Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]

Flughafen: CDU-Fraktion will nicht nur Zuschauer sein

logo-cdu4.jpgDas Thema „Verkehrslandeplatz Mönchengladbach“ soll Tagesordnungspunkt in der nächsten Sitzung des Planungs- und Bauausschusses am 09.02.2010 werden.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Flughafen oder Gewerbepark Ost?

„Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!“, so lautet eine Weisheit der Dakota-Indianer. Nach Meinung der Gladbacher Grünen ist das „tote Pferd“ der Flughafen Mönchengladbach.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU-Staatssekretär Palmen in Kleve: CDU steigt aus Flughafen Mönchengladbach aus!

logo-cdu4.jpgspdMit großer Verwunderung haben der SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Willi Körfges und der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Lothar Beine, zur Kenntnis genommen, dass die CDU in NRW offensichtlich den Mönchengladbacher Flughafen endgültig abgeschrieben hat.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Internationaler Tag des Ehrenamtes

logo-vdk-mg-xx.jpgAm 5. Dezember ist der Internationale Tag des Ehrenamtes. Dieser Tag der Freiwilligen würdigt die Bedeutung des Ehrenamtes, gleichzeitig soll er auch zu mehr Engagement animieren. Der Aktionstag wurde bereits 1985 von den Vereinten Nationen ausgerufen. Laut Umfragen engagiert sich heute jeder dritte Bundesbürger ehrenamtlich. Im Sozialverband VdK sind das bundesweit rund 90.000 Menschen, in Mönchengladbach mehr als 40.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

„Schloß Gehrden“ – gutes Beispiel für „NULL-Barrieren“

„Schloss Gehrden, das ursprünglich ein Benediktinerinnen-Kloster war, ist durch seinen barrierefreien Umbau im Jahre 2008 für alle Bevölkerungsgruppen zugänglich. Gäste können ein breites Spektrum an Freizeit- und Bildungsangeboten in Anspruch nehmen.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

38. Treffen aller Beauftragten für behinderte Menschen und der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation

wappen-nrw2Die Behindertenbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen fordert: Barrierefreiheit muss bundesweit hergestellt werden – und konkretisiert auch diese Forderung.

Hauptredaktion [ - Uhr]

VdK-Integrationspreis 2009 für Meike Trapmann und Ernst-Norbert Möller

foto_katz-001Im Rahmen der Messe REHACARE International in Düsseldorf wurde zum zweiten Mal der VdK-Integrationspreis für Menschen mit Behinderung in Ausbildung und Beschäftigung im Gesamtwert von 18.000 Euro verliehen. Neun Preisträgerinnen und Preisträger wurden aus insgesamt 60 Nominierten ausgewählt. Zu den Preisträgern gehören auch die beiden Mönchengladbacher Meike Trapmann und Ernst-Norbert Möller (im Bild sitzend)

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Kasse darf Rollstuhlfahrer nicht an Verwandte verweisen

bzmg-rollstuhlEine Krankenkasse darf einem Behinderten nicht einfach einen elektrischen Rollstuhl mit der Begründung verweigern, er könne sich ja von seinen Verwandten schieben lassen.

Redaktion BZMG Viersen [ - Uhr]

Kreis Viersen: RolliService® ist umgezogen

22042009002cols2Fünf Jahre befand sich das Unternehmen RolliService® von Thomas Jansen und seinem Partner in Kaldenkirchen und dort in gemieteten Räumen. Von dort aus lieferte das Unternehmen sämtliche technische Ausstattungen für mobilitätsbehinderte Menschen. Und das nicht nur in der hiesigen Region, sondern bundesweit. Dabei bedient sich RolliService besonders auch des Internets.

Hauptredaktion [ - Uhr]

VdK-Integrationspreis: Zwei Mönchengladbacher Behinderte unter den neun Preisträgern

bzmg-p1070233-ansichtDass es Menschen mit Behinderungen ungleich schwerer haben, im Berufsleben zurecht zu kommen, könnte man als „Binsenweisheit“ bezeichnen. Wenn man sich jedoch von dieser oberflächlichen Betrachtungsweise abwendet und sich näher mit diesen Menschen befasst, stellt man fest, dass es viel mehr ist, als es die Bezeichnung „ungleich schwerer“ auszudrücken vermag.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hat MFI schon jetzt beim HDZ die Nase vorn? [mit Bildergalerie]

mfi-09-10-099Sie müssen schon einigermaßen überrascht gewesen sein, die Mitglieder des Vorstandes von ECE, als sie beim Besuch ihres Konkurrenten MFI auf der EXPO Real in München schon ein Modell eines MFI-Handels- und Dienstleistungszentrums „Mönchengladbach Arcaden“ sahen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Rheydt: Neue Radwegeführung auf der Dahlener Straße

wappen-rheydt-thb12Auf der Dahlener Straße im Bereich zwischen Kranichstraße und Spinne Morr wird derzeit auf einer Länge von 1,8 Kilometern sowohl stadteinwärts als auch stadtauswärts die Radwegeführung durch eine Neumarkierung komplett verändert.

Red. Wickrath [ - Uhr]

Grüne: Kuckels (FDP) und Brandts (CDU) lassen Bürger bei Bergbauschäden im Regen stehen

img_4280Wanlos Bürger sind stinksauer: Sie fühlen sich vom zuständigen städtischen Umweltdezernenten Bernd Kuckels (FDP) und dem Mitglied im Braunkohleausschuss Reiner Brandts (CDU) bei den Auswirkungen des Braunkohletagebaus bisher völlig allein gelassen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Mönchengladbacher Neu-Unternehmer gewinnt zwei VIP-Tickets fürs 1. Heimspiel des 1. FC Köln gegen den VfL Wolfsburg

bzmg-p1040298Am 13. Juli eröffnete ein neues BAUHAUS im Gewerbegebiet Neuss-Allerheiligen. Schon am 10. Juli hatte BAUHAUS die handwerklichen Unternehmer der Region zu einem Handwerkerforum eingeladen. Einer davon war Neu-Unternehmer Michael Rütters, der seit kurzem in Mönchengladbach einen Hausservice betreibt. Rütters war einer der sechs Glücklichen, die am 7. August von Wolfgang Rokitta, stellvertretender BAUHAUS-Geschäftsleiter, zwei VIP-Karten für das erste Heimspiel des 1. FCKöln entgegen nehmen konnte.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Ausschreibungspflicht für kommunale Grundstücksverträge: Neue Rechtsprechung

bzmg-schultz-christianWie kaum ein anderer Bereich der kommunalen Wirtschaft sind Grundstücks­verkäufe derzeit Gegenstand lebhafter Diskussionen und so zu einem  „Dauerbrenner“. Dies haben wir in Mönchengladbach im Zusammenhang mit dem seit Jahren betriebenen Ansiedlungsvor­haben ECE kennengelernt. Schlussendlich waren Politik und Verwaltung gezwungen, den Verkauf städtischer Grundstücke eu-weit auszuschreiben.