[ - Uhr]

Diätenerhöhung – Offener Brief an Mönchengladbacher Politiker

Liebe Möncherngladbacher (Kommunal)-Politiker, nein, es ist gar nicht schwierig – habe soeben gelernt – es ist nicht Gesetz, dass die Diäten „angepasst werden müssen“. Der Bundestag kann es in seiner ganzen Schönheit auch ablehnen!

Hauptredaktion [ - Uhr]

Altersarmut: Rentner haben immer weniger Geld

Die Rentnerinnen und Rentner leben nicht auf Kosten der Jüngeren. Die Behauptung einiger Professoren, dass die Alten angeblich die Jungen ausbeuten, sei empörend und falsch, so der Sozialverband VdK. Es werde vergessen, dass die Rentnerinnen und Rentner mit ihrer Arbeit den heutigen Lebensstandard in unserer Gesellschaft erst möglich gemacht hätten:­Ã‚ http://www.vdk.de/de18331

Hauptredaktion [ - Uhr]

Offene Ganztagsschulen in MG: Elternbeiträge neu geregelt

Mit Beginn des Schuljahres 2008/09 werden die Elternbeiträge für die Inanspruchnahme von außerunterrichtlichen Angeboten an Offenen Ganztagsschulen in Mönchengladbach nicht mehr wie bisher als Festbetrag erhoben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

VHS-Vortrag: Künstlersozialabgabe

Die Volkshochschule bietet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Rentenversicherung einen Vortrag zum Thema „Künstlersozialabgabe“ an. Künstler und Publizisten werden den versicherungspflichtigen Arbeitnehmern gleichgestellt und zahlen wie diese nur die Hälfte des Sozialversicherungsbeitrages.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Rathaus Rheydt: Öffentliche Ratssitzung – Etatberatung im Mittelpunkt

Die Verabschiedung des Etats für das laufende Haushaltsjahr steht im Mittelpunkt der Ratssitzung am kommenden Mittwoch, 16. April, um 15:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses Rheydt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Neue Broschüre zur Eigenheimförderung in Mönchengladbach

Das Amt für Wohnungswesen der Stadtverwaltung hat seine Broschüre zur Eigenheimförderung neu aufgelegt. Das Heft gibt wertvolle Tipps, wie sich der Wunsch von Familien nach dem eigenen Häuschen mit Hilfe von Landesmitteln realisieren lässt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Nettetal: Sprechtag Rentenversicherung

Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Rheinland findet am Mittwoch, 9. April, von 8.30 bis 12.30 Uhr im Rathaus in Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 11 (1. Obergeschoss, Ratssaal A), statt. Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (02821/58401) ist auch ein Besuch zwischen 13:30 und 15:30 Uhr möglich.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Nettetal: Sprechtag Rentenversicherung

Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Rheinland findet am Mittwoch, 26. März, von 8.30 bis 12.30 Uhr im Rathaus in Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 11 (1. Obergeschoss, Ratssaal A), statt.
Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (02821/58401) ist auch ein Besuch zwischen 13.30 und 15.30 Uhr möglich.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kreisvolkshochschule Viersen: Vortrag zur Immobilienrente

Zum Vortrag „Das eigene Haus als „Rente“ lädt die Kreisvolkshochschule Viersen am Donnerstag, 13. März, ab 19.30 Uhr, ins Lobbericher Berufskolleg, Färberstraße 3 -5, ein. Der Finanzsachverständige Werner Tegethoff stellt vor, unter welchen Bedingungen es sich lohnt, Wohneigentum in Kapital zu verwandeln und sich dennoch ein lebenslanges Wohnrecht zu sichern. Karten sind für­Ã‚ 3,00 Euro an der Abendkasse erhältlich.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Nettetal: Sprechtag Rentenversicherung

logo-dt-rv.jpgDer nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Rheinland findet am Mittwoch, 12. März, von 8:30 bis 12:30 Uhr im Rathaus in Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 11 (1. Obergeschoss, Ratssaal A), statt. Nach vorheriger tel. Terminvereinbarung (02821/58401) ist auch ein Besuch zwischen 13:30 und 15:30 Uhr möglich.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kreisvolkshochschule Viersen: Rutsch in die Armut? – Hilfe zur Selbsthilfe bei Hartz IV

logo-vhs-krvie.jpgMenschen, die Hartz IV oder Sozialhilfe beziehen, bekommen Hilfestellung und Informationen bei einer Veranstaltung der Volkshochschule des Kreises Viersen. „Rutsch in die Armut? Hilfe zur Selbsthilfe bei Hartz IV“ heißt ein Podiumsgespräch, das am Dienstag, 26. Februar, 19.00 bis 21.15 Uhr, im VHS-Zentrum in Viersen, Willy-Brandt-Ring 40, stattfindet.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Gutachterausschuss legt Grundstücksmarktbericht 2008 vor: Bauland ist nicht teurer geworden

wappen-moenchengladbach-thb.jpgDer Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Mönchengladbach hat wieder aktuelle Bodenrichtwerte für Baugrundstücke ermittelt und legt den Grundstücksmarktbericht 2008 vor.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kreisvolkshochschule: Wissenswertes über Baufinanzierung

