Hauptredaktion [ - Uhr]

Öffentliche Sitzungen weiterer Bezirksvertretungen

logo-mgAuch die Mönchengladbacher Bezirksvertretungen tagen in der kommenden Woche:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Ausschüsse tagen letztmalig vor den Feiertagen

wappen-moenchengladbach-thb3.jpgEinen vollen Terminkalender haben die Mönchengladbacher Ausschuss-Mitglieder in der kommenden Woche. Alle Sitzungen sind öffentlich:

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Rettung des Biotops Konstantinstraße in Giesenkirchen: Bezirksvertreter Hajo Siemes informiert Anwohner über Einspruchsmöglichkeiten

Die Mehrheit der Parteien in der Bezirksvertretung Giesenkirchen hatte dem Vorhaben zwar zugestimmt, doch noch haben naturverbundene Bürger und Anwohner die Möglichkeit zu handeln:

Bernhard Wilms [ - Uhr]

FDP: Wenn wir schon keine Chance haben, dann tun wir doch einfach so

logo-fdp1.jpgNur 23 FDP-Mitglieder hatten den Weg in den Warsteiner Hockeypark gefunden und 20 davon gaben Dr. Jansen-Winkeln ihre Stimme. Und in die Abwicklung dieser Wahl waren von den 23 waren mindestens 10 Anwesende eingebunden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

FDP: Dr. Anno Jansen-Winkeln zum Oberbürgermeister-Kandidat gewählt

logo-fdp1.jpgMit überwältigender Mehrheit von 20 Stimmen wählten heute (22.11.2008) die 23 anwesenden Delegierten des außerordentlichen FDP-Parteitages ihren Fraktionsvorsitzenden Dr. Jansen-Winkeln zu ihrem Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kuturausschuss: Terminverlegung

wappen-moenchengladbach-thb2.jpgDie für den 26. November 2008 geplante Sitzung des Kulturausschusses wurde auf Dienstag, den 02. Dezember 2008, 18:00 Uhr, Raum 2028 im Rathaus Rheydt verlegt. Gründe wurden nicht benannt gegeben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Theaterfreunde: Post soll Terhorst „zurückpfeiffen“

vorhang.jpgIn einem „Offenen Brief“ fordern die Mönchengladbacher „Freunde des Theater“ unter Vorsitz von Rolf Kalthöfer den Vorsitzenden der Mönchengladbacher CDU auf, seinem jungend Parteifreund Torstern Terhorst „ins Gewissen zu reden“. Der hatte Theater als „Luxus“ für eine gesellschaftliche Elite bezeichnet. Hier der Brief an Norbert Post im Wortlaut:

Glossi [ - Uhr]

„Ich weiß nicht was soll es bedeuten“ – Einigkeit bei den Landespolitikern – auch bei denen aus Mönchengladbach

sparen.gifHallo Gladbacher!
„Alle Jahre wieder“ kommt ab Mitte 2009 die wunderbare Einkommenserhöhung auch zu Euren vier MdLs Norbert Post (CDU), Michael Schroeren (CDU), Hans-Willi Körfges (SPD) und Angela Tillmann (SPD).

Bernhard Wilms [ - Uhr]

CDU: Hommage auf Rolf Besten

logo-cdu3.jpgWenn es nicht so traurig wäre, wäre das glatt zum Lachen, aber was die JU damals auf der Karnevalsveranstaltung 2006 der CDU Mönchengladbach-Mitte zu Gehör gebracht hatten, das war schon stark.
Nicht nur der Gesang, der allemal: Nein die Inhalte, oder wie manche heutzutage sagt: die „Botschaften“.
 
Doch hören Sie selbst:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Junge Union sang über Alfred Bohnen – Gedacht hatten sie aber wohl an andere (oder einen anderen)

logo-cdu3.jpgAls er sich in 1999 aus dem politischen Leben zurückzog, war Alfred Bohnen 26 Jahre im Mönchengladbacher Rat und davon lange Jahre CDU-Fraktionsvorsitzender.
Warum die „jungen Wilden“ der CDU gerade im Jahre 2004 einen Song komponierten, in dem Alfred Bohnen vorkam, kann nur vermutet werden.
Vielleicht ja, um seinen/seinem  „Erben“ deutlich zu machen, was sie von davon halten, wenn all zu viele Posten auf eine Person konzentriert werden:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Junge Union: Der CDU geht’s gut

logo-cdu3.jpgSo die gesungene Einschätzung junger Mitglieder der CDU Mönchengladbach-Stadtmitte Anfang 2006.
Leider bricht der Song vorzeitig ab.
Sicherlich nur ein technischer Fehler und keine CDU-interne Zensur.
Aber bei dem, was da gesungen wird, sollte man gut hinhören:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hellseherische Fähigkeiten der Jungen Union?

logo-cdu3.jpgWir schreiben das Jahr 2007:
Jungpolitiker der CDU komponierten einen Song und prognostizieren auf möglicherweise zutreffende Weise das Ende der schwarz-gelben Vorherrschaft in Mönchengladbach.

