Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Politische Verantwortung: In vielerlei Hinsicht interessante Antworten – Torsten Terhorst schweigt

schau-reden-fenster2.jpgOffensichtlich mit Blick auf die Kommunalwahl haben die angeschriebenen Politiker recht rasch auf die 4 von BZMG gestellten Fragen geantwortet. Es ist schon interessant was da zu lesen ist. Einer der Befragten meinte dazu, dass seien schwere Fragen gewesen. Das stimmt natürlich nicht, die „Schwere“ lag wohl eher in der Beantwortung. Ohne die anderen Fragen abwerten zu wollen, war die wohl spannendste die Frage 4: Welche Konsequenzen ziehen Sie, wenn Sie Ihrer (politischen) Verantwortung nicht gerecht werden?

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Kommunalpolitik in Mönchengladbach: Verantwortung – eine Frage der Ethik

ulfneu1.jpgSeit Jahren befasst sich der Mönchengladbacher Journalist, Unternehmensberater und Managementtrainer Ulf D. Posé, mit Fragen zur Ethik in Unternehmen und in der Gesellschaft.
Gemeinsam mit Prof. Dr. R. Lay und Freunden aus Wirtschaft, Wissenschaft und Beratung gründete er Ende 2003 den Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Politische Verantwortung: Antworten von Dr. Anno Jansen-Winkeln (FDP) auf 4 Fragen

logo-fdp2.jpgAm 29.12.2008 stellte BZMG den Sprechern der Ratsfraktionen 4 Fragen zum Thema „Politische Verantwortung“. Hier die Antworten von Dr. Anno Jansen-Winkeln, Sprecher der FDP-Fraktion:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Politische Verantwortung: Antworten von Helmut Schaper und Rolf Flören (LiLO) auf 4 Fragen

logo-lilo.jpgAm 29.12.2008 stellte BZMG den Sprechern der Ratsfraktionen 4 Fragen zum Thema „Politische Verantwortung“. Hier die Antworten von Helmut Schaper und Rolf Flören von der LiLO:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Politische Verantwortung: Antworten von Karl Sasserath (B90/Die Grünen) auf 4 Fragen

logo-gruene1.jpgAm 29.12.2008 stellte BZMG den Sprechern der Ratsfraktionen 4 Fragen zum Thema „Politische Verantwortung“. Hier die Antworten von Karl Sasserath, Sprecher der Fraktion Bündnis90/Die Grünen:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Politische Verantwortung: Antworten von Lothar Beine (SPD) auf 4 Fragen

logo-spd3.jpgAm 29.12.2008 stellte BZMG den Sprechern der Ratsfraktionen 4 Fragen zum Thema „Politische Verantwortung“. Hier die Antworten von Lothar Beine, Sprecher der SPD-Fraktion:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Politische Verantwortung: Antworten von Erich Oberem (FWG) auf 4 Fragen

logo-fwg.jpgAm 29.12.2008 stellte BZMG den Sprechern der Ratsfraktionen 4 Fragen zum Thema „Politische Verantwortung“. Hier die Antworten von Erich Oberem, Sprecher der FWG-Fraktion: 

Hauptredaktion [ - Uhr]

Politische Verantwortung: Antworten von Rolf Besten (CDU) auf 4 Fragen

logo-cdu3.jpgAm 29.12.2008 stellte BZMG den Sprechern der Ratsfraktionen 4 Fragen zum Thema „Politische Verantwortung“. Hier die Antworten von Rolf Besten, Sprecher der CDU-Fraktion:

Bernhard Wilms [ - Uhr]

„Politische Verantwortung“ in der Gladbacher Kommunalpolitik: Floskel und/oder Farce?

bzmg-img-0948.JPG[28.12.2008] Liest man sich die Haushaltsreden durch, stellt man eines fest: alle sprechen irgendwie von „Verantwortung“. Ist das nur Dahergesagtes, wie damals Bundeskanzler Gerhard Schröder, als er anlässlich der für die SPD verlorenen Wahlen in Hessen und Niedersachsen sagte: „Ich übernehme die volle Verantwortung“ und kein Journalist auf die Idee kam, ihn zu fragen: „Worin drückt sich denn nun Ihre Verantwortungsübernahme aus, Herr Bundeskanzler?“

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Symptome der Macht – Teil II: Wie sich die (CDU-)Bilder gleichen

Da gab es vor genau 6 Monaten den ersten Eklat bei den Freunden der CDU in Rheydt Mitte. BZMG berichtete: http://www.bz-mg.de/category/themenreihen/themenreihe-symptome-der-macht  Und wieder tauchten mehr und neue CDU-Mitglieder auf, und durften sich an einer Wahl beteiligen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Norbert Bude’s Leitbild für Mönchengladbach kommt nicht

Über ein Jahr hat Mönchengladbachs OB Bude an einem Leitbild für Mönchengladbach gearbeitet. Erst gab es eine „Langfassung“, die von den Mehrheitsfraktionen nicht verstanden wurde.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Symptome der Macht – Teil I: CDU Rheydt-Mitte

[05.05.2008] „Ein Symptom (also eine Begleiter­scheinung) ist z.B. in der Psychologie ein Zeichen, das auf eine Erkrankung oder Verletzung hinweist. Es kann durch einen Arzt bzw. Psychologen erfasst worden sein (Befund) oder auch vom Patienten selbst erfahren werden (Beschwerde).

Hauptredaktion [ - Uhr]

Leitbild „Mönchengladbach 2030 plus“ im Hauptausschuss

foto-bude.jpg[pmg] OB Norbert Bude: Leitbild setzt als Ausdruck der politischen Kultur auf Kooperation und Beteiligung, Bündnisse und Absprachen“. In der kommenden Sitzung des Hauptausschusses am Mittwoch, 20. Februar, 15 Uhr, und abschließend in der Ratssitzung eine Woche später steht das Leitbild Mönchengladbach 2030 plus“ zur Verabschiedung auf der Tagesordnung.