Hajo Siemes [ - Uhr]

Mönchengladbachs Bündnisgrüne gratulieren Bürgerinitiative zu Erfolg

logo-gruene2.jpgNachdem die Bürgerinitiative „Nein zu Giesenkirchen 2015″ sich mit ihrem Bürgerbegehren im Rat erfolgreich durchsetzen konnte, gratuliert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen den engagierten Bürgerinnen und Bürgern zu ihrem tollen Erfolg.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: WDR berichtete erneut

wdr-dumke.jpgAm Ende des Fernsehberichtes über die GBI vom 6. Dezember 2008 hatte die Sprecherin angekündigt: „… wir bleiben natürlich an dem Thema dran.“
 
Das geschah am gestrigen Mittwoch (04.02.2009) im Zusammenhang mit der Rede von Klaus Dunke, einem der Sprecher der Giesenkirchener Bürgerinitiative gegen „2015“ im Mönchengladbacher Rat. So sendete der wdr noch am selben Abend einen Beitrag, der hier in der wdr-Mediathek zu sehen ist:

logo-mediathek.gif

Hauptredaktion [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: Eindrucksvolle Rede von Klaus Dumke vor dem Mönchengladbacher Rat

img_2518.JPGRhetorisch und inhaltlich eine eindrucksvolle Rede hielt Klaus Dumke, einer der Sprecher der Bürgerinitiative gegen „Giesenkirchen 2015“, am gestrigen Nachmittag (04.02.2009) im Rheydter Ratssaal. Ohne Polemik und dennoch akzentuiert stellte Dumke die Argumente der Giesenkirchener vor und erläuterte ihre Beweggründe für diesen Widerstand. Das hielt die CDU-Fraktion nicht davon ab, auf ihrem Standpunkt zu verharren.

[ - Uhr]

Geschafft – Dank an alle Unterstützer der Bürgerinitiative GBI

alle.jpgDer Jubel war groß, Oberbürgermeister Norbert Bude drückte beide Augen zu als auf der Empore im Ratssaal des Rheydter Rathauses die Emotionen rausgelassen wurden. Es wurde umarmt, es wurde dem Nachbarn auf die Schulter geklopft und es wurde vor allem gestrahlt über alle Gesichter.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Aus für „2015“ gut für Giesenkirchen – Politische Konsequenzen müssen nun folgen

logo-spd3.jpg„Es ist gut, dass das Projekt „Giesenkirchen 2015“ im Rat der Stadt Mönchengladbach keine Mehrheit mehr hat und dem Bürgerbegehren stattgegeben wurde.

Glossi [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: Ein Erfolg hat viele Väter, ein Misserfolg ist ein Waisenkind … sagt man

glossi-mit-sekt.gifWie viele Volksweisheiten stimmt im Falle des Bürgerbegehrens „Stoppt Giesenkirchen 2015″ auch diese nur teilweise.

Der Erfolg für die Bürgerinitiative hat mehr als 15.000 Väter und Mütter.

Hauptredaktion [ - Uhr]

VEP & Schürenweg – Teil I: Anlieger von Schürenweg und Bergstraße leiden unter steigendem Verkehrsaufkommen

bzmg-fr.jpgEigentümer und Mieter am Schürenweg sind genervt. 20.000 Fahrzeuge täglich nutzen diese Verbindungsstraße zwischen der Bundesstraße 230 (Waldnieler Straße) und der L116 (Kaldenkirchener Straße) und darüber hinaus bis zur Bergstraße in Richtung Eicken.

