Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Planungs- und Bauausschuss gibt grünes Licht für die Auslegung des B-Plans 725/N ehem. „Engländer­siedlung“ • Kompromissvorschläge der Initiative Quartier Windberg weitgehend berücksichtigt

Waren es die bevorstehende Kommunalwahl oder doch die fachlich einleuchtenden Kompromissvorschläge der Initiative Quartier Windberg, die zu nicht unerheb­lichen Korrekturen im Bebauungsplan 725/N durch die Mehrheit im Planungs- und Bauausschuss am 25.02.2014 führte?

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Initiative Quartier Windberg konkretisiert (restliche) Bedenken

Die Initiative Quartier Windberg zeichnet sich nicht nur durch Ausdauer aus, wenn es um die Belange ihres Lebensumfeldes geht, sondern – wie andere Mönchen­glad­­bacher Initiativen ebenfalls – durch ständig steigende Fachkompetenz und konkrete Vorschläge.

So auch hinsichtlich der geplanten Bebauung der ehemaligen „Engländer­siedlung“, wozu die Initiative detailliert die Höhen jedes geplanten Gebäudes ermittelt hat.

Hauptredaktion [ - Uhr]

B-Plan 725/N (ehemalige „Engländer­siedlung“) angepasst • Frank Sentis von der Initiative Quartier Windberg: „Neue Planung enthält viele gute Ansätze“

Am 12.02.2014 befasst sich die Bezirks­vertretung Nord mit dem Bebauungsplan des „Bunten Gartens“ in Mönchengladbach. In den vergangenen Monaten gab es einige Unklarheiten und Beschwerden hinsichtlich der Bebauung des fast 27.000 Quadrat­meter großen Areals.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bebauungsplan 748/N für das Gebiet der ehemaligen „Engländersiedlung“ weiter in der Kritik • Schon 172 Einwendungen • Initiative Quartier Windberg skizziert Kompromissvorschlag

Es köchelt oder kocht (?) weiter rund um den Schürenweg und die Vorhaben einer Kölner Investorengruppe, die das Karree Peter-Nonnenmühlen-Allee/ Zum Bunten Garten/ Rembrandtstraße/ Schürenweg bebauen will.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Initiative Quartier Windberg: „Vernünftige Verkehrskonzepte statt Bausünden!“

Am Schürenweg entsteht derzeit ein dreigeschossiges Mehrfamilienhaus mit fünf hochwertigen Eigentumswohnungen, das auch als „Lärmschutzmaßnahme“ für zwei dahinterliegend geplante Einfamilienhäuser gewertet werden kann.

Frank Sentis [ - Uhr]

Aus IG Schürenweg Verkehr wird Initiative Quartier Windberg

Seit Jahren setzt sich die Interessenge­mein­schaft Schürenweg für Verkehrsentlastung auf dem Straßenzug Nicodemstraße, Metzenweg, Marienburgerstraße, Schürenweg und Bergstraße ein.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

IG-Schürenweg setzt Normenkontrollverfahren beim OVG Münster gegen Arcaden-Bebauungsplan in Gang

Die Interessengemeinschaft Schürenweg (IG-Schürenweg) hat beim Oberverwaltungsgericht Münster ein Normenkontrollverfahren gegen den Bebauungsplan 720/N eingeleitet.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Über 130 Schreiben mit einem Vielfachen an Einwänden zum Lärmaktionsplan allein von Anwohnern des Straßenzuges Nicodemstraße bis Bergstraße

LAP-titelDie Anwohner des Straßenzuges Nicodemstraße, Metzenweg, Marienburgerstraße, Schürenweg und Bergstraße haben sich in hohem Maße mit Einwänden und Anregungen an den ersten beiden Phasen des Lärmaktionsplans beteiligt.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

150 Meter langer „Lärmschutz-Bunker“ am Schürenweg

lärmschutzbunkerIn der BV Nord und im Planungs- und Bauausschuss wurde der Bebauungsplan Nr.725-N für den Bereich Schürenweg/Peter- Nonnenmühlen-Allee/Rembrandstraße vorgestellt.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Beschwerde über Beschwerdeausschuss

logo-mgDer Ausschuss für Anregungen und Beschwerden ist ein Ausschuss, fast wie jeder andere. An ihn wenden sich Bürger, die hoffen, dass dessen Beschlüsse auch umgesetzt werden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Spange Viersener Straße: Krankheit von Verwaltungsmitarbeitern stoppt Beratung in der BV Nord

12-02-01-spange-kaldenkirchener-viersenerWie sehr die Mönchengladbacher Verkehrsplanung unter der dünnen Personaldecke leidet, mussten heute die Mitglieder der BV Nord feststellen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Ampel immer für eine Überraschung gut [mit O-Ton]

DSC_3098-hdzDas mussten die wieder einmal zahlreich zur Sitzung des Ausschusses für Anregungen und Beschwerden erschienen Mitglieder der IG Schürenweg zur Kenntnis nehmen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Beschwerdeausschuss soll Bürgerengagement ausbremsen – Verwaltung will Antrag der IG Schürenweg auf 30-km-Test ablehnen

DSC_3098-hdz„In Mönchengladbach finden Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung schon in vielen Bereichen statt. Doch in Zukunft möchten wir uns taktisch noch besser aufstellen und noch mehr Menschen für das Ehrenamt begeistern“, sagt OB Norbert Bude (SPD).

