Hauptredaktion [ - Uhr]


Borussia-Darlehen: CDU zieht Antrag zurück

[11.02.2011] In der gestrigen Sitzung des Finanzausschusses zog CDU-Sprecher Fred Hendricks den Antrag auf Klärung von Fragen im Zusammenhang mit dem städtischen Darlehen an die Borussia aus 2001 zurück.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Stadt richtet Schlagloch-Spendenkonto ein

[Pressemitteilung Stadt MG/bzmg] schlagloch-gewaechsDie Bürger in Mönchengladbach können sich ab sofort an der Sanierung der Straßen beteiligen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

MdL Hans-Willi Körfges: CDU und FDP setzen kommunalfeindliche Politik der vergangenen Jahre fort

P1050576-koerfgesPersönlich betroffen zeigte sich der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Hans-Willi Körfges, vom Abstimmungsverhalten seiner Mönchengladbacher Landtagskollegen zum Gemeindefinanzierungsgesetz.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hans-Willi Körfges: Erste Modellrechnung bringt über 50 Millionen Euro mehr für Mönchengladbach in 2011

P1050576-koerfgesGleich zu Beginn seiner Rede überraschte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Hans-Willi Körfges, die zahlreichen Gäste des Neujahrsempfangs der SPD-Stadtmitte: „Das Ministerium für Inneres und Kommunales hat eine erste Proberechnung  für die Zuweisungen an die Kommunen im Jahre 2011 bekannt gegeben. …

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Ab sofort kostenloser Bibliotheksausweis für Kinder und Jugendliche

logo-stadbibliothek[pmg/bzmg] Über eine gute Nachricht dürfen sich die jüngsten Nutzer der Mönchengladbacher Bibliotheken freuen. Ab heute erhalten sie ihren Bibliotheksausweis kostenlos, der Ausweis für Erwachsene wird dagegen um 2 Euro teurer.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Borussia: Tilgung des städtischen Kredites für den Stadionneubau erst nach 2017

10-12-29-rp-borussia[29.12.2010] So stellt es sich dar, was Borussia-Geschäftsführer Stephan Schippers in einem RP-Interview zur Frage nach der „wirtschaftlichen Kraft Borussias“ sagte.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Volkshochschule: Erhöhungen ab Herbst 2011

logo-vhs-mg1

[pmg/bzmg] Das neue Frühjahrsprogramm der Volkshochschule ist raus. Erst ab Herbst 2011 gelten höhere Sätze für Unterrichtsstunden in der Volkshochschule.

[ - Uhr]

Gebühren-Bescherung zum Jahresanfang – nicht nur die Hundesteuer wird stark erhöht – Weniges wird günstiger

Dok1Hört man sich in diesen winterlichen Tagen um, so wiederholt sich mit reflexartigem Automatismus eine typische, weil menschliche Bewegung.
Eine Hand des Gesprächspartners fällt abfällig von oben nach unten, oft begleitet mit den Worten: „Alles Abzocke, die machen doch sowieso was sie wollen.“
Machen „die“ das wirklich?

Hauptredaktion [ - Uhr]


17. Platz – einer von vielen „frommen Wünschen“ [mit Slideshow]

17[17.12.2010] „Hurra wir sind (fast) gerettet“ könnte es heute Abend euphorisch heißen…

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Erhöhung der Hundesteuer um 15 Prozent – Stadt erzielt Mehreinnahmen von 200.000 Euro

logo-mg[pmg] Ab Januar 2011 soll die Hundesteuer um 15 Prozent erhöht werden und dadurch Mehreinnahmen von rund 200.000 Euro erzielen. Das jährliche Steueraufkommen wird sich von bisher 1,35 auf zukünftig 1,55 Millionen Euro steigen.

[ - Uhr]

Es war einmal… – wir erinnern uns an gefühlte Wahlversprechen… – neue Gebührensätze liegen nun vor

IMG_4001Die Euphorie war groß, der Wahlkampf war so gut gelaufen wie kaum erwartet und nicht nur in der SPD wurde von goldenen Zeiten geträumt. Das ist kaum ein Jahr her, in dieser Zeit hatten die Akteure der Ampelkooperation aus SPD, FDP und Bündnis 90/Grüne Zeit, ihre Wahlversprechen in die Tat umzusetzen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne: Geld für Kita-Ausbau in Aussicht

logo-gruene.jpgNach der Veröffentlichung der Liste aller Kindertagesstätten, die als Härtefall bei der Schaffung von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren eingestuft werden, erklärt Dr. Gerd Brenner, Vertreter der Bündnisgrünen im Jugendhilfeausschuss:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Haushaltsausschuss beschließt Kürzung der Städtebauförderung

logo-gruene.jpg[pmgruene] Zum Beschluss des Haushaltsausschusses zur Kürzung der Städtebauförderung erklärt Bettina Herlitzius, Sprecherin für Stadtentwicklung der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Tilgung nur dann, wenn Borussia dazu in der Lage ist… – wie steht der Verein zu unserer Stadt?