Hauptredaktion [ - Uhr]

FDP stimmt für das Bürgerbegehren Giesenkirchen 2015 – CDU kündigt Ende der Kooperation an

logo-fdp2.jpgFast einstimmig hat sich die Ratsfraktion der FDP Mönchengladbach entschieden, dem Bürgerbegehren gegen das von CDU und FDP verfolgte Projekt „Giesenkirchen 2015″ stattzugeben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: CDU meint, dass Bürger entscheiden dürfen sollen

logo-cdu4.jpgMit Unverständnis hat die CDU-Ratsfraktion die Entscheidung der FDP-Ratsfraktion zur Kenntnis genommen, dem Bürgerbegehren „Nein zum Projekt Giesenkirchen 2015″ in der Ratssitzung am 04.02.2009 zuzustimmen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bürgeraktion Theater:JA will 4-Sparten-Theater dauerhaft erhalten – Bürgerdemo am 4. Februar vor und während der Ratssitzung

theater-flyer1.jpgEs ist nicht die von Torsten Terhorst (CDU/JU) angeführte „Elite“, die den ehemaligen Chefarzt des Rheydter Elisabeth-Krankenhauses Prof. Jakubowski, dazu veranlasst, sich in „vorderster Linie“ für den dauerhaften Erhalt der VSB Mönchengladbach/Krefeld einzusetzen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Bürgerentscheid gegen 2015: Rudert Dr. Jansen-Winkeln (FDP) zurück?

logo-fdp2.jpgFDP-Fraktionssprecher Dr. Anno Jansen-Winkeln hatte auf der heutigen Sitzung des Hauptausschusses die 15.000 von der Giesenkirchener Bürgerinitiative GBI gegen „2015″ als „Gegenverkehr“ beschrieben. Und dass man „bei Gegenverkehr mit Unfällen rechnen“ müsse.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bürgerentscheid gegen 2015: CDU bleibt hart – Trotz 341.000 EURO Kosten

bzmg-gbi-flyer.jpg„Demokratie kostet halt Geld“, war das Resümee von Rechtsanwalt Breymann (CDU), nachdem vorher CDU-Fraktionschef Rolf Besten noch einmal deutlich gemacht hatte, dass seine Fraktion am Projekt „Giesenkirchen 2015″ unumstößlich fest halten werde.

[ - Uhr]

„Giesenkirchen 2015“ noch ein Gladbacher Possenspiel?

logo-gbi.jpgNun haben wir den Salat, die CDU sagt immer noch ja zu „Giesenkirchen 2015“, die FDP klebt nicht an dem Projekt, SPD, Bündnis 90/Grüne, FWG und LILO sind dagegen. Auch bereits 15.076 Bürger dieser Stadt.

[ - Uhr]

Das Wahlprogramm der CDU – Wahlversprechen oder ein Versprecher ?

logo-cdu3.jpgAm 4. Februar wird sich der Rat der Stadt wieder mit dem Thema „Giesenkirchen 2015″ befassen. Es wird erneut darüber abgestimmt werden, ob das Projekt umgesetzt werden soll und damit der Bürgerentscheid innerhalb von 3 Monaten stattfindet. Die gesamte CDU-Ratsmannschaft kennt ganz sicher das eigene CDU Wahlprogramm, das darf der Wähler schon erwarten. Jeder CDU-Ratsherr kennt auch ganz genau den Inhalt des CDU-Wahlkampfthemas:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Prüfung der Unterschriften für das Bürgerbegehren „Nein zum Projekt Giesenkirchen 2015“ abgeschlossen

logo-gbi1.jpgAm 23. Dezember hatten die Initiatoren des Bürgerbegehrens „Nein zum Projekt Giesenkirchen 2015“ die von ihnen gesammelten Unterschriften zur Prüfung an die Stadtverwaltung übergeben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Es geht auch anders

Auch wenn man in der Sache anderer Meinung ist, kann man dennoch respektvoll und höflich miteinander umgehen. Das bewiesen Hans-Joachim Stockschläger (FDP-Geschäftsführer) und Klaus Dumke (einer der Sprecher der Giesenkirchener Bürgerinitiative gegen „2015″).

