Hauptredaktion [ - Uhr]

Die Grünen: Gladbachs Bürger leiden unter Fluglärm

In einer Resolution für die Ratssitzung am 11. Juni fordern Gladbachs Grüne Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) auf, den eineinhalbjährigen Probebetrieb am Flughafen Düsseldorf­Ã‚  mit zusätzlichen Starts und Landungen aus Sicherheits- und Lärmschutzgründen unverzüglich einzustellen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hauptausschuss tagt im Rathaus Abtei öffentlich

Am kommenden Mittwoch, 4. Juni, tagt um 15:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses Abtei der Hauptausschuss in öffentlicher Sitzung, die mit dem Ausschuss für Anregungen und Beschwerden beginnt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Jugendhilfeausschuss tagt öffentlich

Am kommenden Dienstag, 3. Juni, findet um 17:00 Uhr im Zentrum für Körperbehinderte e.V., Krefelder Straße 379, die nächste öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses statt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kiesgrube Fuchskuhlenweg: Verstoß gegen Artenschutzrecht und Missachtung von Beteiligungsrechten?

Mit großer Empörung haben Bündnis 90/Die Grünen zur Kenntnis nehmen müssen, dass trotz Artenschutzgesetze und strenger Umweltauflagen vom Beirat der Unteren Landschaftsbehörde eine Genehmigung zur Verfüllung der Kiesgrube Fuchskuhlenweg in Odenkirchen erteilt wurde.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Umweltausschuss tagt am 29. Mai

Am kommenden Donnerstag, 29. Mai, tagt um 17:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses Rheydt der Umweltausschuss in öffentlicher Sitzung.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kulturausschuss tagt öffentlich

Am Donnerstag, 29. Mai, findet um 17:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses Abtei die nächste öffentliche Sitzung des Kulturausschusses statt.

[ - Uhr]

Wettbewerb um Projekt Puffkohlen-/Asternweg-Wohnbebauung

Wie auf BZMG angekündigt, beschäftigten sich am 20. Mai die Bezirksvertretung Giesenkirchen und der Sportausschuss der Stadt mit dem CDU-Konzept „Gie­sen­kir­chen 2015“. Erwartungsgemäß bejahte die Stadt­ver­wal­tung die als Auftrag der CDU/FDP an sie gestellte Frage aus 2007 nach der Verzichtmöglichkeit der beiden Sportanlagen Puffkohlen und Asternweg. Ãœberbringer der Nachricht war kein geringerer als der Sport-Dezernent selbst, Dr. Fischer (CDU).

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Gutachter: „Politik, Kämmerei und Fachbereiche blockieren sich gegenseitig“

„Die Stadt (Red: Mönchengladbach) steht vor der großen Herausforderung, ihren Haushalt nachhaltig zu konsolidieren, ohne die Qualität der Leistungserbringung aufs Spiel zu setzen. Damit dies gelingen kann, reicht es nicht, einzelne Einsparmaßnahmen zu identifizieren und durchzuführen“.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bezirksvertretungen tagen

In der kommenden Woche treten einige Bezirksvertretungen zu Beratungen zusammen – und das wieder­Ã‚ öffentlich:

Hauptredaktion [ - Uhr]

FDP: Schauspielhaus als Ausweichspielstätte ist viel zu teuer

Auf Nachfrage der FDP hatte die Stadtverwaltung in der letzten Ratssitzung erläutert, welche Investitionen im ehemaligen Schauspielhaus notwendig wären, um dieses als Ausweichspielstätte während der Sanierung des Stadttheaters zu nutzen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Sanierungkonzept für Außensportanlagen: Kunstrasen statt Aschenplätze

Dem Freizeit-, Sport- und Bäderausschuss wurde in seiner letzten Sitzung durch die Verwaltung ein umfangreiches Papier zu möglichen Sanierungsmaßnahmen der Fußballspielfelder vorgelegt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

ECE: Verkauf städtischer Grundstücke geht in die europaweite Ausschreibung

Aus vergaberechtlichen Gründen soll der Verkauf städtischer Grundstücke für das geplante Handels- und Dienstleistungs­Ã‚­zentrum im Bereich des ehemaligen Schauspielhauses europa­­weit ausgeschrieben werden. Einen entsprechenden mehrheit­­lich gefassten Beschluss gab der Rat der Stadt in seiner­ Sitzung am 16.04.2008 auf den Weg.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Sozialausgaben drücken den Haushalt

In mehrstündiger Beratung verabschiedete der Rat der Stadt in seiner Sitzung den Haushalt für das Jahr 2008, der bereits im September 2007 eingebracht wurde und die Ergebnisse aus den Beratungen des Gutachtens zur Ãœberprüfung von Einsparmaßnahmen mit berücksichtigt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Positionierung der FDP zum Haushalt 2008

Damit sich die Leser der BürgerZeitung Mönchengladbach einen Überblick über die Positionen verschaffen können, veröffentlichen wir die Haushaltsreden der im Mönchengladbacher Rat vertretenen Parteien im Wortlaut.
Wesentliche Abweichungen durch das „gesprochene Wort“ gab es nicht.
Hier die Rede der Fraktionsvorsitzenden der­FDP, Dr. Anno Jansen-Winkeln:­ 

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Mönchengladbacher Rat ohne „Streitkultur“?

