Hauptredaktion [ - Uhr]

Santander künftig mit 1.500 weiteren Arbeitsplätzen im Nordpark

Auf einem 18.000 qm großen Grundstück am Nordpark soll ein weiteres Bürogebäude für Santander in Deutschland entstehen. Investor ist die W. P. Carey Inc., ein US Real Estate Investment Trust („REIT“).

Glossi [ - Uhr]

Unser Dorf soll jesseniger werden

Hallo Leute, heute scheuchte mich meine Freundin in die Stadt. Samt Einkaufsliste, was noch so alles für den Urlaub benötigt wird. Da half kein Zetern, keine noch so wichtigen anderen Arbeiten. Nicht mal das Wetter war auf meiner Seite.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Bebauungsplan Rembrandtstraße/ Peter-Nonnenmühlen-Allee/ Schürenweg – Investoren stellten geänderte Planung vor – Große Unzufriedenheit über den Versammlungsverlauf

Es war eine jener Bürgerversammlungen, an deren Ende kaum jemand zufrieden sein konnte: die Informationsveranstaltung zu den Absichten, auf dem Karree Peter-Nonnenmühlen-Allee/ Zum Bunten Garten/ Rembrandtstraße/ Schürenweg.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

BV Nord: Investoren stellen erste Ideen zur baulichen Quartiersgestaltung am Schürenweg vor – IG Schürenweg verhalten optimistisch, aber nicht unkritisch

Je genauer Pläne zu sein scheinen und je bunter die Skizzen sind, umso schwieriger ist es, den Entwurfscharakter zu kommunizieren. Dies mussten auch die Investoren am 28.11.2012 in der Sitzung der BV Nord erfahren (Grafik aus Vorentwurf zum B-Plan 725/N).

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

City-Ost: Bauvoranfrage bezieht sich nur auf das Hornbach-Vorhaben – „Grünstreifen“ nunmehr definiert

Während bislang der Eindruck erweckt wurde bzw. entstand, Aurelis habe für ihr gesamtes Areal eine Bauvoranfrage gestellt, bringt eine Nachfrage unserer Zeitung Klarheit in diesen Teil der momentanen Diskussion.

Hauptredaktion [ - Uhr]

City-Ost: Aurelis und SPD in gleicher Richtung unterwegs

IMGP0010Dass das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs an der Breitenbach­straße einmal dazu führen würde, dass die SPD ihre Ampelpartner darum bitten würde, den Zwang nach gemeinsamer Abstimmung gemäß Kooperationsvertrag aufzuheben, hätte sich Lothar Beine (SPD) wohl nie träumen lassen.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Politik entscheidet in Sondersitzung über City-Ost

Am kommenden Dienstag, 06.11.2012 findet um 16 Uhr eine gemeinsame Sondersitzung des Planungs- und Bauausschusses mit der Bezirksvertretung Ost im Ratssaal des Rathauses Rheydt statt. Einziges Thema ist die Aufstellung eines Bebauungsplans in der City Ost.

Hauptredaktion [ - Uhr]

City-Ost: Liberale Unterstützung für die Masterplaner

Die FDP-Fraktion hat in ihrer montäglichen Sitzung erneut betont, dass sie gegen großflächigen Einzelhandel in der City-Ost ist.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bezirksvorsteher Krichel-Mäurer mit Besorgnis zum Masterplan

logo-mg-3-0„Der Masterplan kann die Grundlage einer sehr positiven Entwicklung der Stadt werden. Neben einer positiven Grundidee und einer Vielzahl positiver Einzelelemente geben die bisher vorgelegten Pläne allerdings noch an vielen Stellen Anlass zur Besorgnis und sind alles andere als jetzt schon richtungsweisend. …“

Hauptredaktion [ - Uhr]

Unterstützung für Masterplan-Überlegungen – CDU für Bürostandort im Gladbach-Tal

12-06-26-praesentation_Page_32-ausschnittDas frühere Güterbahnhofsgelände, das sich östlich der Breitenbachstraße erstreckt, eignet sich aus Sicht der CDU-Ratsfraktion unter städtebaulichen Aspekten hervorragend für die Entwicklung eines Dienstleistungszentrums, in dem vor allem hochwertige Bürohäuser gebaut werden sollten.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

City Ost: Idee von MG 3.0 nur im nicht-öffentlichen Teil des Planungs- und Bauausschusses

So geschehen in der Sitzung am 11. September 2012 im Borussiapark. Unter TOP 37 (nicht öffentlich) hieß es:„Gelände des ehemaligen Ortsgüterbahnhofes Mönchengladbach („City-Ost“) – Widerspruch der Eigentümerin gegen den aktuellen Entwurf des Masterplans MG 3.0“ – mündlicher Bericht –

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Bürgerinitiative für den Ortsteil Sasserath

logo-mg-3-0Das Leitbild „Mönchengladbach 2030 – plus“, ein Positionspapier des Landes NRW und der Masterplan für Mönchengladbach haben einige Sasserather auf den Plan gebracht, über die Zukunft Sasseraths nachzudenken.

