Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Verspielt Mönchengladbach wieder eine Chance auf Entwicklung?

wappen-krefeld-thbwappen-moenchengladbach-thb6.jpgDüsseldorfs Regierungspräsidenten Jürgen Büssow rät den Städten Mönchengladbach und Krefeld gemeinsam für eine neue Bahnstrecke über den Rhein zu kämpfen. So könne ein schneller Flughafen-Zugang (Flughafen Düsseldorf) für  Mönchengladbach und Krefeld entstehen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Flüsterasphalt … gesetzeskonform? – Teil I: Planungen gesetzeskonform?

bzmg-geld-wegWenn Mittel aus dem Konjunkturprogramm II nach dem ZuInvG (Zukunftsinvestitionsgesetz vom 2. März 2009) fließen,  sind Verwaltung und Politik nicht nur für eine sinnhafte, sondern auch nachhaltige Verwendung verantwortlich.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Zentrumspartei will mit den Bürgern diskutieren

logo-zentrum-thb1.jpgDie Zentrumspartei Mönchengladbach redet mit den Bürgern dieser Stadt über ihre Sorgen, Wünsche und Vorstellungen von einer zuversichtlichen Zukunft. Hierzu bietet die Zentrumspartei regelmäßig bei Stammtischen in den verschiedenen Bezirken Gelegenheit.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Boss verfolgt weiter veraltetes Ziel und fordert nun einen „Rahmenplan“

logo-cdu4.jpgIn der Sitzung des Planungs- und Bauausschusses am 31. März brachten die CDU/FDP Fraktionen diesen Antrag ein: „Die Verwaltung wird gebeten, für den Stadtbezirk Giesenkirchen einen Rahmenplan mit den Schwerpunkten „Städtebau/Wohnen“, „Sport/Freizeit“ und „Verkehrsinfrastruktur“ zu erarbeiten.“

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Hardter Lärmschutzwand: Recht oder Gerechtigkeit – Gegen oder für den Bürger

logo-fwg2.jpgDie Lärmschutzmaßnahme an der A52 in Hardt wurde vor vielen Jahren geplant (DM) und gebaut (EURO). Ursprünglich sollte es ein Wall werden (Kosten 90.000.- DM), das ging aufgrund einer Fehlplanung nicht, dann wurde es ein kleinerer Wall mit einer zusätzlichen Betonwand obendrauf. Und das Ganze wurde ca. 1.000.000 EURO teuer und soll über Anliegerkosten refinanziert werden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Büschgens und Vennen: CDU/FDP-Antrag zur Entwicklungsperspektive Giesenkirchen soll Hintertür für „Giesenkirchen 2015“ offenhalten

logo-spd4.jpgDie Giesenkirchener SPD-Ratsherren Oliver Büschgens und Horst Peter Vennen haben in der Sitzung der Bezirksvertretung Giesenkirchen am 26. März 2009 wie auch im Planungs- und Bauausschuss am 31. März den CDU/FDP-Antrag scharf kritisiert.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hohenzollernstraße: Bäume gerettet!

logo-cdu4.jpglogo-gruene3.jpgDer Planungs- und Bauausschuss sprach sich in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich – gegen die Stimmen der CDU – für den Erhalt der zwölf zur Fällung vorgesehenen Bäume aus. Besonders die Anwohner atmen auf: Ihr Engagement hat sich ausgezahlt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

TV-Tipp: Grillplaketten für Mönchengladbacher künftig Pflicht – heute um 18 Uhr im Lokalfernsehen

logo-gruene3.jpgWie B90/Die Grünen mitteilen, berichtet heute Abend City-Vision, das lokale Stadtfernsehen für Mönchengladbach, um 18:00 Uhr im Kabelnetz (Kanal S 18) über eine brandaktuelle Verfügung der Stadt Mönchengladbach, wonach Grillfreunde künftig nur noch mit amtlicher Erlaubnis ihre Würstchen und Steaks auf den Grill legen dürfen.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Grüne fordern Mitteilung der Mittelverwendung aus dem Konjunkturpaket II für Neuwerk