Bei allem Verständnis für Entgagement und Herzblut, das war nicht das, was sich die Bürger von ihren Volksvertretern wünschen: Übermotivierte Angriffe mit schwerlich nachvollziehbaren Vorwürfen einerseits und das „Mundtotmachen“ des politischen Gegners andererseits.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Positionierung von B90/Die Grünen zum Haushalt 2008

Damit sich die Leser der BürgerZeitung Mönchengladbach einen Überblick über die Positionen verschaffen können, veröffentlichen wir die Haushaltsreden der im Mönchengladbacher Rat vertretenen Parteien im Wortlaut. Wesentliche Abweichungen durch das „gesprochene Wort“ gab es nicht. Hier die Rede des Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen Karl Sasserath:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Positionierung der SPD zum Haushalt 2008

Damit sich die Leser der BürgerZeitung Mönchengladbach einen Überblick über die Positionen verschaffen können, veröffentlichen wir die Haushaltsreden der im Mönchengladbacher Rat vertretenen Parteien im Wortlaut.
Wesentliche Abweichungen durch das „gesprochene Wort“ gab es nicht.
Hier die Rede der Fraktionsvorsitzenden der­ SPD­ Lothar Beine

Hauptredaktion [ - Uhr]

Positionierung der FWG zum Haushalt 2008

Damit sich die­Ã‚ Leser der­Ã‚ BürgerZeitung Mönchengladbach einen Ãœberblick über die Positionen verschaffen können,­Ã‚ veröffentlichen wir die Haushaltsreden­Ã‚ der im Mönchengladbacher Rat vertretenen Parteien im Wortlaut.
Wesentliche Abweichungen durch das „gesprochene Wort“ gab es nicht.­Ã‚ 
Hier die Rede des Fraktionsvorsitzenden der FWG Erich Oberem:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Positionierung der LiLO zum Haushalt 2008

Damit sich die­ Leser der­ BürgerZeitung Mönchengladbach einen Überblick über die Positionen verschaffen können,­ veröffentlichen wir die Haushaltsreden­Ã‚ der im Mönchengladbacher Rat vertretenen Parteien im Wortlaut.
Wesentliche Abweichungen durch das „gesprochene Wort“ gab es nicht.­  Hier die Rede des Sprechers der LiLO Helmut Schaper:­

Hauptredaktion [ - Uhr]

Positionierung der CDU zum Haushalt 2008

Damit sich die­ Leser der­ BürgerZeitung Mönchengladbach einen Überblick über die Positionen verschaffen können veröffentlichen wir die Haushaltsreden­ der im Mönchengladbacher Rat vertretenen Parteien im Wortlaut. Wesentliche Abweichungen durch das „gesprochene Wort“ gab es nicht.­ Hier die Rede des Fraktionsvorsitzenden der CDU, Rolf Besten:

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Wozu war das Rödl-Gutachten nutze?

Bekanntlich sollten Rödl & Partner ein so genanntes „Konsolidierungsgutachten“ mit Vorschlägen zur Optimierungen in der städtischen Verwaltung erstellen. Das Gutachten liegt seit Herbst vergangenen Jahres vor. Über 80 Einzelvorschläge waren es schlussendlich, wobei 21 Vorschläge, also etwa 25 Prozent, nicht mit konkreten EURO-Beträgen hinterlegt waren.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadtsportbund: „Pahlkebad – was nun?“

Der „Arbeitskreis Wasserzeiten“ im Mönchengladbacher Stadtsportbund hatte in die Aula des Hugo-Junkers-Gymnasiums geladen und mehr als 200 Betroffene, Bürger und Politiker nahmen an der Podiumsdiskussion am 8. April 2008 zum zwischenzeitlich hoch gekochten Thema „Pahlkebad“ teil.
Hier die Sicht des Stadtsportbundes:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Rathaus Rheydt: Öffentliche Ratssitzung – Etatberatung im Mittelpunkt

Die Verabschiedung des Etats für das laufende Haushaltsjahr steht im Mittelpunkt der Ratssitzung am kommenden Mittwoch, 16. April, um 15:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses Rheydt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bürger wollen „Mehr Demokratie beim Wählen“

Landtagspräsidentin Regina van Dinther nimmt Antrag und Unterschriften der Volksinitiative entgegen Weil rund 73.000 Bürger es wollen, muss sich der nordrhein-westfälische Landtag in Kürze mit einem Vorschlag für ein demokratischeres Kommunalwahlrecht befassen.
Am 8. April 2008 haben die Initiatoren der Volksinitiative „Mehr Demokratie beim Wählen“ die zur Behandlung ihres Gesetzentwurfes durch den Landtag notwendigen Unterschriften beim Düsseldorfer Parlament eingereicht.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hauptausschuss: Ãœbernahme von Landesaufgaben wirkt sich auf Personalhaushalt aus.

Die Stadtverwaltung richtet insgesamt 86 neue Stellen ein und baut 68 Stellen ab. Das geht aus dem aktuellen Stellenplan hervor, der in der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses beraten wurde. Das Stellenplus ist unter anderem die Auswirkung der Kommunalisierung von Landesaufgaben.