Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]

Jugendamt sucht neue Jugendschöffen

Für die Amtsperiode vom 1. Januar 2009 bis 31. Dezember 2012 sucht das Jugendamt neue Jugendschöffen für die Jugendkammer beim Landgericht Mönchengladbach und für das gemeinschaftliche Jugendschöffengericht.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Spielplätze in Mönchengladbach: Grüne fordern sofortige Schließung bis Laborergebnisse vorliegen

Ãœber 100 Spielplätze der Stadt Mönchengladbach wurden vor 1990, d.h. vor der Einführung der Zertifizierung von Bodenbelägen, eingerichtet. Bei nun durchgeführten Untersuchungen in der vergangenen Woche wurden auf dem Bolzplatz und dem Spielplatz an der Luise-Vollmar-Straße erhöhte Belastungen mit Blei und Arsen, auf dem Spielplatz am Geropark überhöhte Werte an Cadmium und Chrom nachgewiesen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Ostern ins Museum

An den Osterfeiertagen Karfreitag, 21. März, und am ersten und zweiten Osterfeiertag, 23. und 24. März, sind das Museum Abteiberg und das Museum Schloss Rheydt geöffnet. Sollte das Wetter also nicht dem kalendarisch bereits eingetretenen Frühling entsprechen und der Osterspaziergang „ins Wasser fallen“, besteht die Möglichkeit die städtischen Museen zu besuchen.
Alle anderen Ämter und Dienststellen bleiben nach Mitteilung der Stadtverwaltung Karfreitag und Ostermontag geschlossen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bündnis 90/Die Grünen mit neuem Vorstandssprecher

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am 13. März 2008 wählten die Bündnisgrünen einen neuen Vorstandssprecher. Die Nachwahlen zum Vorstand waren notwendig, da der langjährige Amtsinhaber Peter Walter sein Amt bereits im November 2007 aus beruflichen Gründen niedergelegt hat. Zum neuen Vorstandssprecher wurde Uli Laubach gewählt, der bereits von 1984 bis 1987 für die Grünen im Stadtrat war.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Spiel- und Bolzplätze: Untersuchungsergebnis für die Anlage im Geropark liegt vor

Nachdem eine Bodenanalyse auf dem Spiel- und Bolzplatz an der Luise-Vollmar-Straße ergeben hatte, dass dort Prüfwerte für Blei und Arsen überschritten waren, hat die Stadt wie berichtet entschieden, dass vorsorglich alle Bolz- und Spielplätze in Mönchengladbach, auf denen vor 1990 Tennenmaterial eingebaut worden ist, auf Schadstoffe untersucht werden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadtspitze begrüßt Pläne für neuen Campus

OB Norbert Bude: „Hochschule Niederrhein wird als wichtiger Anker in der Stadt noch stärker betont“.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Ostereier von der FDP

Wie bereits im letzten Jahr werden kurz vor Ostern von der FDP wieder Ostereier verteilt. Insgesamt 2.000 bunte Eier sind bestellt, die zusammen mit aktuellen Informationen z.B. zur Reduzierung der Stadtbezirke verteilt werden.
Dies geschieht am Donnerstag, 20.03. in Rheindahlen, Marktplatz ab 13:00 Uhr und am­Ã‚ Samstag, 22.03. auf den Wochenmärkten in Rheydt und Mönchengladbach (Alter Markt) ab 10:00 Uhr.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Vorratsspeicherung: „Wir wissen mit wem Sie letzten Sonntag telefoniert haben!“

Selten hat es eine politische Entscheidung von solcher Tragweite und direkter Bedeutung für Bürgerinnen und Bürger gegeben, die in den Medien so kontrovers diskutiert wurde. Seit dem 1.Januar 2008 werden die Verbindungsdaten elektronischer Kommunikation aller Bundesbürger für ein halbes Jahr gespeichert. So wird leicht nachvollziehbar, wer mit wem, von wo aus und wie lange über Telefon, Mobiltelefon, SMS oder e-Mail in Kontakt gestanden hat.

Hauptredaktion [ - Uhr]

KOS: Kommunaler Ordnungs- und Servicedienst zieht Bilanz

Der kommunale Ordnungs- und Servicedienst kurz, KOS genannt, ist seit mehr als einem halben Jahr im Stadtgebiet im Einsatz und soll zur Stärkung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung beitragen. Bilanz nach sechs Monaten.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Spiel- und Bolzplätze aus den 70er und 80er Jahren: 23 Anlagen werden untersucht

Nachdem eine Bodenanalyse auf dem Spiel- und Bolzplatz an der Luise-Vollmar-Straße ergeben hat, dass dort Prüfwerte für Blei und Arsen überschritten waren, hat der Verwaltungsvorstand der Stadt Mönchengladbach gestern wie berichtet entschieden, dass vorsorglich alle Bolzplätze und Spielplätze in Mönchengladbach, auf denen vor 1990 Tennenmaterial eingebaut worden ist, zügig auf Schadstoffe untersucht werden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Norbert Bude klärt auf: „Verfahren müssen klar differenziert werden“

Zu der derzeitigen Diskussion um die Reduzierung der Stadtbezirke von zehn auf vier, die in der vergangenen Ratssitzung mehrheitlich beschlossen wurde, und der von der Bezirksvertretung Volksgarten gestern angekündigten Klage bezieht Oberbürgermeister Norbert Bude wie folgt Stellung: „Eine Beanstandung des Ratsbeschlusses ist nur dann möglich, wenn dieser Beschluss das geltende Recht ver­letzt …

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU: Stadtbezirksentscheidung bisher nicht beanstandet

Die eigene Partei wirft Oberbürgermeister Norbert Bude die Verletzung seiner Amtspflicht vor. CDU-Ratsherr Dieter Breymann bleibt bei seiner Aussage, die er in der Sitzung der Bezirksvertretung Volksgarten gemacht hat.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Prüfwerte für Blei und Arsen auf dem Spiel-/Bolzplatz an der Luise-Vollmar-Straße überschritten

Bei den Vorbereitungen für den Neubau der Dreifachturnhalle an der Luise-Vollmar-Straße hat ein mit Bodengrunduntersuchungen beauftragtes Geotechnisches Büro eine Schadstoffbelastung auf dem zum Teil im Baufeld liegenden Gelände des Spiel- und Bolzplatzes festgestellt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hermges: Anbau-Abriss wegen Sturmwarnung vorerst verschoben Gasexplosion – noch sieben Personen in Hotel untergebracht

Drei Tage nach der Gasexplosion in einem Mehrfamilienhaus in der Straße am Siepensteg in Hermges dauern die Aufräumarbeiten an. Inzwischen sind die Bewohner des Nachbarhauses Nr. 13 wieder alle in ihre Wohnungen eingezogen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU/FDP: Geld für Bildung und klares Ja zum Theater

Die Vereinigten Städtischen Bühnen, die öffentlichen Spielplätze, die Optimierung von Inkassoprozessen und das städtische Beteiligungsma-nagement sind Themen eines Antrags, den die Ratsfraktionen von CDU und FDP zu den Beratungen des städtischen Haushaltes 2008 in Fachausschüssen und Rat vorlegen.