logo-gruene3.jpgEtwa 32 Mio. € stehen der Stadt aus dem Konjunkturpaket II zur Verfügung. Die Verwaltung hat auch bereits für Neuwerk Projektvorschläge, z.B. Spielplatzbau, Investitionen in Sportstätten, Verkehrsinfrastruktur und Schulen, erarbeitet.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Sonder-Bürgersprechstunde mit Frank Boss und Norbert Post (beide CDU)

bzmg-img_0778Offenbar will der Giesenkirchener Bezirksvorsteher Frank Boss (CDU) zugunsten von Norbert Post (CDU-Bezirksvorsteher Neuwerk) auf den Posten des Bezirksvorstehers des neuen Stadtbezirks MG-Ost verzichten. Einzelheiten wollen Boss und Post heute zwischen 11:00 – 12:00 Uhr in einer Sonder-Bürgersprechstunde im Giesenkirchener Rathaus bekannt geben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bad Salzuflen: Bürgerbegehren gegen Gesamtschule unterliegt in Abstimmung

logo-md-mit-schriftzug-x.gifDie Bürger von Bad Salzuflen haben am Sonntag in einem Bürgerentscheid den Weg für die erste Gesamtschule der Stadt freigemacht. 52,4 Prozent der Abstimmenden votierten gegen ein Bürgerbegehren, dass die Gesamtschule verhindern wollte. Die Abstimmungsbeteiligung lag bei 18,8 Prozent.

[ - Uhr]

Frank Boss: Wird Kirchturmpolitik manifestiert? – CDU/FDP empfehlen Strukturskizze

boss-frank.jpgDer Stadt Mönchengladbach geht es schlecht. In fast allen bundes- und landesweit erhobenen Umfragen und Statistiken liegen wir mit Mönchengladbach in den hinteren Regionen, sehr weit hinten.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

27. Sitzung der BV Giesenkirchen – SPD-Fraktion vertagt ihren Antrag

bzmg-img_0771.JPGNeben der Bedarfsplanung für Kindergärten, einem CDU-Antrag, den Hundefreilaufflächen und dem Dringlichkeitsantrag von Bündnis90/Grüne beherrschte ein Antrag der SPD diese Sitzung am 26. März 2009 im Giesenkirchener Rathhaus.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadt Leverkusen: Plakate dürfen wieder jederzeit politisch sein – Stadt will Richtlinie zugunsten direkter Demokratie ändern

logo-md-mit-schriftzug-x.gifIn Leverkusen dürfen in Zukunft auch abseits von Wahlkämpfen wieder Plakate politischen Inhalts geklebt werden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne wählen Hajo Siemes zum Spitzenkandidaten in Mönchengladbach-Ost

logo-gruene3.jpgDie Mitglieder von Bündnis90/Die Grünen wählten auf Ihrer Mitgliederversammlung am 28.02.2009 ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den neuen Bezirk Mönchengladbach-Ost.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Neuwerk: Rücktritt der stellvertretenden Bezirksvorsteherin

logo-spd4.jpg„Ich wollte wissen wie Politik funktioniert, jetzt weiß ich es“, mit diesen Worten verabschiedete sich Dagmar Pardon-Neuenhaus (SPD), stellvertretende Bezirksvorsteherin in Neuwerk, auf der Sitzung der Bezirksvertretung Neuwerk am 26.03.2009.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Umweltausschuss: Stadt soll dem Klima-Bündnis beitreten

wappen-moenchengladbach-thb6.jpgDie Stadt Mönchengladbach soll dem Klima-Bündnis e.V. beitreten und ein Klimaschutzkonzept erstellen lassen. Dies hat der Umweltausschuss in seiner vergangenen Sitzung einstimmig beschlossen.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Bürgerinitiative „nein-L19“ mit starkem Bürgerinteresse durchgestartet