logo-vhs-krvie.jpg(pkrvie) Der neue Kurs „Baufinanzierung“ der Kreisvolkshochschule Viersen, wendet sich an diejenigen, die ein Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen möchten, einen Neubau planen oder vor einer Umschuldung stehen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Willicher Gleichstellungsstelle bietet Vortrag: „Trennung, Scheidung, Unterhalt – was ist neu?“

wappen-willich-thb.jpg(pwil) Die neuen Regelungen zum Thema Unterhaltsrecht haben offensichtlich für reichlich Verunsicherung gesorgt – anders sind die vielen Anfragen, die zu diesem Thema bei der Willicher Gleichstellungsstelle landen, kaum zu erklären.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kreisausschuss: Nachtragshaushalt wird beraten

wappen-kreis-viersen-thb.jpg(pkrvie) Der Nachtragshaushalt des Kreises Viersen ist Thema in der Sitzung des Kreisausschusses am Donnerstag, 21. Februar, um 18 Uhr im Cambridgeshire-Zimmer im Forum des Kreishauses, Rathausmarkt 2 in Viersen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

OB Norbert Bude ist empört: Land lässt Kommunen erneut hängen

foto-bude.jpg(pmg) Mönchengladbach muss weiter auf 9,4 Millionen Euro Rückzahlung warten „Das ist absolut unverständlich“, so die Reaktion von Oberbürgermeister Norbert Bude darauf, dass die Regierungskoalition aus CDU und FDP die Beratung zum Nachtragshaushalt 2007 und zum Gesetz zum Ausgleich der Ãœberzahlungen der Kommunen bei den Einheitslasten heute ohne sachliche Begründung vertagt haben.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Willich: Jetzt Solarstromerträge ablesen!

photovoltaik.jpg(pwil) Den 28. Februar sollten Betreiber von Solarstromanlagen beachten – insbesondere dann, wenn sie den Einspeisezähler selbst ablesen und die Rechnung selber schreiben. Spätestens dann muss dem örtlich zuständigen Netzbetreiber die Jahresabschlussrechung vorliegen. Das regelt das EEG, das Erneuerbare-Energien-Gesetz.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hundesteuer am 15. Februar fällig

wappen-moenchengladbach-thb.jpg(pmg) Das Steueramt der Stadt Mönchengladbach macht alle Hundehalter darauf aufmerksam, dass nach der Hundesteuersatzung die Hundesteuer für 2008 am 15. Februar fällig ist.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Familienkarte: Anmeldeschluss Ende Februar

wappen-willich-thb.jpg(pwil) Gut angenommen wird die neue Familienkarte der Stadt Willich: Zum einen auf der Seite der Familien, die mit der Familienkarte bei zahlreichen Partner aus Wirtschaft, Handel und Gastronomie Leistungen vergünstigt bekommen, damit die Familienkasse schonen oder als Familie angeregt werden, gemeinsam etwas zu unternehmen. Auf der anderen Seite aber kommt die Karte auch gut bei den Partnerunternehmen an, die mitziehen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kreis Viersen stellt Nachtragshaushalt vor: Städte und Gemeinden werden um 10,4 Millionen Euro entlastet

geld01-thb.jpg(pkrvie) Höhere Einnahmen sowohl aus Einkommensteueranteilen und Gewerbesteuern der Gemeinden als auch aus Schlüsselzuweisungen des Landes, Verbesserungen im Bereich der Jugend- und Sozialhilfe und bei Hartz IV sowie die Senkung der Umlage des Landschaftsverbandes Rheinland verbessern die Finanzsituation des Kreises.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Mönchengladbach verkauft RWE-Aktienpaket

wappen-moenchengladbach-thb.jpg(pmg) Der Rat der Stadt Mönchengladbach hat in seiner Sitzung vom 19.12.2007 die Veräußerung des RWE-Aktienpakets für voraussichtlich 180 Millionen Euro beschlossen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Elterngeld und Ausweise für Schwerbehinderte: Neues Versorgungsamt an der Fliehtstraße

wappen-moenchengladbach-thb.jpg(pmg)­Ã‚ Die­Ã‚ elf staatlichen Versorgungsämter in NRW wurden zum Jahreswechsel aufgelöst. Die Aufgaben nach dem Schwerbehindertenrecht und nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz auf die Kommunen über. Mönchengladbach und Kreis Viersen haben dazu ein gemeinsames Versorgungsamt in Mönchengladbach eingerichtet.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kreis Viersen: Elterngeld jetzt in Mönchengladbach beantragen

wappen-kreis-viersen-thb.jpg(pkrvie) Der Kreis Viersen und die Stadt Mönchengladbach übernehmen ab 1. Januar 2008 gemeinsam die Aufgaben der Versorgungsverwaltung zum Schwerbehindertenrecht, Elterngeld und Elternzeitgesetz.

Der Standort der gemeinsamen Versorgungsverwaltung ist in an der Fliethstraße 86 bis 88 in Mönchengladbach.