Red. Rheydt [ - Uhr]

Symbolischer Startschuss zur Umgestaltung des Rheydter Marktplatzes – Abrissarbeiten schreiten voran [mit Videos]

DSC05850Mit Live-Musik, einer Talkrunde und Aktionen gaben heute ab 17:00 Uhr die Stadt und das Rheydter City-Management den symbolischen Startschuss für die Umgestaltung des Rheydter Marktes.

Red. Stadtmitte [ - Uhr]

Planer schmieden Gesamtplan für den Schillerplatz – Erste Maßnahmen werden noch in diesem Jahr umgesetzt

DSC02114Der Schillerplatz soll zukünftig eine besondere Rolle für die Anwohner im Gründerzeitviertel erhalten und vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für jüngere und ältere Generationen bieten.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Masterplan Mönchengladbach – Teil III: Vison für ein Mönchengladbach mit 300.000 Menschen?

In gestalterisch durchaus ansprechenden Charts präsentierte ein Teil des Grimshaw-Teams am gestrigen Abend (25.06.2012) den etwa 300 Teilnehmern am so genannten „Dialog 3“ in der Business-Lounge des Borussenstadions seine Vision für Mönchengladbach.

Red. Rheydt [ - Uhr]

Rheydter City soll „aufgeräumt“ werden – „Leitl-Plan“ als Grundlage für Prozess eines stadtgestalterischen Konzeptes

bzmg-imgp0800Die für die Rheydter Innenstadt städtebaulich typische Architektur der 1950er Jahre soll zukünftig wieder stärker hervorgehoben werden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Neues Leben für alte Ortskerne – Broschüre des Landwirtschaftsministeriums gibt Impulse für die Innenentwicklung von Dörfern

nrw-umwelt-broschuere-doerferDas Landwirtschaftsministerium NRW hat einen Praxisleitfaden für die Innenentwicklung von Dörfern und Ortschaften im ländlichen Raum veröffentlicht.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Bauern wehren sich gegen Landfraß

Baugebiet Dünnerfeld 02-2012Ende Februar lud Landrat Peter Ottmann Vertreter der Bauernschaft im Viersener Kreishaus zum traditionellen Bauernfrühstück ein. Dabei wurde auch über das Problem des Flächenverbrauchs gesprochen.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

3. Bürgerforum zum Dialog Giesenkirchen am 27.03.2012 im Schulzentrum Asternweg

dialog-titelDer „Dialog Giesenkirchen“ geht . Am Dienstag, 27.03.2012, von 18 Uhr bis 20 Uhr in die vorerst letzte Runde.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Symptome der Macht – Teil XXIII: Der „unbekannte“, aber dennoch „namentlich bekannte“ Interessent für die Trabrennbahn?

Heinz_Schmidt_WOI_6409_ret-quelle-ihkHeinz Schmidt, Senior-Chef der Heinrich-Schmidt-Firmengruppe, wurde am 09.02.2012 von der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein (Mönchengladbach, Krefeld, Neuss) als Präsident bestätigt.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Neujahrsempfang der WFMG – „The same Procedure as last year“?

DSC029831Die 300 bis 400 Gäste wurden im Haus Erholung am Eingang zum Kaisersaal von Oberbürgermeister Bude (SPD) als Aufsichtsrats­vorsitzenden der WFMG, vom Aufsichtsratsvorsitzenden der EWMG, Horst-Peter Vennen (SPD) und vom Geschäftsführer  beider Gesellschaften, Dr. Ulrich Schückhaus (CDU), begrüßt.

Erich Oberem [ - Uhr]

Was ist los mit unserer Stadt? Eine Betrachtung aus der Sicht der FWG – Teil III: Masterplan

logo-mg-3-0Unsicherheit in der Beurteilung des Weges der Stadt in die Zukunft ist spürbar. Das gilt nicht nur für schlecht informierte und von Gefühlen in ihrem Urteil beeinflusste Menschen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Vis-à-vis mit … den Parteivorsitzenden zum Thema „Masterplan“ [mit O-Tönen]

vis-a-vis-masterplanDass der Verein „MG 3.0“ der Stadt einen Masterplan schenkt, wird von den Mönchengladbacher Parteiführern grundsätzlich positiv aufgenommen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wurff stellte Konzept zur „Begleitung“ der Masterplanentwicklung vor [mit Slideshow]

110910_Expertenforum-Masterplan_Seite_01In der Juli-Sitzung des Rates war die Verwaltung beauftragt worden, die Masterplanentwicklung dialogisch zu begleiten und die Qualität dieser Begleitung sicherzustellen und hierzu eine Konzept zu erarbeiten.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Dialog Giesenkirchen: Verwaltung gab Zwischenbericht – Fortsetzung am 18.10.2011

dialog-titelDer von der Verwaltung im Juli gestartete „Dialog Giesenkirchen“, der auf Wunsch der Politik zu Entwicklungsperspektiven für den Stadtteil Giesenkirchen führen soll, stößt allmählich auf offene Ohren.