[27.10.2010] Das Thema „Überschuldung der Stadt“ kennen Mönchengladbachs Bürger zur Genüge. In einer aktuellen Presse- Mitteilung der Stadt heißt es: „Die Finanznot vieler nordrhein-westfälischer Kommunen ist so dramatisch, dass sich der NRW-Landtag in einer Sondersitzung am Freitag, 29. Oktober, mit der Neuordnung des kommunalen Finanzwesens beschäftigen wird.“

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kürzung der Städtebauförderung: Experten erteilen Regierung unisono eine deutliche Absage

logo-grune1Zu der heutigen Debatte zur Kürzung der Städtebauförderung in der Sachverständigen-Anhörung im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung erklärt Bettina Herlitzius, Grünen-Sprecherin für Stadtentwicklung im Deutschen Bundestag:

Hauptredaktion [ - Uhr]

U3-Betreuung: FDP begrüßt Urteil

logo-fdp1.jpgDie FDP-Mönchengladbach begrüßt das gestrige Urteil des Verfassungsgerichtshofs ausdrücklich. In der Entscheidung hatte das Gericht erklärt, dass die Kommunen durch die Folgen des Kinderförderungsgesetzes rechtswidrig finanziell belastet werden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

U3-Ausbau: Mönchengladbachs Grüne froh über Urteilsspruch aus Münster

logo-gruene.jpgDer nordrhein-westfälische Verfassungsgerichtshof in Münster hat aktuell entschieden, dass das Land NRW verpflichtet ist, die Städte und Gemeinden beim Kita-Ausbau nicht zusätzlich zu belasten.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Post & Schroeren: „Höhere Schulden holen Kommunen wieder ein“

logo-cdu1.jpgDer von der NRW-Landesregierung angekündigte „Aktionsplan Kommunalfinanzen“ ist für die beiden Mönchengladbacher CDU-Landtagsabgeordneten Norbert Post und Michael Schroeren kein seriöser Ansatz, den von Überschuldung bedrohten Kommunen nachhaltig zu helfen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Die LINKE zum Aktionsplan Kommunalfinanzen: Ein richtiger Schritt ohne dauerhafte Lösung

logo-die-linke2DIE LINKE Mönchengladbach begrüßt den „Aktionsplan Kommunalfinanzen“ der NRW Landesregierung als einen wichtigen und richtigen Schritt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bündnis 90/Die Grünen: Kürzungen der Bundes­regierung gefährden energetische Gebäudesanierung in Mönchengladbach

logo-gruene.jpgKlammheimlich, mitten in den Sommerferien, reduziert die bundeseigene Förderbank „Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)“ ihre Programme „Energieeffizient Sanieren“ zum 01.09.2010 erheblich.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hans-Willi Körfges: Kommunalfinanzen – Rot-grüne Landesregierung löst Wahlversprechen ein

P1050576-koerfges„Das ist ein guter Tag für die Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Die neue rot-grüne Landesregierung hält Wort und gibt den Städten und Gemeinden wieder ihre Handlungsfähigkeit zurück“, kommentierte der kommunalpolitische Experte der SPD-Landtagsfraktion, Hans-Willi Körfges, den am heutigen Mittwoch von NRW-Kommunalminister Ralf Jäger vorgestellten ‚Aktionsplan Kommunalfinanzen‘.

[ - Uhr]

Eingriffe der Ex-NRW-Regierung Rüttgers in die kommunalen Kassen gestoppt

nrw_wappenzeichen_rgb96Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat heute ihren „Aktions­plan Kommunalfinanzen“ vorgestellt. Danach sollen die Kommunen in Nordrhein-Westfalen noch in diesem Jahr ihren Anteil an der Grund­erwerbsteuer von jährlich insgesamt 130 Millionen Euro zurückerhalten, der ihnen seit 2007 vom Land vorenthalten wurde.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Viel Unzufriedenheit über den neuen Konstantinplatz in Giesenkirchen

Konstantinplatz1Gerade einmal fünf Tage ist der Konstantinplatz nach dem Komplett-Neubau für den Verkehr freigegeben, und schon häufen sich die Stimmen der Bürger, die ihrer großen Unzufriedenheit Luft machen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Petition gegen Kürzung der Städtebauförderung unterstützen! Termin: 31.08.2010

Button_Staedtebaufoerderung„Die Städtebauförderung von 610 auf 305 Millionen Euro für 2011 zu reduzieren, wäre mehr als schmerzhaft für die Städte, denn das Programm ist gerade in Krisenzeiten unverzichtbar“(Quelle: staedtetag.de).

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Pflanzen brauchen Wasser – Stadt sucht Paten für Kübelpflanzen

logo-mg[pmg/bzmg] Die Stadt vermeldet den verstärkten Einsatz von Gießtrupps der städtischen Abteilung Grünunterhaltung und kommunaler Forst – auf bis zu 36 Grad sollen die Temperaturen steigen – da haben Menschen, Tiere und auch Pflanzen Durst. Gesucht werden daher auch verstärkt „Pflanzenpaten“.