Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Die Linke MG haben Odenkirchen verlassen und sind nun in Rheydt erreichbar

Linke-MGViele Jahre hat die LiLo (Linke-Liste-Odenkirchen), später die LINKE MG. in Odenkirchen das Bild mitbestimmt, nicht immer zur Freude der sog. etablierten Parteien. 


Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Neujahrempfang bei der LiLO

logo-lilo.jpgNeujahrempfänge sind nicht selten Feiern mit viel Aufwand und „Tam-Tam”. Nicht so bei der Odenkirchener LiLO am 23.01.2009. Etwa 30 Personen waren der Einladung gefolgt und fanden eine nette und manchmal nachdenkliche Atmosphäre vor.


Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

LiLO: “Schuldezernent verweigert die Erhebung von verlässlichen Zahlen für die weiterführenden Schulen”

logo-lilo.jpgAm 17.12.08 stellte die LiLO im Rat die diese Anfrage:

Für die politische Entscheidung, in welche Richtung das Schulsystem entwickelt werden soll, sind Daten über die Anmeldung aus dem ersten Anmeldezug Hauptschule, Realschule und Gymnasium notwendig. Weil nur über diese Zahlen der Bedarf ersichtlich ist. Gedenkt die Verwaltung, im Gegensatz zum letzten Jahr, diese Daten zu erheben und den Ratsmitgliedern zur Verfügung zu stellen?”


Hauptredaktion [ - Uhr]

Politische Verantwortung: Antworten von Helmut Schaper und Rolf Flören (LiLO) auf 4 Fragen

logo-lilo.jpgAm 29.12.2008 stellte BZMG den Sprechern der Ratsfraktionen 4 Fragen zum Thema “Politische Verantwortung”. Hier die Antworten von Helmut Schaper und Rolf Flören von der LiLO:


[ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: Eine Hand wäscht die andere?

logo-lilo.jpgDie Verwaltung legte mit der Anlage A in der Beratung zu Giesenkirchen 2015 einen Sportplatzentwicklungsplan vor, der von der Firma Geo 3 GmbH stammt. Herr Boss von der CDU hatte nach Aussage des Fachdezernenten Dr. Fischer von der CDU ihm den Plan mit der Kostenberechnung übergeben. Für die Sitzungen im Hauptausschuss und im Rat war die Urheberschaft für diese Pläne herauskopiert worden, so dass der Eindruck entstand, die Anlage A stamme von der Verwaltung.


[ - Uhr]

Keine rückläufigen Anmeldezahlen bei Realschulen?

Nicht nur im Zusammenhang mit Giesenkirchen 2015 offenbart der Schul- und Sportdezernent Dr. Gert Fischer – CDU – sein eigenartiges Verhältnis zu Zahlen. In einem  Interview in der Rheinischen Post vom 4.10.08 erklärt er, dass die Anmeldezahlen an allen weiterführenden Schulen bis auf die Realschule rückläufig seien.


[ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: Erklärungsbedarf durch CDU und Verwaltung

logo-lolo.jpglogo-cdu1.jpgIm Ergebnis der gestrigen Hauptausschusssitzung sieht die LiLO-Gruppe im Rat der Stadt Mönchengladbach einen Erklärungsbedarf bei Verwaltung und CDU. Nach nicht widersprochener Darstellung hat der zuständige Dezernent, Herr Dr. Fischer (CDU) von der CDU die Planungsunterlagen und die zugehörigen Berechnungen für das neue Sport- und Freizeitzentrum Giesenkirchen erhalten.


Bernhard Wilms [ - Uhr]

Zur “Links-Links-Grünen-Gefahr”

Dass „DIE LINKE” nun nicht gerade „every body’s Liebling” und sogar „Feindbild Nr. 1″ vieler ist, wissen viele Menschen. Auch in Mönchengladbach. Dass nun aber die CDU im scheinbar „tiefschwarzen” Mönchengladbach von einer gewissen Angst vor dieser Protestpartei „erwischt” wurde, lässt doch etwas Verwunderung aufkommen.