Hauptredaktion [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: Weiterer CDU-Ratsherr befangen?

boss-frank.jpgDer Giesenkirchener Bezirksvorsteher Frank Boss hatte sich beim Thema „Giesenkirchen 2015″ vorsorglich als befangen erklärt und daher an Beratung und Abstimmung im Rat nicht teilgenommen, weil sein Stiefvater Werner Wolf Vorstand der Kreisbau AG ist.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: KK-Staatsschutz läßt Kriminalpolizei ermitteln

zeichen-polizei-thb2.jpgAuf Veranlassung des KK-Staatsschutz ermittelt die Kriminalpolizei Mönchengladbach zu dem im Raum stehenden Verdacht der „versuchten Urkundenunterdrückung“; bei der Unterschriftensammlung der Bürgerinitiative Giesenkirchen gegen das „Projekt Giesenkirchen 2015″ sollen Unterschriften-Listen durch Unbefugte aus Geschäften unrechtmäßig weggenommen worden seien. Auslöser der Ermittlungen waren entsprechende Presseartikel. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach auf Nachfrage.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

FDP: Lob für die Bürgerinitiative Giesenkirchen gegen „2015“.

logo-fdp2.jpgAuch die FDP Mönchengladbach gratulierte der Giesenkirchener Bürgerinitiative zu ihrem tollen Erfolg gegen das „Projekt Giesenkirchen 2015″.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

SPD Giesenkirchen gratuliert der Bürgerinitiative zu 15.076 Unterschriften gegen „Giesenkirchen 2015“: CDU und FDP müssen den Bür­gerwillen ernst nehmen

logo-spd2.jpgZu ihrem wichtigen bürgerschaftlichen Engagement und dem herausragenden Ergebnis von 15.076 Unterschriften gegen das von der Giesenkirchener CDU und FDP initiierte Projekt „Giesenkirchen 2015“ gratuliert die SPD Giesenkirchen den Mitgliedern der Bürgerinitiative.

[ - Uhr]

15.076 x Nein zu „Giesenkirchen 2015″

bumg-img_2071.JPGEs gibt es nichts wesentlich Neues zu berichten, wohl aber zu ergänzen, dass es gelungenes Gesamtbild der Bürgerinitiative Giesenkirchen war, die Übergabe der Unterschriften-Listen im Rathaus Abtei, Rathausplatz 1, in Zimmer 35. Kämmerer Bernd Kuckels (FDP) nahm die Unterschriftenlisten entgegen. Dabei waren einige Mitarbeitern des Oberbürgermeisters, der Presse und natürlich wieder viele (ca. 50) Mitglieder der Bürgerinitiative.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Wird Mönchengladbach nun endlich zu einer Bürgerstadt?

bzmg-jubel-glossi.jpgDa jubelt sogar unser eher etwas introvertierter Glossi.
Jubel ist auf jeden Fall angesagt bei den hochengagierten Frauen und Männern um Andrea Hoeveler und Klaus Dumke. Sie haben das geschafft, was den Mönchengladbacher Parteien seit Jahrzehnten nicht gelungen war.

Sie haben Mönchengladbacher mobilisiert …

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Abschluss der Unterschriftenaktion und Ãœbergabe der Unterschriftenlisten: 15.076 Bürger gegen Giesenkirchen 2015

logo-gbi1.jpgDie GBI gibt bekannt, dass die im Rahmen des Bürgerbegehrens gegen den Ratsbeschluss vom 24.09.2008 durchgeführte Unterschriftensammlung beendet ist. Die gesammelten Unterschriften werden am 23.12.2008, bereits einen Tag vor Ablauf der Frist, um 15.00 Uhr Herrn Stadtkämmerer Kuckels übergeben:

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchener BürgerInitiative (GBI): Termin am 23.12.2008 um 15.00 Uhr

logo-gbi1.jpgDie Giesenkirchener BürgerInitiative (GBI) gegen das Projekt „Giesenkirchen 2015″ wird am Dienstag, den 23.12.2008 um 15.00 Uhr die im Rahmen des Bürgerbegehrens gesammelten Unterschriften im Rathaus Abtei, Rathausplatz 1, Zimmer 35, übergeben.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015 war in der WDR-Lokalzeit – Jetzt auch zu sehen in der WDR-Mediathek

logo-gbi1.jpgLeider ist es der BZMG aus Copyright-Gründen nicht erlaubt, den Fernsehbeitrag zum Betrachten zur Verfügung zu stellen. Auch der WDR selbst bietet  bedauerlicherweise diesen Beitrag nicht auf einer öffentlichen Internet-Seite an (z.B. MEDIATHEK). Das war am 13.12.2008 …