Dort platzte am 06.09.2010 um 7.30 Uhr der Tank eines Gülletransporters aus den Niederlanden mit Ziel Pulheim.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Kommunen sollen bei Investitionen Klimawandel berücksichtigen

logo-buaDas Umweltbundesamt und der Deutsche Wetterdienst sehen die Prognosen der Klimaforschung durch die Entwicklung der Wetterdaten bestätigt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bürgerinitiative Wanlo erreicht Durchfahrtsbeschränkungen für Schwerlastverkehre

plan-anordnungDass die Bürgerinitiative Wanlo (BIW) nicht nur gegen die von der NVV und Politikern geplante Methangas-Anlage eintritt, sondern sich auch erfolgreich um andere Probleme in diesem Ortsteil kümmert, beweist ihre Initiative gegen Lkw-Verkehre, die nicht Wanlo zum Ziel haben.

D. Pardon [ - Uhr]

Auf zur Niersquelle! – Der Niersgrünzug von Neuwerk bis Wanlo

Schild-Niers„Der Fluss Niers entspringt im Kanton Odenkirchen bei dem heiteren, wohlhabenden Dorf Wanlo in einem Baumgarten. Selten wird man einen Fluß so angenehm und romantisch entstehen sehen.“ (H.S. van Aapen, 1802)

Red. Wickrath [ - Uhr]

Wochenmärkte vor Christi Himmelfahrt

wochenmarktWegen des Feiertags am Donnerstag, 13. Mai, werden einige Wochenmärkte verlegt. In Wanlo, Giesenkirchen und Wickrath ist am Mittwoch, 12. Mai, Markt. In Neuwerk findet der Markt am Dienstag, 11. Mai, statt (alle 13 bis 18 Uhr). Die übrigen Wochenmärkte laufen planmäßig.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Außer Spesen nichts gewesen – Umweltausschuß besichtigt BGA Wassenberg – Es gibt Neuigkeiten [mit Bildergalerie]

dsc_2028Am Beginn der Reise am 5. Mai 2010 stand eine Demonstration, Wanloer Bürger protestierten gegen die geplante BGA in Wanlo. Natürlich war es für die Mitglieder des Umweltausschusses hochinteressant zu sehen und zu hören wie eine Biogasanlage funktioniert. Außerdem wurde sie durch Rainer Sender, Geschäftsführer der Biogasanlage Wassenberg, plakativ und lebhaft nähergebracht.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Biogasanlage: Wanlo Bürger sagen eindeutig „Nein!“ [mit Bildergalerie]

dsc_0844In einer Veranstaltung stellte die NVV gestern (15.04.2010) den nachgebesserten Plan für die Verkehrsführung vor. Von 16.00 bis 18.00 hatten Interessierte die Möglichkeit, diesen vorab anzusehen. Schon im Vorfeld diskutierten die Bürger intensiv und brachten immer wieder zum Ausdruck, dass sie gegen eine Biogasanlage in ihrem Stadtteil sind … und eigentlich auch gar keine Diskussion (mehr) über den Verkehr wollen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Wanloer stoppen SPD-Baustellenfahrt

dsc_0686Ursprünglich wollte „Reiseleiter“ Lothar Beine den etwa 40 Teilnehmern der „SPD-Baustellen­fahrt“ quasi im Vorbeifahren die Stelle zeigen, an der in Wanlo die Biogas-Anlage gebaut werden soll. Dagegen hatten etwa 20 Wanloer Bürger etwas. Sie stoppten den Bus mit einer eindrucksvollen und wirksamen Demonstration.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Umweltausschuss soll Biogasanlage in Wassenberg besichtigen

biogasanlage-juweltopIn der Sitzung am 14. April 2010 wird im Umweltaus­schuss über diese Beratungsvorlage (Nr. 455/VIII) abgestimmen:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Braunkohleabbau: Stadt will Antworten

logo-mg-wickrathDie Stadt Mönchengladbach erwartet die im Zusammenhang mit dem Unglück von Nachterstedt (BZMG-Bericht vom 10.08.2009) Beantwortung von aufgekommenen Fragen in nächster Zeit. 

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Grüne fordern nach Erdrutsch am Tagebau Konsequenzen

logo-grune1[pmgrüne] Nach einem riesigen Hangrutsch am Braunkohle-Tagebau Inden bei Jülich, der rund ein Fünftel der Größe des katastrophalen Erdrutsches in Nachterstedt hatte, fordern Mönchengladbachs Grüne Aufklärung und Konsequenzen. 

D. Pardon [ - Uhr]

Eigentlich „unmöglich“

bzmg-70398_r_by_klaus-dosch_pixeliodeEin „Nachterstedt“ kann es im Rheinland nicht geben – dieses „RWE-Glaubens­bekenntnis“ dürfte bei den Menschen im hiesigen Gebiet des Braunkohle­tageabbaus inzwischen massiv an Wert verloren haben:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Biogas-Anlage in Wanlo: Lothar Beine (SPD) sagt Bürgern Informationen vor einer möglichen Entscheidung zu

bzmg-beine-p1070518Zum BZMG-Autoren-Artikel sandte uns Lothar Beine, SPD Fraktionsvorsitzender im Rat und Mitglied des Aufsichtsrates der NVV AG eine Stellungnahme, die wir dem Artikel „Biogasanlage Wanlo: Bürgerbeteiligung eine Farce?“ beigefügt haben.

[ - Uhr]

Werden die Wanloer Bürgerinnen und Bürger verschaukelt?

logo-die-linke2Was machen die Bagger auf dem Grundstück, dass der EWMG gehört und auf dem die NVV gerne ihre Biogasanlage bauen würde? Laut Aussage eines vor Ort arbeitenden Wissenschaftlers werden archäologische Grabungen vorgenommen um zu verhindern, dass eventuell historische Funde eine spätere Bebauung verzögern.

Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

Biogasanlage Wanlo: Bürgerbeteiligung eine Farce? [mit Bildergalerie]

biogasanlage-juweltopWie war die Aussage von Stadt und NVV am 14. Januar diesen Jahres in Wanlo? „Wir nehmen die Bedenken der Bürger sehr ernst“. Anlass dieser Aussage war die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (gem. § 3 (1) BauGB). Jetzt, nur wenige Wochen später, reiben sich die Wanloer erstaunt die Augen.

Red. Wickrath [ - Uhr]

Fotoschau Teil II, von Alfred Brücher am 3. März 2010 im „Cafe Jedermann“ im Jugendheim Wanlo

fred_-bruecher_foto_katzIm Oktober 2009 konnte Alfred Brücher den 1. Teil seines dreiteiligen Lichtbildervortrages der Wanloer Bevölkerung zeigen. Das Jugendheim war rappelvoll. Nun ist der zweite Teil fertig. Den zeigt Alfred Brücher wieder im Wanloer Jugendheim im „Cafe Jedermann“ ab 14:30 Uhr.