logo-l19Die Spannung war groß, die Mitglieder der Bürgerinitiative hatten zur ersten Informationsveranstaltung zum Thema Planungsstand Landstraße L19 in Giesenkirchen eingeladen. Erhofft hatten sie eine Teilnahme von etwa 300 Interessenten. Die Punktlandung war perfekt, es kamen tatsächlich ca. 300 Bürger ins Marienheim in Giesenkirchen-Meerkamp.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Bürgerinitiative „nein-L19“ erhält weitere Unterstützung

logo-gbi.jpgDie Giesenkirchener Bürgerinitiative (gegen „2015″) wird die Bürgerinitiative „nein-L19″ mit Rat und Tat unterstützen. GBI-Sprecherin Andrea Hoeveler dazu: „Wir tun dieses zum einen, um die aus dem  Bürgerbegehren gegen das Projekt „Giesenkirchen 2015″ gewonnenen Erfahrungen weiter zu geben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD: Unsere Forderungen für den Theaterhaushalt werden umgesetzt

vorhang1Die SPD-Fraktion begrüßt die vorgeschlagene Erhöhung für den Theaterhaushalt für Spielzeit 2010/2011 in Höhe von rund 450.000 Euro für den Mönchengladbacher Anteil. Mit dieser finanziellen Planungssicherheit kann das Konzept „Theater mit Zukunft“ umgesetzt werden. Zugleich stimmt die SPD-Fraktion auch der Umwandlung des Theaters in eine gemeinnützige GmbH (gGmbH) zu.

Red. Rheydt [ - Uhr]


Karl Sasserath: Nach CDU/FDP-Rathausneubaupleite Schritte zur Barrierefreiheit machen

Der Neubau des Rathauses in Rheydt wird von vielen Bürgern in Zeiten leerer Kassen abgelehnt. Wohl im Hinblick auf die Kommunalwahlen hat die CDU-Fraktion die Pläne der Verwaltung zum Rathaus-Neubau nun in der Bezirksvertretung Rheydt-Mitte von der Tagesordnung genommen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hohenzollernstraße: SPD-Fraktion für den Erhalt der Bäume

schattenspender1Die SPD-Fraktion machte sich die Entscheidung zum Für und Wider Erhalt oder Fällung der Bäume an der Hohenzollernstraße nicht leicht. Um eine politische Entscheidung auf eine fachliche Grundlage stützen zu können, wurden Fachleute in die Fraktion geladen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU: Dohler Straße soll keine Gemeindestraße werden – Bürgerzorn könnte anhalten

big„Das ist hier ein reines Chaos. Es werden Chancen vertan aus formalistischen Gründen. Es wird zuwenig gemeinsamer politischer Wille entwickelt im Sinne des VEP, der ja kommen wird. Man muss die Dinge so realisieren, dass sie wirklich dem VEP entsprechen. Es kann nicht sein, dass nach wie vor 6.000 Autos durch die Dohler Straße fahren sollen“, beschieb Wolfgang Dammers, Sprecher der Bürgerinitiative Geneicken (BIG) am 17.03.2009 in einer Pause der BV-Sitzung Rheydt-Mitte gegenüber BZMG das, was er als Zuschauer erlebt hatte.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

GBI aus Giesenkirchen fordert ein realisierbares Sanierungskonzept

logo-gbi1.jpgIn einem Schreiben vom 19.03.2009 an den Bezirksvorsteher Frank Boss fordert die Giesenkirchener Bürgerinitiative (GBI) diesen zur Formulierung einer eindeutigen Eingabe zur Sanierung der Sportanlagen Puffkohlen und Asternweg auf. Hier das Schreiben.

[ - Uhr]

L19n: Wer braucht diese Strasse?

Niemand wirklich!
Ohne hier bereits ins tiefste Detail eintauchen zu wollen: Seit Jahrzehnten verfolgt die CDU landesweit und konsequenterweise auch die CDU-Mönchengladbach und alle ihr nahestehenden Institutionen und Entscheidungsträger die Fertigstellung der gesamten A44-Trasse.