Doch hören Sie selbst:

Hauptredaktion [ - Uhr]

FDP zum Theater: Es bleibt beim Zuschuss von 10,5 Millionen Euro!

logo-fdp1.jpg„So wie das Theater sich auf die Politik verlassen können muss, müssen wir uns auch auf das Theater verlassen können“, sagt Dr. Anno Jansen-Winkeln für die FDP angesichts der momentanen Diskussion über die Nachforderungen des Gemeinschaftstheaters in Höhe von 491.000 Euro.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Beirats bei der Unteren Landschaftsbehörde: 18. Sitzung – sorry, wohl eher ein Karnevalsscherz

clown-thb.jpgDer 11.11. ist allgemein bekannt als „Hoppeditz Erwachen“, die Ltd. Stadtbaudirektorin Kerkes-Grade hatte jedoch zu diesem Datum in 2008 zur 18. Sitzung des Beirats bei der Unteren Landschaftsbehörde ins Rathaus Rheydt eingeladen.
Und so versammelten sich denn ca. 30 Personen zu einer Sitzung, die einem unbeteiligten, aber interessierten Beobachter wie eine Farce vorkommen musste.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Dünner Feld: Bauland – Still ruht der See

bzmg-17-11-08_1549.jpgIn Mönchengladbach wird gebaut – oder auch nicht – oder man möchte und andere möchten nicht.

[ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: Eine Hand wäscht die andere?

logo-lilo.jpgDie Verwaltung legte mit der Anlage A in der Beratung zu Giesenkirchen 2015 einen Sportplatzentwicklungsplan vor, der von der Firma Geo 3 GmbH stammt. Herr Boss von der CDU hatte nach Aussage des Fachdezernenten Dr. Fischer von der CDU ihm den Plan mit der Kostenberechnung übergeben. Für die Sitzungen im Hauptausschuss und im Rat war die Urheberschaft für diese Pläne herauskopiert worden, so dass der Eindruck entstand, die Anlage A stamme von der Verwaltung.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hagen: Rat gegen Regierungspräsident

Das oder Ähnliches könnte spätestens 2020 auch Mönchengladbach passieren, wenn nichts passiert 🙂

Glossi [ - Uhr]


… Du mein Sohn Brutus?

bzmg-glossi-klein.jpg[14.11.2008] Hallo Gladbach, ich bin’s mal wieder. Heute ist Samstag und ich hab frei. Frei vom Schreiben, frei von der Redaktion, frei von Rebew. Und was macht dann so? Man surft. Gut auf der Elbe geht das nicht so richtig, aber schließlich gibt’s ja noch das Internet.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Symptome der Macht – Teil II: Wie sich die (CDU-)Bilder gleichen

Da gab es vor genau 6 Monaten den ersten Eklat bei den Freunden der CDU in Rheydt Mitte. BZMG berichtete: http://www.bz-mg.de/category/themenreihen/themenreihe-symptome-der-macht  Und wieder tauchten mehr und neue CDU-Mitglieder auf, und durften sich an einer Wahl beteiligen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

B90/Die Grünen: Mönchengladbacher CDU versetzt dem Theater den Todesstoß

logo-gruene1.jpgDie Entscheidung der CDU Mönchengladbach, nach den Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst für die Vereinigten Bühnen Mönchengladbach/Krefeld keine zusätzlichen Finanzmittel im Haushalt bereitzustellen, stößt bei der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen auf heftige Kritik.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD fordert ein Stärkungspaket Stadtfinanzen: CDU und FDP sagen Nein und lassen die Stadt Mönchengladbach im Regen stehen!

logo-spd2.jpgDie Landtagsmehrheit aus CDU und FDP lässt strukturschwache Städte wie Mönchengladbach mit ihren Problemen alleine. Hans-Willi Körfges hatte im Düsseldorfer Landtag einen Stärkungspakt Stadtfinanzen beantragt, um die Städte nachhaltig von hohen Zins- und Tilgungslasten zu befreien.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hans Joachim Stockschläger bleibt Vorsitzender des Landesfachausschusses für Internationale Politik der FDP NRW und will in den Bundestag

bzmg-stockschl_bpt2007c.jpgHans Joachim Stockschläger bleibt Vorsitzender des Landesfachausschusses für Internationale Politik der FDP NRW. Mit einstimmigem Beschluss bestätigten die Liberalen den Mönchengladbacher in seinem Amt, das er seit 2003 inne hat.

Hauptredaktion [ - Uhr]

FDP: Ärger in der EWMG über Nielands Vorgehen bei der Bestellung des künftigen Geschäftsführers Dr. Schückhaus

logo-fdp1.jpgVerwundert zeigt sich der Aufsichtsratsvorsitzende der EWMG, Dr. Anno Jansen-Winkeln (FDP), über eine Kolumne der Rheinischen Post zur umstrittenen Vertragsverlängerung von Manfred Nieland als Vorsitzenden der Geschäftsführung der EWMG.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU-Bezirk West: Mix aus neuen und bewähreten Kräften

logo-cdu3.jpgMit einem Mix aus bewährten und neuen Kräften will sich die CDU- MG-West bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr dem Votum der Wähler stellen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Betreuung von Arbeitslosen: Kommunen sollen selbst entscheiden

logo-cdu3.jpgUm die Ziel der Integration in den Arbeitsmarkt und der Unabhängigkeit von staatlichen Leistungen erreichen zu können, sind bei den politischen Ãœberlegungen zur Neuordnung der Betreuung von Arbeitssuchenden flexible Lösungen gefragt.