Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Vorstand VdK Mönchengladbach [30.03.2014 - 08:30 Uhr]

VdK-Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl 2014 • Teil V: Öffentliche Objekte

Ein wesentliches Element von „Inklusion“ ist die Barrierefreiheit und deren Gewähr­leistung in öffentlichen Gebäuden und in der öffentlichen Infrastruktur durch die Kommune. Hierzu fehlt es in Mönchenglad­bach offensichtlich am notwendigen Wissen über den „Status Quo“ und an einem Konzept für den Abbau von Barrieren. Darauf zielen diese “Wahlprüfsteine”:


Red. Politik & Wirtschaft [27.02.2014 - 16:29 Uhr]

Neugestaltung der Bahnhofstraße und Langensgasse: Planungs- und Bauausschuss stimmt der Verwaltungsvorlage zu

Zu schmal und unübersichtlich mit zu vielen Hindernissen: So stellt sich der derzeitige Zustand der Bahnhofstraße dar, die als Hauptverbindungsachse zwischen dem Rheydter Marktplatz und dem Rheydter Hauptbahnhof stark frequentiert ist.


Red. Rheydt [20.06.2013 - 11:22 Uhr]

Musterflächen zeigen wie der Rheydter Marktplatz einmal aussehen wird – Behindertenverbände zufrieden mit der Barrierefreiheit [mit Slideshow]

Der neue Marktplatz in Rheydt ist schon da, zumindest in Teilen. Der städtische Fachbereich Ingenieurbüro und Baubetrieb hat jetzt neben dem Rathauseingang eine Musterecke mit den Platten, Pflastersteinen und weiteren Materialien angelegt, die zukünftig die neu gestaltete Platzfläche zieren werden.


Red. Gesundheit & Soziales [18.05.2013 - 16:55 Uhr]

Standesamt im Rheydter Rathaus nun auch barrierefrei erreichbar

Sichtlich zufrieden zeigten sich Karin und Albert Sturm und die städtische Inklusions­beauftragte Ingrid Icking mit der neuen Rampe im Rheydter Rathaus, die es nun auch mobilitätseingeschränkten Menschen möglich macht, leichter beispielsweise das Standesamt zu erreichen.


Red. Gesundheit & Soziales [17.05.2013 - 21:46 Uhr]

Behindertentoilette im Rheydter Rathaus nimmt langsam Formen an

Wo im barrierefreien Zugang des Rheydter Rathauses (gegenüber dem Eingang zur Rheydter Stadtbibliothek) bisher zwei Türen zu den Damen- und Herrentoiletten führten, wird es auch zukünftig zwei Türen geben. Nur mit einem wesentlichen Unterschied:


Hauptredaktion [11.05.2013 - 10:45 Uhr]

Bilanz der Busfahrerschulung von NEW und Polizei Mönchengladbach

Für Fahrgäste mit Handicap boten die NEW und die Polizei Mönchengladbach bereits zum dritten Mal Busfahrerschulungen an.


Hauptredaktion [06.05.2013 - 09:55 Uhr]

Zentralbibliothek Blücherstraße: Sozialverband VdK erwartet neuen, behindertengerechten Aufzug – Kaum Kritikpunkte bei der Behindertentoilette

Nachdem nun feststeht, dass die Zentral­bibliothek an der Blücherstraße branschutzsaniert wird, erwartet der Mönchengladbacher Kreisverband im Sozialverband VdK, dass im Zuge dessen auch der Aufzug nach den aktuellen Standards erneuert wird.


Red. Rheydt [23.04.2013 - 13:49 Uhr]

3. Mai 2013: Zeit für Begegnung – Aktionstag für die Gleichstellung und Teilhabe von Menschen mit Behinderung

Am Freitag 03.05.2013 findet der diesjährige Aktionstag „Zeit für Begegnung“ – erstmals auf dem Rheydter Harmonieplatz – statt.


Bernhard Wilms [19.04.2013 - 09:21 Uhr]

Zwei Premieren am 16.04.2013 im Rheydter Ratssaal

Neben der Premiere, dass auf der Tagesordnung des Rates am Dienstag (16.04.2013), ein Ratsbürgerentscheid stand, gab es ein Premiere der ganz besonderen Art: Mit Marianne Reiners (90) wohnte erstmals eine Rollstuhlfahrerin einer Ratssitzung bei.


Red. Gesundheit & Soziales [05.03.2013 - 10:13 Uhr]

Engeblecker Straße: Bauverwaltung hält Zusage an Behindertenverband nicht ein

Hohe Bordsteinkanten sind für viele behinderte Menschen und unsichere Rollatornutzer eine Sturzgefahr, für Rollstuhlfahrer stellen sie ab 3 cm Kantenhöhe eine unüberwindliche Hürde dar.


Red. Gesundheit & Soziales [04.09.2012 - 18:21 Uhr]

VdK Mönchengladbach sammelt weitere Erfahrungen in Stadttouren

VdK-Stadttour-2012Für Menschen mit Behinderungen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind Ausflüge, Tagestouren und Urlaubsreisen mit einer Vielzahl von Barrieren verbunden.


