Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Braunkohletagebau: „Wald statt Kohle!“ [mit Slideshow]

Nö-isnichAm 14.04.2012 besetzten Aktivisten Bäume eines in der Nähe von Manheim gelegenen Waldes, der demnächst dem näher rückenden Braunkohletagebau Hambach weichen soll.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

CDU-Landtagskanditat Schroeren: „eindeutig ja“ zu Wanloer Forderungen, jedoch konträr zur CDU-Braunkohle­politik – Körfges amüsiert

DSC04668Die „Wanloer Gespräche“, eine Initiative von Wanloer Bürgern, hatte zum Thema Braunkohle die Landtagskandidaten des Wahlkreises 49 (Süd) zu einer Diskussionsrunde eingeladen, zu der Hans-Willi Körfges (SPD), Klaus Heimbucher (Piraten), Rohat Yildirim (DIE LINKE) und Michael Schroeren (CDU) gekommen waren.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

CDU-Bundesumweltminister Norbert Röttgen vom Paulus zum Saulus – Plötzlich Lobbyist von RWE Power? [mit O-Ton]

12-04-24-norbert-roettgenBundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU), der selbsternannte „Minister der Energiewende“ entpuppt sich seit seiner Spitzen­kandi­datur in der NRW-Landtagswahl 2012 als „Minister der Braunkohle“.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Mönchengladbacher Landtagskandidaten morgen, Donnerstag, den 26.04.2012, in Wanlo – Thema: Folgen des Braunkohletagebaues

braunkohlebagger-c-michael-hagerDie Arbeitsgruppe „Wanloer Gespräche“ lädt zu Donnerstag, den 26. April 2012, um 19:30 im Pfarrheim Wanlo zu den fünften Wanloer Gesprächen ein.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Vis-á-vis mit … der stellvertretenden Bundestagsfraktionsvorsitzenden der Grünen, Bärbel Höhn [mit O-Ton]

12-04-20-hoehn-interviewAnlässlich des Landtagswahlkampfes 2012 war die ehemalige NRW-Ministerin für Umwelt, Raumordnung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zur Unterstützung der Grünen-Kandidaten Dr. Boris Wolkowski und Hajo Siemes am 20.04.2012 in Mönchengladbach.


Hauptredaktion [ - Uhr]

BUND fordert Stopp des Braunkohlentagebaus Hambach – Umfangreiche Stellungnahme belegt Unzulässigkeit der Fortführung des Tagebaus/Neue Klage in Vorbereitung

logo-bundDer nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland startet einen neuen Anlauf zum Stopp des Braunkohlentagebaus Hambach im Rheinland.


Helmut P. Fleischhauer (Niederlausitz) [ - Uhr]

Gedanken zum Bundesberggesetz – Ein Gesetz, das einer Demokratie unwürdig ist

12-01-26-braunkohle-wattenfall-0112-01-26-braunkohle-wattenfall-02Das ist ein Gastbeitrag aus der Nieder­lausitz. Einige Passagen treffen nur auf unsere Region zu. Aber die Beispiele gelten für alle Regionen, in denen der Braunkohletagebau die Landschaft verwüstet.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Immissionschutzwall: Bergamt Düren antwortet auf BZMG-Fragen

12-01-15-wall-wanlo-000011Mit Beginn der Ausfschüttung des Imissionschutzwalles in Wanlo fielen diverse „Füll-Stoffe“ auf, die dem „Normalbürger“ dubios erscheinen müssen. Das von RWE Power aufgestellte Schuld mit zunächst nichtssagenden Stoffenummern tat sein übriges.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Viersener Kreis-Volkshochschule: Dem Tagebau auf den Grund gehen

braunkohlebagger-Foto-Chiros-piixelio-deWelche Folgen hat der Braunkohletagebau für den Naturpark Schwalm-Nette?


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wall als „wilde“ Bauschuttkippe? – Ergänzung –

12-01-15-wall-wanlo-000011Das Deklarieren von Stoffen, die in den Wall eingebracht werden, ist das Eine, was dort wirklich entsorgt wird, das Andere. In Beantwortung der Kommentare nachstehend erste Erläuterungen.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wall als „wilde“ Bauschuttkippe? [Bildergalerie]

12-01-15-wall-wanlo-000011Nachdem Mönchengladbach sich für den ursprünglich genehmigten Wall (statt einer Wand) entschied, hat RWE Power vor Wochen mit dem Aufschütten des Walls begonnen.