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Test 30-km-Strecke Nicodemstraße – Bergstraße: Haben Verwaltung und Politik Angst vor dem Ergebnis?

ig-schuerenweg-011Diese Frage  drängt sich förmlich auf, wenn man  konstatieren muss, dass seit dem so genannten „Runden Tisch“ im November 2009 (!) in dieser Sache nichts geschehen ist.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Lokalzeit Düsseldorf: Hölters (FDP) würde am Schürenweg nicht wohnen wollen [mit O-Ton]

herbert-hoelters„Hier an dieser Stelle, wo der Verkehr so läuft, möchte ich nicht wohnen“, sagte der Verkehrsfachmann der Mönchengladbacher FDP der wdr-Lokalzeit Düsseldorf in der Sendung am gestrigen Dienstag (11.10.2011).

Hauptredaktion [ - Uhr]

Verhinderte „interne Ampel-Absprache“ demokratisch gefassten Beschluss in der Bezirksvertretung-Nord?

logo-die-linke2In der Sitzung der Bezirksvertretung Nord am 03.02.2010 wurde mit den Stimmen von CDU und DIE LINKE. beschlossen, eine Tempo 30 Zone auf dem Straßenzug Schürenweg einzurichten.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

30-km-Strecke „Bergstraße – Nicodemstraße“ wieder auf der Agenda

30-kmlogo-mg-nordDass spätesten bei den Bera­tungen des seit 2008 (!) überfälligen Lärmaktionsplanes auch das Thema „30-km-Versuchsstrecke“ Bergstraße – Nicodemstraße auf die Agenda kommen würde, war vielen Beteiligten klar.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Lärm-Aktionsplan: IG Schürenweg enttäuscht und verärgert

DSC_3098-hdzIn der Sitzung der BV Nord am 14.September wird unter Vorlagen -Nr. 1658/ VIII der Lärmaktionsplan unserer Stadt vorgestellt. Seit Freitag ist dieser Plan im Ratsinformationssystem der Stadt ersichtlich.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

HDZ: IG Schürenweg fordert kurzfristige Bürgerbeteiligung zu den Verkehrsmaßnahmen [Offener Brief als PDF]

DSC_3098-hdzIn den nächsten Sitzungen der Bezirksvertretung Nord und des Planungs- und Bauausschusses soll über Verkehrsmaßnahmen abgestimmt werden, die im Zusammenhang mit der Verkehrslenkung für das neue HDZ stehen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

IG Schürenweg verlangt Klarstellung

9-12-2010-rp-lärmaktionsplan[pm-igs] Unter der Überschrift „Lärmaktionsplan, Schürenweg ist nicht laut“ erschien ein Bericht in der RP-Ausgabe vom 09.12.2010.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Perspektiven für Mönchenglad­bach – Teil VII: VEP und Verkehrssituation in Mönchengladbach [mit O-Ton]

bzmg-p1010686Der neue Mönchengladbacher Baudezernent Andreas Wurff sieht aus sachlichen Erwägungen heraus keine Chance, dass der VEP, wie bislang vorgesehen, noch in 2010 verabschiedet werden kann.

Hauptredaktion [ - Uhr]

30-km-Strecke bedarf keiner politischen Entscheidung

bzmg-DSC_3098„Die Stadt hat alle Möglichkeiten der Verkehrslenkung, für einen nicht klassifizierten Straßenzug, wie den Schürenweg bis Nicodemstraße zur 30-km-Strecke zu erklären und dementsprechend auch auszuschildern,“ sagte die Bundestagsabgeordnete Bettina Herlitzius (B90/Die Grünen) bei ihrem Besuch bei der IG Schürenweg gegenüber BZMG.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bundestagsabgeordnete Herlitzius (B90/Grüne) bei der IG Schürenweg [mit O-Ton]

bzmg-DSC_3089Auf Initiative des Sprechers der Grünen in der Bezirksvertretung Nord Dieter Rink, besuchte die aus Aachen stammende Grünen-Bundes­tags­abgeord­nete Bettina Herlitzius die Interessengemeinschaft Schürenweg.

Hauptredaktion [ - Uhr]

„Vorstellen kann ich mir viel. Unter anderem Fahrrad­verkehre wie in maoistischer Zeit oder Handkarren zu Hungerlöhnen“ [Interview]

szene-by_jerzy_pixeliodeDas war die Antwort von Dr. Anno Jansen-Winkeln auf die Frage des Moderators an ihn, ob er sich eine 30-km-Strecke am Schürenweg vorstellen könne.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Interessengemeinschaft Schürenweg: „Pilotprojekt 30 km-Zone jetzt!“

dsc_0787dsc_0790Diese Forderung der Interessen­gemeinschaft Schürenweg steht nach wie vor. Dies machten Mitglieder der IG vor und während der gestrigen Sitzung des Planungs- und Bauausschusses deutlich. Auch wenn ihre Probleme nicht auf der gestrigen Tagesordnung standen, waren sie präsent.