Hauptredaktion [24.05.2012 - 13:26 Uhr]

Neuer Marktplatz in Rheydt wird barrierefrei – Verwaltung und Behindertenverbände klären Details abschließend ab

DSC05167Wenn Anfang Juli mit der Sanierung der Tiefgarage und der Umgestaltung des Rheydter Marktes begonnen wird, steht auch das Thema Barrierefreiheit im Fokus.


Red. Gesundheit & Soziales [01.05.2012 - 10:55 Uhr]

VdK: Barrierefreies Wählen gewähr­leisten! – Wahlhilfen für blinde und sehbehinderte Wähler [mit O-Tönen]

12-04-16-wahlbenachrichtigung1Dass nicht alle Wahllokale barrierefrei zugänglich sind, liegt nicht an den Bemühungen der Verwaltung, sondern vielmehr am hohen Bestand von Altbauten in vielen Stadtteilen, in denen Wahllokale eingerichtet werden.


Red. Gesundheit & Soziales [30.04.2012 - 12:01 Uhr]

Jünter zwischen Skulpturen, Rolliparcour, Basar und Aktion

Flyer-Aktionstag-04-05-20121Am Freitag 4. Mai 2012 findet der diesjährige Aktionstag „Zeit für Begegnung“ – erstmals auf dem Rheydter Marktplatz – statt. 


Red. Politik & Wirtschaft [25.04.2012 - 16:43 Uhr]

Gestaltungsmehrheit legt Antragsbuch für den Haushalt 2012 vor – Auch Integrationsbeauftragter soll kommen

logo-ampelAls „wichtige Weichenstellung für Mönchengladbach“, bezeichnet der SPD-Fraktionsvorsitzender Lothar Beine die Einigung der Ampel-Fraktionen SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP zu den Investitionen und speziellen Ausgaben im „konsumtiven“ Bereich in 2012


Red. Gesundheit & Soziales [12.03.2012 - 20:15 Uhr]

Klage schwerbehinderter Lehrerin endet mit Vergleich [mit O-Tönen]

12-03-12-arbeitsgericht-agendaKlagen vor Arbeitsgerichten enden meist mit Vergleichen, denen Risiken auf der einen, wie auch auf der anderen Seite innewohnen.


Red. Gesundheit & Soziales [21.02.2012 - 13:12 Uhr]

Behinderte Lehrerin klagt vor dem Arbeitsgericht

zeichen-VdKAm 12.03.2012 klagt ein VdK-Mitglied, eine teilzeitbeschäftigte, schwerbehinderte Lehrerin am Weiterbildungskolleg Mönchengladbach WBK (Abendrealschule) vor dem Arbeitsgericht Düsseldorf, auf Beschäftigung ab dem späten Nachmittag.


Red. Gesundheit & Soziales [12.02.2012 - 11:15 Uhr]

“Wunschzettel” des VdK zu barrierefreien Rathäusern

DSC02232Am 8. Dezember letzten Jahres wurde der barrierefrei Zugang zum Rathaus Rheydt seiner Bestimmung übergeben. Bei dieser Gelegenheit wurde die Stadt mit der VdK-Plakette für barrierefreies Bauen „im Bestand“ ausgezeichnet.


Hauptredaktion [29.01.2012 - 14:56 Uhr]

Premiere im Rheydter Ratssaal: Erster Rollstuhlfahrer bei einer Veranstaltung [mit O-Ton und Slideshow]

DSC03008„Wir haben heute eine Premiere. In meiner langen Zeit habe ich heute zum ersten Mal erlebt, dass ein Rollstuhlfahrer unter uns ist“, begann Karl Sasserath (Grüne) einen besonderen Teil seiner Ansprache anlässlich des Neujahrsempfangs am 27.01.2012.


Red. Gesundheit & Soziales [28.01.2012 - 15:09 Uhr]

Aktion “Bürgersteigverkehr” – VdK und Polizei klärten auf [mit Slideshow]

12-01-28-radfahrer-fusswegImmer mehr Menschen sind auf Rädern und Rollen auf Bürgersteigen und in Fußgängerzonen unterwegs – und das mit unterschiedlicher Geschwindigkeit.


Red. Gesundheit & Soziales [23.01.2012 - 18:05 Uhr]

VdK fordert „Ruck“ für Barrierefreiheit in Mönchengladbach

logo-null-barrierenMit Beginn eines neuen Jahres findet wieder eine Vielzahl von Zusammenkünften von Menschen statt, die sich in Parteien, Kirchen, Vereinen und Verbänden engagieren.


Red. Gesundheit & Soziales [09.12.2011 - 16:32 Uhr]

Barrierefreier Zugang zum Rathaus Rheydt – Zufriedenheit auf breiter Front [mit Slideshow und O-Ton]

DSC02232Gestern um zwölf sah man am Eingang F des Rheydter Rathauses nur zufriedene Gesichter, als OB Norbert Bude (SPD), Bezirksvorsteher Karl Sasserath (Grüne) und Karin und Albert Sturm (beide VdK) den barriere­freien Zugang zum Seitenflügel des Rheydter Rathauses freigaben.


Red. Schule & Studium [03.12.2011 - 07:37 Uhr]

03. Dezember: Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

logo-vdk-nrwlogo-null-barrierenBildung ist die beste Investition in die Zukunft und doch verwehrt das deutsche Bildungs­system viel zu viel behinderten Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Regelschulen.