[ - Uhr]

Verfüllung der Grube Flock – Wirtschaftsinteressen vor Naturschutz?

logo-lolo.jpgDie Mitglieder des Rates der Stadt Mönchengladbach, Rolf Flören und Helmut Schaper laden zu einer öffentlichen Sprechstunde ein.


[ - Uhr]

Norbert Post (CDU) und die Förderung von Arbeitslosenzentren

logo-cdu.jpglogo-lolo.jpgIm Zusammenhang mit der unklaren Weiterfinanzierung des Arbeitslosenzentrums Mönchengladbach wird der Mönchengladbacher Landtagsabgeordnete der CDU in der Öffentlichkeit mit der nachfolgenden Feststellung wiedergegeben, es könne nicht die Aufgabe eines Bundeslandes sein, Arbeitslosenzentren zu fördern, die Bescheiden der staatlichen Argen widersprechen.


[ - Uhr]

Odenkirchen: Wird die Postfiliale geschlossen?

logo-lolo.jpgDie Deutsche Post hat ihr Filialnetz verkauft. Nach den uns vorliegenden Informationen soll auch die Post in Odenkirchen voraussichtlich in 2009 geschlossen werden. Die Postdienstleistungen sollen dann über andere Geschäfte laufen.


[ - Uhr]

Gaspreise: Kopplung muss weg!

logo-lolo.jpgMit einer Preissenkung von 0,65 Cent pro Kilowattstunde und einer Prämie von 20 EUR hat die NVV 2007 die Kunden gelockt, die Umstellung der alten Gasverträge auf NEWgas und damit die Kopplung des Gaspreises an die Ölpreisentwicklung zu akzeptieren.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Ortgruppe DIE LINKE gegründet – Geht die LiLO in DIE LINKE auf?

logo-lolo.jpglogo-die-linke.jpg Gestern (03.07.) hat sich die Ortgruppe Rheydt von DIE LINKE gebildet. Unter der Leitung von Sabine Cremer und Katrin Wasilewski, beide Mitglied des Kreisvorstandes trafen sich 6 Mitglieder und 12 interessierte Bürger in der Gaststätte „Geneickener Bahnhof”.


[ - Uhr]

LiLO: Kopplung des Gaspreises an die Ölpreisentwicklung belastetet den Haushalt

Im letzen Jahr hatte die NVV den Haushalten in Mönchengladbach Gasverträge mit einer Preissenkung von 0,65 Cent pro Kilowattstunde angeboten. Des weiteren 20 EUR Prämie draufgelegt, wenn die Haushalte die Umstellung von tektron Gas auf NEWgas bis zum 30.5.2007 akzeptieren würden. Der Pferdefuß an diesem Angebot war, dass die Haushalte unterschreiben mussten, mit der Kopplung des Gaspreises an die Ölpreisentwicklung einverstanden zu sein.


Hauptredaktion [ - Uhr]

LiLO: Diskussionsbedarf zur Verkehrssituation in Odenkirchen

Am Montag, 30.06.2008, um 18:00 Uhr veranstaltete die Linke Liste Odenkirchen (LiLO) eine öffentliche Sprechstunde mit ihren Ratsherren Rolf Flören und Helmut Schaper zur Verkehrsproblematik in Odenkirchen.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Positionierung der LiLO zum Haushalt 2008

Damit sich die­ Leser der­ BürgerZeitung Mönchengladbach einen Überblick über die Positionen verschaffen können,­ veröffentlichen wir die Haushaltsreden­Ã‚ der im Mönchengladbacher Rat vertretenen Parteien im Wortlaut.
Wesentliche Abweichungen durch das “gesprochene Wort” gab es nicht.­  Hier die Rede des Sprechers der LiLO Helmut Schaper:­


1